Was würdet ihr tun. Nicht gewollte Geburtstagsparty

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von claudia.1970 31.03.10 - 19:38 Uhr

Hallo

Ich hab momentan ein riesen Problem.
Morgen werd ich 40 und ich möchte nicht feiern. Im Gegenteil, ich hätte lieber einen total ruhigen und gemütlichen Tag, ohne Stress, ohne Besuch und vor allem ohne Party.

Dies hab ich bereits vor Monaten meinem Freund mitgeteilt und zwar ziemlich deutlich.
Dann hab ich vor einigen Wochen gemerkt das er was plant zu meinem Geburtstag und herausbekommen das er ne Überraschungsparty angeleiert hat.
Überraschung hin oder her, ich hab ihn darauf angesprochen und ihm gesagt das ich das nicht möchte und das ich es lieber hätte wenn er meinen Wunsch respektiert.

Ich hab sogar "angedroht" das ich das Haus verlassen werde wenn er mir hier irgendwen anschleppt.

Ich muss dazu sagen wir sind seit über 4 Jahren zusammen, leben aber getrennt und knapp 200 km voneinander entfernt. Seine gesamte Familie wohnt ebenfalls in seiner Nähe.

Und jetzt weiss ich definitiv das er morgen samt seiner Geschwister und Eltern hier auftauchen wird. Er hat 4 Geschwister und da kommen nochmal insgesamt 11 Kinder dazu. Ausserdem hat er meine Family eingeladen. Das sind meine Brüder samt Ehefrauen und auch nochmal 4 Kinder.

Ich habe also morgen die ganze Bude voller Besuch und das obwohl ich überhaupt keine Lust darauf habe.

Wie würdet ihr reagieren ???

Da meine Tochter letzten Donnerstag Geburtstag hatte, hab ich mir schon überlegt mit ihr morgen abend essen zu gehen so das ich garnicht da bin wenn die ach so tolle Geburtstagsparty steigt.
Aber auf der anderen Seite ist es natürlich auch blöd wenn seine ganze Family 200 km weit fährt um zu meinem Geburtstag zu kommen.

Ich weiss nicht wie ich mich verhalten soll und bin total sauer auf meinen Freund. Und das wird auch für ihn defintiv noch ein Nachspiel haben denn ich will mir das nicht so einfach gefallen lassen. Es ist schliesslich auch mein Haus was morgen wegen Überfüllung geschlossen sein wird und die Sauerei darf ich dann am Freitag wieder wegmachen.
Ach Mensch ich bin einfach so wütend auf ihn und weiss garnich wie ich mich jetzt verhalten soll.

Was würdet ihr tun ?

LG
Claudia

Beitrag von mini-bibo 31.03.10 - 19:44 Uhr

Hallo Claudia,

wenn Du das so gesagt hast und auch angedroht hast, nicht zu Hause zu sein, dann würde ich das auch machen!

Schnapp Dir Deine Tochter und geh essen und danach noch ins Kino oder so #schein (so, dass ihr wirklich spät nach Hause kommt ;-) )

Welches Nachspiel wird das denn haben?

LG mini

Beitrag von claudia.1970 31.03.10 - 19:55 Uhr

Nachspiel war im Sinne einer heftigen Diskussion gemeint. Er kommt mir nicht einfach so davon das ichs unter den Teppich kehre und so tue als sei nichts passiert.
Ich fühle mich einfach nicht ernst genommen und das mit der Party ist leider auch kein Einzelfall.

Wie schon erwähnt wohnen wir weit auseinander, ich habe hier meine Bude und meinen Garten und die Kids. Wenn er am WE hier ist muss alles so laufen wie er das will.
Er will mir vorschreiben wie ich meinen Garten zu machen habe, wie ich meine Möbel zu stellen habe, was meine Kinder zu tun haben usw.
Ich habe mich bisher immer durchgesetzt und wenn es hart auf hart kam dann durfte er nach einem "Streit" auch schonmal nachts um 2 Uhr nach Hause fahren.

Er hat bereits 2 gescheitere Ehen hinter sich genauso wie ich. Allerdings hatte er vorher Frauen die total unselbstständig waren und wo er alles machen musste. Ich bin aber genau das Gegenteil und mache lieber alles selbst, egal ob es renovieren ist oder auch mal eine Terassenüberdachung zu bauen.
Ich respektiere ihn und lasse ihn auch sehr vieles machen weil ich weiss er macht es gerne, aber er muss auch respektieren das ich es kann und das ich gerade in meinen 4 Wänden und auf meinem Grundstück selbst etwas machen will.
Doch er setzt sich sehr oft über das hinweg was ich möchte und wenn es nicht nach seinem Kopf geht wird er schnell bockig und es kommt zum Streit.

Ich habe schonmal darüber nachgedacht mich von ihm zu trennen obwohl ich ihn liebe. Und ich weiss er liebt mich auch.
Aber dieses ständige bevormundet werden nervt mich total.

Ich weiss einfach nicht mehr ob die Beziehung auf Dauer noch Sinn macht, Liebe hin oder her aber jemanden zu lieben reicht einfach nicht aus wenn das drumherum nicht stimmt.

LG
Claudia

Beitrag von nick71 31.03.10 - 20:09 Uhr

"Da meine Tochter letzten Donnerstag Geburtstag hatte, hab ich mir schon überlegt mit ihr morgen abend essen zu gehen so das ich garnicht da bin wenn die ach so tolle Geburtstagsparty steigt."

Das wird wohl die wirkungsvollste Art sein, deinem Freund klar zu machen, dass er deine Wünsche in Zukunft besser respektiert.

Soll ER doch der lieben Verwandtschaft erklären, warum du nicht da bist...es ist nicht dein Problem und du solltest es nicht zu deinem machen.

Es ist eine Respektlosigkeit sondergleichen, dass er sich über deinen Wunsch hinwegsetzt, obwohl du ihm zweimal sehr deutlich gesagt hast, dass du deinen Geburtstag nicht feiern möchtest.

Beitrag von ab und wech... 31.03.10 - 20:09 Uhr

wer den wunsch nicht respektiert (in diesem fall dein freund), dass ich zu meinem geburtstag keine party haben möchte und nur meine ruhe oder so, der soll dann schon sehen was er davon hat. nämlich das ich an deiner stelle echt nicht zu hause sein würde!

und am besten sollst du dann noch für alle was zu essen zaubern oder wie? #augen ich meine, die kommen ja nicht alle von weit her um mit leeren magen da rum zu sitzen oder wie hat dein feiner freund sich das gedacht?

Beitrag von metalmom 31.03.10 - 20:17 Uhr

Weiss er denn, dass Du von der geplanten Party weisst? Wenn nicht, dann verkrümel Dich und tu überrascht wenn er Dich fragt wieso Du nicht da warst. Kann mich den Vorschreiberinnen nur anschliessen. Denn es ist DEIN Geburtstag und wenn DU keine Party möchtest, dann hat er das zu respektieren. Und wenn er trotzdem Leute einläd ist das nicht Deine Sorge. Ein Nachspiel würde ich ihm nicht auch noch aufbrummen, denn ich denke die Blamage wenn er dasteht wie Hein Blöd ist schlimm genug und wird ihm eine Lehre sein.
Verbring Deinen Geburtstag so wie Du es möchtest.
Viel Spass dabei.

Beitrag von reethi 31.03.10 - 20:41 Uhr

Hallo!

Warum willst Du denn so partout nicht feiern?!
Ich finde es nicht schlimm, dass Dein Freund sich anstrengt und eine Feier für Dich organisiert...Ich finde es sogar ziemlich nett...Zumal ja auch Deine Familie kommt und sich Zeit nimmt für Dich!

Und ich kann mir vorstellen, dass wenn er das als Überraschung plant bestimmt auch für Essen und Trinken gesorgt ist und jeder etwas mitbringt. Und sicherlich wird entweder einer aus der Familie und er selber auch beim aufräumen helfen.

Und dann einfach zu sagen dass Du verschwindest-ich weiß nicht. Ist doch irgendwie blöd, oder nicht? Damit versaust Du Dir doch auch den Tag-musst Dir überlegen dass Du rechtzeitig verschwindest, und den Abend mit Deiner Tochter kannst Du bestimmt auch nicht genießen, geschweige denn das Theater hinter her.

Wenn Du es partout nicht willst-dann ruf Deine Familie an und sag denen ab und ruf seine Familie an und sag ab. Einfach zu verschwinden, obwohl Du es weißt, finde ich kindisch.

Trotzdem viel Spaß morgen!
Neddie

Beitrag von geburtstagskerze 31.03.10 - 21:56 Uhr

wenn ich zu meinem partner sage, dass ich KEINE feier möchte, dann sollte er ja wohl den wunsch respektieren und nicht doch hinter meinen rücken was starten und mir vor dem kopf stoßen. ist ja schließlich MEIN geburtstag und kann ihn ja gestalten, wie ICH es möchte!
im übrigen sollte ja jeder selber wissen, ob man geburtstag feiert oder nicht #aha

mag ja eine gute absicht dahinter stecken, aber die TE hat ja schon gesagt, dass sie keine feier möchte!

Beitrag von claudia.1970 31.03.10 - 22:49 Uhr

Hallo

Das ich nicht feiern will hat viele Gründe. Allen voran aber meine gesundheitliche Verfassung. Mir geht es seit einigen Monaten nicht sonderlich gut. Habe chronische Bronchitis und quäle mich seit ca 4 Monaten mit einer nicht endenen Erkältung rum. Ich fühle mich jeden Tag wie vom Bus überrollt bin mehr oder minder alleinerziehend mit 6 Kindern im Haus und habe nicht die Möglichkeit mir mal Ruhe zu gönnen.

Ich möchte einfach nicht feiern weil mir der Sinn nicht danach steht. Ich nutze seit Monaten jede Minute in der ich mal ausspannen kann und momentan sind Ferien und meine Kids dadurch viel ausgeglichener und ruhiger. Dies kommt mir zugute und ich hab wenigstens hin und wieder mal Ruhe.

Meine Familie ( Meine Eltern und Geschwister ) habe ich bereits angerufen und sie respektieren meine Entscheidung das ich nicht feiern will. Und sie werden auch defintiv nicht hier erscheinen.

SEINE Familie kann ich nicht anrufen da ich zu denen so gut wie garkeinen Kontakt habe. Ich sehe seine Familie nur hin und wieder mal bei irgendwelchen Familienfeiern wo ich notgedrungen mit eingeladen werde weil mein Freund sonst dort nicht erscheint.
Die Familie mag mich nicht weil sie der Meinung ist das mein Freund alleine besser dran wäre nach 2 gescheiterten Ehen und keine neue Frau an seiner Seite würde jemals von seiner Familie wirklich aktzeptiert werden.
Und ehrlich gesagt finde ich es von seiner Familie schon ziemlich heavy hier überhaupt aufzutauchen wo sie mich doch eh nicht aktzeptieren.

Und um auf deinen letzten Satz eingehen.
Was ist kindisch daran wenn ich mir meinen Geburtstag so gestalte wie ICH es möchte. Ich verschwinde ja nicht EINFACH SO sondern habe es meinem Freund MEHRFACH gesagt das ich das nicht will und das ich wenn er dies nicht respektiert eben gehen werde.
ER setzt sich über meine Wünsche hinweg und will so wie immer das alles so läuft wie er es will.

LG
Claudia

Beitrag von nina 01.04.10 - 07:38 Uhr

---Und ehrlich gesagt finde ich es von seiner Familie schon ziemlich heavy hier überhaupt aufzutauchen wo sie mich doch eh nicht aktzeptieren.---




ja erstmal das und das dein freund die denn überhaupt einlädt? #kratz
er muß doch wissen, dass das verhältnis nicht das beste ist usw.

Beitrag von weiblich-ueber-30 31.03.10 - 21:07 Uhr

Hallo.....!



Oh oh....! Führe grade eigentlich das gleiche wie Dein Freund im Schilde!

Nur das mein Mann erst im Mai feiern wollte!
Aber zu spät! Freitag Abend stehen hier 50 Leute auf der Matte und rufen Überraschung!

Mein Mann ist letzte Woche 30 geworden, aber war seitdem aus beruflichen Gründen noch nicht wieder zu Hause!

Ich hoffe er freut sich, ich hab nämlichschon für alles 500 € ausgegeben!


Beitrag von unilein 31.03.10 - 22:41 Uhr

Du hast geschrieben, dass du ihn, als du von der Party Wind bekomen hast, darauf angesprochen hast, dass dir das nicht gefällt und du dir gewünscht hättest, er hätte deinen Wunsch respektiert.

Ich verstehe irgendwie nicht, wie dieses Gespräch ausgegangen ist. Da geht man dann doch nicht einfach auseinander und sagt: "So, du hast also Leute eingeladen? Das finde ich blöd"

Da klärt man das doch irgendwie. So, dass entweder der, der die Überraschung wider Willen geplant hat, seinen Fehler einsieht und alles wieder rückgängig macht oder eben dass der andere sich am Ende doch auf die Party einlässt. Wäre ich du gewesen, hätte sich das Gespräch, falls ich selbst partout nicht einlenken wollte, so lange hochgeschaukelt, bis er entweder alles abbläst oder ich so sauer bin, dass ich ihm unmissverständlich verklickert hätte, dass ich nicht da sein werde und es sein eigenes Pech ist, wenn er die Leute trotzdem antanzen lässt.

Bei dir scheint es aber so, als wäre das Gespräch irgendwie ungeklärt abgebrochen worden ...

Beitrag von claudia.1970 31.03.10 - 22:57 Uhr

Hallo

Nein es wurde nicht ungeklärt abgebrochen.
Ich habe es ihm gesagt das ich das nicht möchte. Er hat immer so getan als wäre da nichts dran das er Leute eingeladen hat.
Er ging also beim ersten Mal überhaupt nicht darauf ein was ich gesagt habe.

Ein paar Wochen später hab ich dann erfahren das er defintiv einige Leute eingeladen hat und habe ihn wieder darauf angesprochen. Ich habe ihm unmissverständlich klargemacht das ich es nach wie vor nicht möchte und das er das lassen soll. Ich habe es hochkochen lassen und wurde provokant indem ich ihm gesagt habe das es immerhin noch MEINE Bude ist in der er die Leute eingeladen hat und das ich das nicht billigen werde.
Ich habe ihm ausserdem gesagt wenn er nicht von seinem Vorhaben abkommt das ich ihn samt Gefolge rausschmeissen werde. Ich habe alles mögliche versucht um ihm unmissverständlich klar zu machen das ich defintiv keine Party will.

Von ihm kam jedoch nicht wirklich viel ausser gegrinse und ein "Ja ist ja gut ich habs gehört"

Also was sollte ich Deiner Meinung nach noch tun ???
Noch deutlicher konnte ich nicht werden
Aber er hat keinen Rückzieher gemacht. Ich habe heute erst persönlich wenigstens meine Familie davon überzeugt morgen nicht hier aufzutauchen. Sie haben meinen Wunsch respektiert und bleiben morgen zuhause.

Und ich sehe nicht ein das ich einlenke da ich ihm schon vor ca. einem halben Jahr als wir auf einer Geburtstagsfeier ( ebenfalls der 40. ) waren gesagt habe das ich froh bin nicht zu feiern. Und das ich das auf keinen Fall möchte weil ich einfach froh bin wenn ich meine Ruhe habe.
Er wusste also schon lange bevor er damit anfing diese Party zu planen das ich das nicht will und hat es trotzdem durchgezogen.

LG
Claudia

Beitrag von unilein 31.03.10 - 23:55 Uhr

Naja das kann man nur auf zweierlei Arten interpretieren.

Entweder er ist ein gedankenloser Arsch, der sich nicht die Bohne für deine Bedürfnisse interessiert oder er hat vor, dich mit so einer super tollen Party wie du sie dir nicht vorstellen kannst von deinen "Eremiten-Vorlieben" abzubringen. Dazu sollte dann aber auch gehören, dass du nichts machen musst, was dir den Tag verderben könnte wie Essen zaubern oder hinterher saubermachen.

Leider wirst du dich wohl vorher entscheiden müssen, an welche von beiden Varianten du glaubst.

Ich bin ja ziemlich konsequent und würde morgen genau das machen, was du auch schon angesprochen hast: Nicht da sein. Oder halt wirklich alle rausschmeißen, wie du es angekündigt hast, aber das könnte ich wiederum nicht.

Deine Familie hast du ja eh ausgeladen. Die Chance, dass es doch noch eine schöne Party für dich wird, hast du damit ja quasi ohnehin schonmal ausgeschlossen.

Beitrag von claudia.1970 01.04.10 - 00:06 Uhr

Stimmt das habe ich ausgeschlossen da es mir einfach nicht gut geht. Mit Fieber und einer "Rotznase" sowie geschwollenen Lymphknoten am Hals und unterträglichem Husten seit Monaten kann und will ich keine Party feiern.

Schön würde die für mich nie und nimmer werden da für mich momentan das allerschönste ist wenn ich im Bett liegen und schlafen kann. Jetzt ist mein Kleiner auch noch krank und will gerade nicht schlafen so das ich wahrscheinlich die halbe Nacht auch nicht zum schlafen komme.

Da kann einfach keine Party schön sein.
Nichtmal essen gehen mit meiner Tochter wäre wirklich schön weil ich mich einfach beschissen fühle. Aber da kann ich mich in Ruhe an einen Tisch in einer Ecke setzen und hab wahrscheinlich noch 1000 mal mehr Ruhe als hier zuhause zu bleiben bei einer Party die ich nicht wollte.

Beitrag von xyz74 01.04.10 - 15:20 Uhr

Mein Schwager wollte mich auch mal "zwingen" meinen 30. zu feiern und das obwohl ich wohl seit ich 25 war, immer sagte, dass ich an dem Tag nur wa sfür mich machen will.
Er meinte, dann wir stehen dann einfach bei dir vor der Tür (Anfahrt wäre ebenfalls 250km gewesen), was willst Du dagegen machen?
Ich: "Wenn Du scharf drauf bist, vor verschlossener Tür zu stehen, kannst Du Dir das ja gern antun"

An diesem Geburtsag hab ich eine wunderschöne Cabriotour durch Salzburg gegönnt. :-p
Mein Schwager redet seit dem nicht mehr mit mir aber wer will schon mit dem reden #rofl#rofl#rofl

Mein Geburtstag!
MEIN Tag!
Ich mache was ich will!

Wenn Du essen gehen willst, dann solltest Du das auch tun.
Ansonsten gönn dir mit Deiner Tochter einen schönen Wellnesstag.
Das mache ich auch liebend gern an meinen Geburtstagen :-)
Schenke mir dann selber einen tollen Tag im Spa #cool

Beitrag von myszka76 01.04.10 - 04:08 Uhr

#herzlich Glückwunsch zum Geburtstag Claudia!

Ich würde an Deiner Stelle genau das tun wonach Dir der Sinn steht - mit Tochter essen gehen! Mensch Du wirst 40 und wenn Dein Freund nicht hören will - muss er halt spühren.

Da kenn ich leider selber auch nix.

Nur schade, dass an DEINEM Geburtstag DEIN eigenes Haus "besetzt und belagert" ist....

Trotz allem. Einen schönen Tag wünsche ich Dir.

#blume#blume#blume
myszka

Beitrag von badguy 01.04.10 - 08:27 Uhr

Na dann ist ja heute dein Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch.

Mir ist mal was vergleichbares passiert. Hab für meine Freundin geplant, getan und gemacht und sie war stinkesauer, meinte, sie hätte lieber ihre Ruhe. Ich bin halt davon ausgegangen, dass sie den Stress der Planung nicht haben möchte. Weit gefehlt. Shit happens. Geburtstage haben unterschiedliche Stellenwerte für jeden Menschen. Man meint es gut und der Andere sieht es anders. Ich denke, man muss den Partner da verstehen lernen. Du bist seit längerem gesundheitlich nicht auf dem Damm, ich kanns nachvollziehen. Warn ihn vor, dass du heute Abend definitiv nicht da sein wirst und geh halt wirklich raus. Es ist dein Geburtstag, nicht seiner. Er meint es gut und liegt trotzdem daneben. Gib ihm die Chance den Schmodder abzublasen und gut ist.

Ich hab meine Freundin letztes Jahr verstehen gelernt. Als ich zu ihr meinte, ich würde dieses Jahr nicht feiern, mir wäre nicht danach, kam nur ein "Ähh, ich hab T+S eingeladen!". Meine beste Freundin und Partner. Die können immer kommen aber wenn die ganze Sippe angekommen wäre, prost Mahlzeit!

Beitrag von frauke131 01.04.10 - 10:46 Uhr

Wenn ich mir das alles durchlese, geht es hier doch nicht um eine Party, sondern um eine "Beziehung", die nicht funktioniert.

Ich fände es schön, wenn mein mann für mich was organisiert. Du aber bist genervt und denkst an Trennung. Und ich glaube, dass solltest du tun. Horch mal in Dich rein! Ich glaube Liebe ist da nicht!