Kampfansage.Mir reichts.Heute Nacht gibts keine Brust mehr.

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von bibabutzefrau 31.03.10 - 18:44 Uhr

wart ich leg euch noch ein paar faule Tomaten hin,hier sind noch ein paar Steine...was braucht ihr sonst noch?

Nachdem mein Kind schonmal gut geschlafen hat (das hiess bei uns-2 mal aufwachen udn weiterschlafen) schläft er nun fast gar nicht mehr.
Heute nacht kam er alle 20 Minuten und wollte trinken.Und hat einen Riesenzinnober gemacht.

Ich seh aus wie der Tot auf Raten und brauche Schlaf.Und ehe ich mein Kind schüttel oder es anschreie gibts heute Nacht die Brustentwöhnung.
Ich habe den ganzen Tag ein schlechtes Gewissen gehabt,habe mich mit einem Kinderpsychologen kurzgeschlossen,mit dem Kinderarzt (von dem ich viel halte weil er sehr viel Einfühlungsermögen hat) und bin jetzt nicht 100% überzeugt.Aber soweit dass ich es durchziehe.

Heute Nacht gibts keine Brust mehr.
Schnuffel kriegt ne Flasche mit Wasser (falls er wirklich Durst hat) und ich werde ihn streicheln wenn er schreit.
das heisst ich werde bei ihm sein.aber meine Brust lasse ich aus dem Spiel.
Und wenn er wirklich Durst hat gibts Wasser.Das Kind ist fast 10 Monate,ehrlich da sollte er zumindest mal 4 Stunden am Stück schlafen .(meine Meinung)
schreien wird er.
Ausdauernd,anhaltend.

Vielleicht hätte ich gleich das Jugendamt informieren sollen denn ich weiss nicht was meine Nachbarn heute Nacht denken werden.

ich kann nicht mehr.
Ich brauche Schlaf.seit 10 Monaten dieser Schlafterror.Keiner der mir das Kind abnimmt,ich muss alles alleine durchstehen.

Jetzt wird schlafen gelernt.
Ehe ich durchdrehe.

Jetzt isses Zeit für faulige Tomaten und Steine:

bitteschön.

Gruß Tina,am Ende ihrer Nerven.

Beitrag von 007ruft 31.03.10 - 18:56 Uhr

Hi,

ich werf nix!
Ich denk auch irgendwann sollte ein Kind mal länger schlafen auch ein so kleines!!
Ich kenns von meiner Maus der das auch droht wenn sie so weiter macht ich stille seit sie auf der Welt ist im 2 h Takt und leider ist da noch kein Ende in sicht!

Viel Kraft heut und die nächsten Nächte!

Gruß
Sabrina

Beitrag von lumani 31.03.10 - 18:57 Uhr

Hi

Ohje...das hört sich ja echt nicht so toll an! Und du hast wirklich niemanden der ihn dir mal abnehmen kann...dass du wenigstens ein paar Std. schlafen kannst (zur Not halt am Tag)???

Ich kann dich schon verstehen...und ich werfe keine Steine und keine Tomaten oder ähnliches

Wir haben auch so ein schlechtschläfer Exemplar daheim...unsere große Tochter hat mit ihren 2 Jahren und 9 Monaten vielleicht 10x "wirklich" durchgeschlafen...sie wacht jede Nacht mind. 1-2x auf und will was trinken...muss ihren Nucki suchen etc. Da wir aber im Familienbett schlafen muss ich wenigstens nicht aufsehen

Ich hab damals mit ca. 1 Jahr angefangen ihr gaaaanz verdünne Kuhmilch in eine Flasche zu tun ....davon bekam sie dann Nachts wenn sie durst hatte (kalt) und allmählich wurde aus der Milch mit Wasser halt Wasser mit Milch und irgendwann nur noch Wasser...

Ich denke die Nacht wird hart werden...sei einfach für deinen kleinen da...trage ihn, tröste ihn, kuschel mit ihm...auch wenn er schreien wird...er soll es halt nicht "alleine" durchstehen müssen sondern merken das Mama da ist auch wenn der Busen fehlt

LG

Beitrag von bibabutzefrau 31.03.10 - 19:07 Uhr

mit Familienbett komm ich einfach nicht zurecht.das hatten wir die ersten 6 Monate,mir wurde es echt zuviel.Und mich hats trotzdem genrvt wenn er 10 mal stillte.ich muss einfach mal wieder am Stück schlafen!

ja klar bin ich für ihn da,das ist mir wichtig dass er das nicht alleine durchstehen muss.Aber er muss einfach verstehen dass Mamas Brust nachts auch mal schlafen muss.Nachts ist die Milchbar ab sofort geschlossen.

Liebe Grüße

Der Tod auf Raten

Beitrag von diana1101 31.03.10 - 19:28 Uhr

Hallo Tina,

ich drück dir für heute und für die künftigen Nächte die Daumen.

Kann der Papa denn Nachts nicht mal zu dem Kleinen gehn?
Denn du riechst ja nach Milch. Deswegen könnte das eine wirklich schlaflose Nacht werden.
Der Papa riecht ja nicht nach Milch, da klappt es vielleicht besser.

Ich habe zwar leider nicht stillen können.. aber unsere Kleine auch 10 Monate alt, hatte mal eine Phase, da war war sie Nachts bis zu 4 Stunden wach.

LG Diana & Johanna - 10 Monate

Beitrag von bibabutzefrau 31.03.10 - 19:41 Uhr

der papa?*hüstel*

ich sag jetzt nichts böses.Nein.#schein

wir sind getrennt,ich bin alleinerziehend.
Er will das Kind nicht über Nacht nehmen (denn ich hock doch eh nur den ganzen Tag daheim rum und tu nichts*Achtung Ironie*)

das einschlafen hat schon mal geklappt.
aber jetzt bin ich ja auch noch fit,warten wirs mal ab wie das heute Nacht wird:-(

Beitrag von diana1101 31.03.10 - 19:50 Uhr

Drücke dir dennoch die Daumen.

LG Diana

Beitrag von anya71 31.03.10 - 19:48 Uhr

Hallo, Tina,
viel Glück.
Mehr fällt mir nicht dazu ein. Kann dich gut verstehen, bin schon manchmal fix und alle von meiner Tochter und die kommt höchstens 3 mal (na viell.4x pro Nacht). Manchmal auch nur 1x. Und ich habe meinen Mann, der oft aufsteht und mich erst weckt, wenn er sie wirklich nicht beruhigen kann. Ich hoffe, du kannst dich dann morgen etwas ausruhen, denn vor den hoff. bald guten Nächten kommen jetzt erstmal NOCH schrecklichere, nehm ich an. Gute NAcht trotzdem.
Grüße Anja

Beitrag von atebe3004 31.03.10 - 19:52 Uhr

Hallo Tina

man das tut mir aber echt leid. Ich hatte schon länger nicht von Dir gelesen und daraus habe ich geschlossen, dass alles gut ist. Und jetzt muss ich das lesen #augen

Es ist echt zum Verrückt-werden mit diesen kleinen Schlafterroristen. Bei uns hat das Coffea genau 5 Nächte gewirkt - dann ging alles wieder von vorne los.

Ich bin jetzt wieder in Behandlung bei einer Heilpraktikerin und er bekommt wieder Bioresonanz (das hat uns im Januar schon mal geholfen).

Ich ziehe wirklich den Hut vor Dir, denn bei dem Schlafmangel noch alleinerziehend - da könnte man echt mal auf böse Gedanken kommen#schein!!!!

Ich bin auch der Meinung, dass Du das richtig machst. Sollte einer gleich noch Tomaten oder Steine schmeissen würde ich einfach per Pin die Adresse austauschen und dann kann diejenige ja mal eine Nachtschicht übernehmen. Das wäre dann wenigstens konstruktiv!!!

Ich wünsche Dir eine gute und erfolgreiche Nacht.

Lieben Gruss von Miko an Tittentheo (#herzlich): Er soll endlich Schlafen lernen!!!!!

Gruss Beate

Beitrag von bibabutzefrau 31.03.10 - 20:11 Uhr

ich verstehs auch nicht.

Obs an den Rotaviren lag?

oder aber er zahnt und hat Schmerzen? ach ich weiss es nicht...

mal schaun ob ich heute Nacht konsequent bleibe.Ehrlich.ich habe schon ein bisschen Bammel.

schlafmangel ist der schlimmste Terror.

euch alles Liebe!:-)


LG Tina

Beitrag von stina79 31.03.10 - 20:05 Uhr

ich werfe auch nix...

wünsche dir viel geduld und gute nerven... einen tipp hätte ich aber noch: warne die nachbarn vor... bring ne gute flasche wein mit damit die wenigstens schlafen können und dann kann nix mehr passieren.

drück die daumen das es schnell fruchtet ;) aber die meistens verstehen es ganz schnell weil sie es merken :o)

lieben gruß und toi toi toi

Beitrag von bibabutzefrau 31.03.10 - 20:09 Uhr

pah.die feiern so oft bis in den Morgen.da müssen sie halt mal ne durchgebrüllte Nacht aushalten;-)

Beitrag von glueckskleechen 31.03.10 - 20:28 Uhr

oje, so eine Sch...#hicks

ich kenn solche Nächte auch, zum Glück aber nur sporadisch...meine Kleinste ist auch 10 Monate und trinkt nachts noch 1-? mal...aber meist schon ein paar mal.
ich geb ihr immer noch die Brust nachts, weil ich ehrlich gesagt zu faul bin, nachts aufzustehen und Flasche zu machen...und auch zu faul, lange zu kraulen, da pack ich lieber den Busen aus...#hicks
und ehrlich gesagt, genieß ich es selber noch, da ich weiß, dass ich das letzte mal ein Baby stille...*wehmütigdreinschau* aber drei reichen :-)

Jedenfalls, Respekt vor deinem Mut, ich wünsch dir viel Geduld, gute Nerven, griffbereite Ohropax und eine halbwegs gute Nacht.

vielleicht überrascht dich dein Kleiner ja doch noch und nimmt die Veränderung nicht sooo schlecht auf, wenn er erst merkt, wie ernst es dir ist...

Erzähl morgen auf jeden Fall, wie´s gelaufen ist!

LG und toi toi toi #klee

Beitrag von kati1981 31.03.10 - 20:41 Uhr

hallo!!

werfen tue ich auch nix........kann dich gut verstehen irgendwann läuft man mal auf den zahnfleisch und will einfach nicht mehr!
kenne selbst sollche nächte auch darum bin ich froh das sich mein kleiner mit knapp 5 monaten selbst abgestillt hat da wurden die nächte endlich ruhiger! schläft jetzt meisten von 19 uhr bis 4/5 uhr danach wir es aber etwas schwierig ihn wieder zum schlafen zu bekommen,nehme ihn dann immer mit zu mir ins bett da schläft er dann! weil ein grosser schläfer ist er nicht tagsüber fast garnicht,hoffe das wird nochmal anders wenigstens ein mittagsschläfchen,ist ja sonst schon lang der tag! mal abwarten!

wünsche dir für heute nacht alles gute voralldingen starke nerven und durchhaltevermögen!

lg
kati mit elias-noel

Beitrag von melle_20 01.04.10 - 07:50 Uhr

Ich werde auch ix nach dir werfen...

wir haben das porblem seit SA... er schreit nur noch...ständig..Schlafen?? 2std in der Nacht das wars....

Heute nacht hat er dann endlich mal geschlafen von halb 11 gestern abend bis 10 vor 6 heute morgen...

Unsere grosse war so ein Kind dass echt alle 3 1/2std kam bis sie glaub ich 16monate war...Durchschlafen war da auch mehr glück wie alles andere...

Und wenn du deinen kleinen spatz mal einer freundin in die Hand drückst den KiWa dazu und sie 2 std raus gehen dann kannst du wenigstens ein bisschen da schlafen.

Gestenr hab ichmeinen in den KiWa gelegt auf die Terasse gestellt und er hat geschlafen 2 1/2 std das war erholung pur...

Ich drückm dir die daumen dass du bald mal wieder richtig schlafen kannst

LG Melle

Beitrag von thu 02.04.10 - 14:57 Uhr

Hallo tina!

hab den oberen thread jetzt nicht gelesen, aber mir gehts ähnlich, habe allerdings noch einen mann der mir abends hilft.

unsere lütte schreit auch den ganzen tag und nachts will sie auch ständig an die brust, problem ist mitlerweilen, kann ich sie auch nciht mehr tragen, da ich nen bandscheiben vorfall im nacken hab und mir deswegen die hände einschlafen, davon abgesehen, ist unser großer zur zeit dermaßen neidisch und boshaft, dass ich sie allein deswegen schon nicht mehr den ganzen tag tragen darf.

ich wollte die woche auch aufhören zu stillen, und was ist wie immer, wenn kinder anders sind als sonst... sie wird krank... toll das 3. mal in 6 wochen.

weiß nciht irgendwie hab ich das mit meinem ersten wohl anders und richtig gemacht, der schlief nämlich mit 4 monaten in seinem zimemr und war nur einmal nachts wach....

naja warte ab, wahrscheinlich hat er nen schub oder wird krank, danach probiers nochmal.

ich werd jedenfalls abstillen, sobald meine kleine wieder gesund ist. mit 7 -8 monaten ist das wohl auch ok.

lg und alles gute
gruß thu