Ist meine Maus zu schwer??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von choupette1980 31.03.10 - 18:59 Uhr

Hallo,

ich wollte mal Eure Meinung hören, mache mir schon ein bischen Gedanken um unsere Tochter. Sie wiegt 12,3 Kg ist 81 cm Groß und ist gerade 16 Monate geworden.
Sie isst jetzt nicht übermäßig viel und Bewegung hat Sie meiner Meinung nach auch genug.
Was meint Ihr und was wiegen denn Eure Mäuse?

Vielen lieben Dank
Sabrina

Beitrag von jules22 31.03.10 - 19:09 Uhr

ich denke das da jedes kind anders ist. unsere maus ist jetzt 18 monate und ist gerade so 84cm und wiegt knapp 11 kilo. solange der arzt nicht sagt das es zu viel ist...

ich meine es gibt ja auch babys die mit 4,5 kilo auf die welt kommen und welche mit knapp 3 kilo.

ich würd mir da jetzt keinen kopf machen. die laufen sich doch auch noch viel babyspeck ab.

lg julia

Beitrag von luca2006 31.03.10 - 19:09 Uhr

Hallo
Was sagt denn euer KIA?
Also mein großer war mit 10,5Monaten schon 86cm groß und genau 12kg schwer.
Er war damals schon sehr moppelig;-)
Mein kleiner ist 78cm und wiegt 10,5kg und ist auch nicht gerade schlank;-)
Aber wenn der KIA sagt das es ok ist.
Übrigens ist mein großer nun 4Jahre alt und 112cm groß und wiegt 20kg.
Ist sehr schlank geworden.
Lg

Beitrag von choupette1980 31.03.10 - 19:14 Uhr

Die letzte U Untersuchung war mit 12 Monate und der ka hat nichts gesagt.
Danke schon mal für Eure Antworten #sonne

Beitrag von beco. 31.03.10 - 19:15 Uhr

Alles OK

Meiner: 13 Monate 83cm 14 kilo

Beitrag von xysunfloweryx 31.03.10 - 19:41 Uhr

Hallo,

wie kommst Du drauf? Sagte der Kia was? Schau mal beim BMI Rechner bei der DAK....ich denke, sie ist nicht leicht, aber auch nicht zu dick. Das verwächst sich schon.

Mein Kleiner ist 22 Monate alt und ca 83 cm groß und wiegt 11.5 kg.

LG Sun

Beitrag von katjafloh 31.03.10 - 20:27 Uhr

Was sagt den der KiA. Wenn sie zu dick wäre, hätte der schon lange was dazu gesagt.

Meine Motte ist 30 Mo. alt, wiegt 11,5 kg und ist 90 cm groß. Aber sie war schon immer eher eine zierliche Motte.

Lg Katja

Beitrag von 6woche.1 31.03.10 - 20:44 Uhr

Hallo


Meine Tochter ist eher von der leichten Sorte.Bei der U6 war sie 74 cm gross und wog knappe 8 Kg



Lg Andrea mit Kids

Beitrag von dream22 31.03.10 - 20:50 Uhr

huhu,

also meine Kleine hatte bei der U7 mit 2 Jahren 86 cm und 11,8 kg. bei der U6 76 cm und 8,4 kg.

LG

Simone

Beitrag von klimperklumperelfe 31.03.10 - 21:06 Uhr

Jedes Kind ist anders! Mein Henry wog in dem Alter auch soviel. Mehr sogar glaube ich. Nun wird er in vier Wochen 2, wiegt 17,5 Kilo und ist 93 cm groß...

Beitrag von babyball2007 31.03.10 - 21:37 Uhr

Ich denke schon, dass es nicht wenig an Gewicht ist.

Meine Tochter hatte zum zweiten Geburtstag 93cm und hat 12,7 kg gewogen!

12cm größer als deine Kleine und die beiden sind gleich schwer.

Aber wenn es im Rahmen liegt ist es doch kein Problem. Du kannst es ja im U-Heft anhand der Gewichtskurve nachprüfen.

LG

Beitrag von chidinma2008 31.03.10 - 22:43 Uhr

Hallo
ja ich denke das ist ein bisschen viel mein sohn ist 2 jahre alt und 86cm wiegt aber 10,5 kilo total im Norm

LG

Beitrag von culturette 31.03.10 - 23:39 Uhr

Hallo Sabrina,

mach dir keine Gedanken. Meine Tochter ist 12,7kg schwer und 82cm groß bei 17.5 Monaten. Das ist denke ich vergleichbar mit deiner Tochter.

Bezüglich ihres Gewichts hatte ich schon vor einem Jahr große Bedenken, da sie nur gestillt wurde und extrem zunahm. Von meinem damaligen Kinderarzt habe ich mich getrennt, der meinte dass das Stillen nicht mehr gesund sei. #kratz
Sie war gerade 7 Monate.
Sie hatte Beikostschwierigkeiten und somit die Breiphase komplett übersprungen, sodass ich sie bis 11 Monate voll stillen musste. Es ging nicht anders, sonst hätten wir sie zwingen müssen.

Ab 11 Monate aß sie mit vom Familientisch, das Gewicht stagnierte für längere Zeit. Die Zunahme war von nun an, mit weniger Kalorienzufuhr durchs Stillen, nur noch sehr gering.
Mit 12 Monaten wog sie 12kg bei 76cm. Meine neue Kinderärztin sagte nichts. Was sollte sie auch sagen? Das Kind war gesund, krabbelte und blickte wach in die Welt. Der Babyspeck war eindeutig vom Stillen.
Jetzt wird sie bald 18 Monate und hat 700gr in einem halben Jahr nur zugenommen obwohl ich immer noch etwas stille. 2 x tgl. zum Einschlafen.

Wichtig ist, dass man darauf achtet was das Kind isst. Manche Kinder haben einen höheren Bedarf, andere einen geringeren. Meine Tochter verstoffwechselt auch sehr langsam, d.h. nicht jeden Tag. Wir müssen schauen ob wir demnächst dahingehend etwas machen können. Aber ansonsten isst sie auch recht kleine Mengen. Zur Zeit wegen der Zähne noch weniger als ohnehin schon.
Mir glaubt kein Mensch dass sie so wenig isst wenn er sie sieht. So schnell entstehen Meinungen, tja ja.

LG
und don't worry #herzlich
culturette

Beitrag von brilliantblue 01.04.10 - 00:42 Uhr

Schau doch mal in der Tabelle hinten im gelben U-Untersuchungs-Heftchen nach.

LG