Östrogen - schnellerer Eisprung?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mucki35 31.03.10 - 18:40 Uhr

Hallo,
auch ich bräuchte mal wieder einen Rat von den "Expertinnen" unter Euch.
Also, ich habe von der FÄ eine Östrogen- und eine Progesteroncreme verschrieben bekommen, da ich beides nicht ausreichend selbst "bilde". Das Östrogen soll ich in der 1.Zyklushälfte schmieren, das Progesteron in der Zweiten. Meine Zyklen sind recht lange (32-34 Tage), d.h. ich habe ES immer erst ab Tag 16 / 17. Heute ist Tag 11 und ich habe die typische ES Anzeichen (Ziehen, viel spinnbarer ZS,....). Mein Persona kennt natürlich meinen typischen Zyklus und fängt immer erst ab Tag 13 an, mich überhaupt testen zu lassen. Daher meine Frage: Kann es sein, dass sich der ES durch die Hormone schneller ankündigt? Hat da jemand Erfahrung?
Vielen Dank bereits jetzt für Antworten (habt mir in letzter Zeit schon oft geholfen :-))
LG,
Dani

Beitrag von filiz72 31.03.10 - 19:18 Uhr

Der Östradiolgibfel folgt am Ende der Follikelphase des Z und leitet die fruchtbare Zeit ein. Östradio ist dem Östrogen verwandt und verantwortlich für die Produktion des ZS. Wenn der Gipfel erreicht ist, wird der ZS spinnbar, danach meist cremig-weißlich. Oder aber es kommt zum Lösen des Schleimpfropfens, der MuMu senkt sich, öffnet sich. In dieser Zeit können Spermien überhaupt erst in die Gebärmutter vordringen und überleben. Der Östradiolgipfel effiziert den LH-Anstieg, dem dann der ES folgt.

Deshalb ist oft auch bei den Ovus bereits ein etwas deutlicheres, aber noch kein positives Ergebnis zu sehen einige Tage bevor dann fett positiv angezeigt wird.

Östrogencremes erhöhen den Östradiol-Spiegel und helfen damit den LH-Anstieg zu beschleunigen. Nach dem ES wird normalerweise Progesteron gebildet durch das Gelbkörperchen.
Ist man nicht schwanger, wird die Produktion des Progesterons eingestellt. Die GSH baut sich ab, es kommt zur Mens-Blutung...

Also, zusammengefasst:
JA, es beschleunigt des ES.
:-)

Beitrag von mucki35 31.03.10 - 19:41 Uhr

Danke!! Jetzt verstehe ich auch besser, warum das helfen soll, meinen Zyklus zu verkürzen!
Schönen Abend noch!