Windpocken - und nun?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von zitronengelb 31.03.10 - 18:39 Uhr

Wir haben nun die Windpocken, das gibt gesprenkelte Ostern!

Das Mittelchen zum einpinseln haben wir schon drauf. Meine Frage bezieht sich auf den Lulu, oder wie immer ihr das nennen wollt.
Da die gemeinen Bläschen ja auch auf den Schleimhäuten auftauchen, sprich auch an der genannten Stelle frage ich mich ob ich das Mittel dort auf den äusseren Schamlippen auch hinschmieren darf oder besser nicht ich kann mich noch an meine Windpocken sehr gut erinnern da ich da schon 16 Jahre alt war und es war schlicht und einfach die Hölle. Und ich kann mich erinnern dass die an der Stelle besonders schlimm gejuckt haben.
Da in der Tinktur Gerbstoffe drin sind um dien Juckreiz zu mildern frage ich mich auch ob ich sie vielleicht in Schwarztee baden soll wenn es besonders schlimm wird. Wer weiss ob das nutzt?
Danke im Voraus.

Beitrag von dore1977 31.03.10 - 18:49 Uhr


Hallo,

kauf Fenistil Tropfen und schon gibt es kein "Juck Problem" mehr.

Gute Besserung !

LG dore

Beitrag von lilly7686 31.03.10 - 18:56 Uhr

Hallo!

Baden auf keinen Fall, solang noch neue Pusteln auftauchen und die mit Sekret gefüllt sind. Also auch nicht in Tee. Wie das später mit baden aussieht, naja, siehe Beitrag über dir, ich hab keine Ahnung.

Du kannst die Mixtur auch auf Schleimhäute auftragen, hat mir zumindest unsere Ärztin gesagt.
Und kauf, wie meine Vorschreiberin sagte, Fenistil Tropfen. 2-3 mal täglich 12 Tropfen auf einen Löffel und schlucken. Hat bei meiner Tochter gut geholfen.

Alles Liebe und gute Besserung!