Eure Meinung ist uns wichtig

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wir2005 31.03.10 - 20:41 Uhr

Hallo ihr lieben!

Ich bin neu hier und zum ersten Mal schwange:-)r.

Hier kommt in Kurzform unsere Erlebnisse.
War das erstemal bei 6+3 beim FA und er hat Vaginal-US gemacht. War nicht zufrieden - Fruchthohle nur 5,5cm und nichts zu sehen - meinte es ist eine gestörte SS. Blutentnahme, dabei festgestellt das das Progesteron zu niedrig war bei 8,2.

Wieder Termin bei 6+6 nochmal US und Blutentnahme. Hier war die Fruchthöhle auch nur bei 5,5cm, das Progesteron immer noch zu niedrig, aber der HCG-wert ist gestiegen. Nehme seitdem Utrogest.

War am Montag bei 8+3 wieder beim FA. War schon aufgeregt und eigentlich mit einen Termin zur AS gerechnet. Aber er hat mit dem Vaginal-US eine größere Fruchhöhle gesehen, jedoch nicht so richtig einen Embryo. Dann doch etwas kleines. FA meint es ist ein Embryo, aber für 9.Woche zu klein (eher wie 7.) und das Herz hat langsamer geschlagen, als es am Anfang schlagen sollte. Sie meint, wie sollten uns keine alzu großen Hoffnungen machen, dass es noch was wird#zitter.

Was meint ihr dazu, bzw. wie sind eure Erfahrungen. Kann sich der Embryo noch normal entwickeln oder sollten wir an ein Ende denken:-(.
Bis jetzt geht es mir gut, die typischen SS-Anzeichen, wie Übelkeit habe ich nicht, bin nur immer müde.

Liebe Grüße
Sandra

Beitrag von jackywaldi 31.03.10 - 20:44 Uhr

Also ganz ehrlich...
2 Wochen unterschied sind doch groß. Aber die Hoffnung würde ich persöhnlich nicht so schnell aufgeben..
Drück dir auf jeden Fall die Daumen!
#liebdrueck

LG

Beitrag von schnullertrine 31.03.10 - 20:48 Uhr

Hallo,

das tut mir leid, dass es bei euch nicht so erfreuliche Nachrichten gibt. Wenn du dir unsicher bist, dann lass dich nochmal von einem anderen FA untersuchen. Ich drücke euch die Daumen, dass euer kleiner Krümel kämpft und doch alles gut wird.

LG

Beitrag von lilaluise 31.03.10 - 20:54 Uhr

Hallo,
ich kann dir nur aus meiner ERfahrung sagen:
bei mir ist es leider nicht positiv ausgegangen....man hat auch das baby erst nicht richtig gesehen, dann in der 8ssw viel zu klein...herzchen ganz langsam nur geschlagen...dottersack viel zu groß....hcg gestiegen, aber nicht richtig gut....ein paar Tage später hat das Herz aufgehört zu schlagen#heul ich war fix und fertig...dann leider die As....ich wünschte ich könnte dir etwas besseres erzählen!
Alles alles Gute
luise

Beitrag von juju277 31.03.10 - 21:18 Uhr

Hi,

weißt du ganz sicher wann dein Eisprung war?
Wenn der sich verschoben hat, dann könnte ja auch alles noch im normalen Bereich sein. Bei mir verschiebt sich der ES auch gern mal um 2 Wochen...
Wenn's so wäre, hättet ihr gute Chancen dass alles ganz normal ist.

Ich drücke euch die Daumen!

LG juju