36.SSW- was kann ich noch tun, um mich auf die Geburt vorzubereiten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tuttifruttihh 31.03.10 - 18:14 Uhr

Hallo,

ich bin in der 36.SSW und trinke seit 2 Wochen Himbeerblättertee. Außerdem mache ich seit 3 Tagen täglich 10 Min. Dammmassage (hoffe das nützt was, angenehm ist das ja nicht wirklich). Kann ich sonst noch etwas tun um mich auf die Geburt vorzubereiten? Akkupunktur möchte ich nicht, ich hasse Nadeln.

Macht ihr sonst noch etwas?

Lg

Beitrag von ninam. 31.03.10 - 18:19 Uhr

Hallo,

ich bin jetzt auch in der 36. SSW. Wieviel Himbeerblättertee trinkst du denn am Tag?

Langsam geht es ja wohl dem Ende zu, was ja auch gut ist!

Lg
Nina

Beitrag von tuttifruttihh 31.03.10 - 18:21 Uhr

Ich trink einen Liter am Tag. So richtig lecker ist es nicht und ich muss davon dauernd auf Klo aber vielleicht geht dadurch die Geburt schneller voran. Zwischendurch soll man immer wieder 2-3 Tage Pause machen mit dem Tee, das mach ich auch.

Beitrag von vonnimama 31.03.10 - 18:19 Uhr

Hallo,

ich hasse Nadeln auch, aber die geburtsvorbereitende Akupunktur hat bei mir beide Male total geholfen. Werde es auch wieder machen. Direkt nach den ersten Anwendungen wurde mein Mumu ganz weich ...

Schau einfach nicht hin, wenn du die Nadeln drin hast. Die Zeit vergeht schnell und es ist wirklich halb so wild!!!

Ich kann es dir nur empfehlen!

LG Yvonne

Beitrag von tuttifruttihh 31.03.10 - 18:23 Uhr

Mein Muttermund ist nicht mehr fest verschlossen... das Baby liegt auch schon seit 2 Wochen fest im Becken. Also weiß ich nicht, ob die Akkupunktur überhaupt etwas bringen würde. Ich denke, man muss da auch dran glauben und das tu ich nicht. Nee, nee also ich mach ja sonst einiges, aber Akkupunktur nur über meine Leiche :-p

Beitrag von vonnimama 31.03.10 - 18:28 Uhr

Ich hab vorher auch nicht dran geglaubt, habe aber am eigenen Leib das Gegenteil erfahren ;-)

Wozu ist denn eigentlich der Himbeerblättertee gut? Hab ich noch nie getrunken. Was soll der bewirken?

Beitrag von tuttifruttihh 31.03.10 - 18:39 Uhr

Eigentlich ist die Wirkung ähnlich wie die der Akkupunktur: Also er bereitet das Gewebe auf die Geburt vor, macht Muttermund und Damm weicher. Wissenschaftlich ist das nicht bewiesen aber der Tee ist nicht teuer (1,50€/Packung, bin noch bei der ersten), also auch nicht schlimm wenns nicht hilft. Schaden tut es jedenfalls nicht.

Lg

Beitrag von vonnimama 31.03.10 - 18:43 Uhr

Also muss man da auch dran glauben!? #schein

Beitrag von tuttifruttihh 31.03.10 - 18:49 Uhr

Joa, aber das "Leiden" ist nicht so groß wie bei der Akkupunktur ;-)

Da fällt es mir leichter zu glauben. Ich mag Tee sowieso ganz gerne und der Himbeerblättertee ist zwar nicht sonderlich lecker, aber man kann ihn trinken.

Außerdem nimmt meine Hebi pro Akkupunktursitzung 10€ und wir haben nicht viel Geld. Das ist es mir nicht wert.

Lg

Beitrag von axaline 31.03.10 - 18:37 Uhr

Wie wärs mit Heublumen-Dampf-Sitzbädern ?
Das lockert das Gewebe, unter anderem den MM und den Damm, soll sogar leicht wehenfördernd sein.

Man nimmt nen Topf oder ähnliches, macht etwa ein Liter kochendes Wasser rein und eine Handvoll von den Heublumen (sollte es in der Apotheke geben).
Den Topf stellt man dann am besten ins Klo und setzt sich drauf, mit nem Handtuch über den Beinen und wartet bis es nicht mehr dampft, also etwa 20 Minuten.

Ab der 37.Woche kann man das machen, so 2 oder 3 mal die Woche, ab ET dann so oft man will.

Gruß Janine (35 SSW)

Beitrag von tuttifruttihh 31.03.10 - 18:52 Uhr

Ok, weißt Du, was die Heublumen kosten? Mag immer nicht so viel Geld ausgeben, wenn man nicht weiß, obs hilft...

Werd sonst Ende der Woche mal in der Apotheke nachfragen. Also der Himbeerblättertee kostet nur 1,50€/Packung und die hält bei mir schon fast 2 Wochen.

Hab davon auch im GVK gehört, dachte aber das wäre für Frauen, die schon ein Kind bekommen haben und beim ersten gerissen sind/geschnitten wurden. Also dass das Narbengewebe dadurch weicher wird.

Lg

Beitrag von axaline 31.03.10 - 18:56 Uhr

So teuer sind die nicht, Du brauchst normal nicht viel so 100-150 gr. sollten reichen. Die kosten sowas bei 2 Euro.

Musst nur gucken in welcher Apotheke Du die bekommst, weil einige Apotheken die wohl nicht mehr lose verkaufen (habe ich hier gelesen) sondern die im 500 gr. Pack bestellen ! Das ist viel zu viel !

Gruß Janine

Beitrag von tuttifruttihh 31.03.10 - 18:58 Uhr

Ok, gut zu wissen, vielen Dank für Deine Antwort! Na, dann werde ich nächste Woche damit loslegen. Also so gut wie ich mich auf die Geburt vorbereite, kann ja eigentlich nix mehr schief gehen :-P

Beitrag von axaline 31.03.10 - 19:05 Uhr

Das denke ich auch, und dann kommt es ganz anders ... #rofl.
So gut wie ich diesmal vorbereitet bin, muss eigentlich noch irgendetwas ungeplant verlaufen !!!

Naja, ich lass mich überraschen ! Sind ja "nur noch" 6 Wochen #heul , ich hab kein Bock mehr !

Gruß Janine