köpfchen heben in bauchlage

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von fonziemay 31.03.10 - 19:32 Uhr

hej ihr,

habe gestern in nem buch gelesen, daß die kleinen zum köpfchen heben in bauchlage die arme mehr oder weniger nach vorn strecken müssen, die handflächen zueinander gewandt, damit das überhaupt funktioniert. mein kleiner macht das nicht, er hat die arme seitlich in schulterhöhe und dann angewinkelt, die hände zu fäustchen geballt, und quält sich noch etwas mit dem köpfchen heben. er hat zugegebenermaßen ein ziemliches dickköpfchen (bei geburt schon 39 cm ku), daher dachte ich bisher immer, es läge daran.

ich frage mich nun, ob die babies den dreh mit den ärmchen und händen irgendwann von selbst rausbekommen, oder ob ich ihn dabei sanft unterstützen sollte, damit er die bauchlage nicht immer als so demotivierend empfindet (so kommt es mir zumindest vor)? natürlich hat er noch ein wenig zeit, er ist jetzt 11 wochen alt, und ich will ihn auch zu nix zwingen, aber die bauchlage sollte doch auch trainiert werden, oder?

Beitrag von littleblackangel 31.03.10 - 19:39 Uhr

Hallo!

Mach dir da ein bissl weniger Stress!

Mein großer hat die Bauchlage gehasst! Die Arme hat er bis er krabbeln konnte nicht nach vorne bekommen. Er war nur am motzen und am meckern...meist total am schreien, wenn er nur ahnte, das man ihn auf den Bauch legen wollte...

Mit sieben Monaten dann drehte er sich und kam in den Vierfüßlerstand...mit 7 1/2 Monaten saß er dann und mit 8 Monaten krabbelte er und zog sich überall hoch. Ohne Bauchlage-trainieren!


LG Angel mit Lukas *21.06.08 und Anastasia *01.08.09 (die sich nichtmal mehr drehen will, aber sitzen bleibt, wenn man sie hinsetzt...#augen)

Beitrag von diana1101 31.03.10 - 19:40 Uhr

Hi,

ich weiss es meistens leichter gesagt als getan. Und ich selbst habe lange gebraucht.
Aber setz dich und deinen Kleinen nicht unter Druck.

Die Kleinen lernen in ihrem eigenen Tempo.

Meine Kleine ist jetzt 10 Monate alt. Und kann weder robben, noch krabbeln, noch setzt sie sich alleine hin, noch zieht sie sich hoch, noch läuft sie.

Und Johanna hat in dem Alter die Bauchlage gehasst. Ich konnte sie keine 5 min so hinlegen.
Auch schlafen wollte sie NIE so.
Mittlerweile liegt sie nur noch auf dem Bauch.

Hab gedullt. Er macht das schon.

LG Diana

Beitrag von haruka80 31.03.10 - 20:02 Uhr

Wir hatten die U4 mit 11 Wochen und da war es gar nicht schlimm, das mein Sohn den Kopf nicht heben konnte. Er hats immer gehasst,bis er sich selbst drehen konnte. Immer wieder auf den Bauch legen, irgendwann kommt das, auch wenn man sich selbst immer Stress macht, die Kleinen lernen das irgendwann!

L.G.

Haruka

Beitrag von fonziemay 31.03.10 - 20:30 Uhr

vielen dank für eure antworten!

mein gefühl sagt mir ja auch, abwarten und ihn machen lassen, wann und was er möchte. hab mir nur sorgen gemacht, daß er - wenn er das köpfchen heben so falsch angeht, falsche bewegungsabläufe lernt und zudem durch seine mißerfolge total demotiviert wird. aber die sind dann wohl unbegründet :-)

wünsch euch nen schönen abend!

Beitrag von karin3 31.03.10 - 20:31 Uhr

Hallo,

leg ihn einfach öfter auf den Bauch, dann lernt er es irgendwann. Dabei kannst du ihm ja dabei "zeigen" wie viel besser es mit nach vorne gestreckten Ärmchen geht.
Das mit den Händen hat meine Tochter nie gemacht.

LG Karin

Beitrag von kula100 31.03.10 - 20:54 Uhr

Hi,
meiner macht das auch erst richtig seit der 15 - 16 Woche. Vorher hat er den Kopf kurz angehoben wenn ich ihn auf den Bauch gelegt hab aber das war eher dürftig. Dann auf einmal guckt er mich an mit erhobenen Kopf und grinst über beide Backen. Also mach Dir kein Stress leg ihn immer mal in Bauchlage und der rest kommt von allein :-)

lg kula100

Beitrag von guste1974 31.03.10 - 21:00 Uhr

Mach Dir bzw Euch keinen Stress - Dein Kleiner ist ja erst 11 Wochen.
Du kannst ihn aber etwas motivieren, indem Du ihm ein zur Rolle gedrehtes Handtuch in Bauchlage unter den Brustkorb schiebst bzw ihn mit der Brust darauf legst. Die Ärmchen können dann ganz bequem nach vorn über die Rolle gelegt werden und durch die etwas erhöhte Position bekommt er vielleicht Lust daran, mal aus dieser Lage die Welt anzuschauen. Meine Motte fand das zuhause immer langweilig und hat selten den Kopf versucht zu heben, aber im Pekip Kurs konnte sie dann immer auf Anhieb aus dieser Handtuchlage die anderen Babys gucken :-)

Also #tasse und abwarten. Es kommt schon irgendwann...

Beitrag von lienschi 31.03.10 - 21:49 Uhr

huhu,

mein Kleiner ist jetzt fast 6 Monate alt und hat auch noch nicht geschnallt, dass es viel besser ist, wenn man die Arme nach vorne nimmt und sich drauf abstützt.

Er macht immer schön den Flieger und wundert sich, dass mit der Zeit der Kopf schwer wird... nach 10 Minuten ist die Bauchlage dann doof und er wird quengelig.

Auch wenn sie ihm nicht gefällt, lege ich ihn jeden Tag 2-3x in Bauchlage. Ich nehme auch mal seine Arme nach vorne, um ihm zu zeigen, dass das auch geht... aber ich zwing ihn zu nichts und dreh ihn wieder rum, wenn er quengelig wird.

Ich finde das nicht schlimm, dass er das noch nicht kann.
Jedes Kind hat seinen eigenen Zeitplan für solche Lernabläufe... die Zeit sollte man ihnen auch geben.

lg, Caro

Beitrag von zauberfee03 31.03.10 - 22:44 Uhr

Mein kleiner mann 9 wochen alt der kann sein köpfchen super heben das hat er nach der geburt schon gemacht das mit den armen hab ich nicht drauf geachtet aber ich glaub er macht auch ne faust und arme auch in schulter höhe voll süß...