Hilfe Hustenanafall seit über 2 Stunden....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sweetfrog 31.03.10 - 21:02 Uhr

Hallo,

meine Tochter hat seit zwei tagen Fieber, Mittelohrentzündung im Anfangsstaium wurde gestern von der Kinderärztin gesagt. haben kügelschen bekommen, Hustensaft neuen da sie seit wochen Husten hat und der nicht weg geht. Nun haben wir alles gegeben und seit 2 Stunden hat sie so nen Hustenanfall sie Hustet aller paar sekunden:-( Haben uch nochmal Hustensaft gegeben der eigentlich immer gewirkt hat und nun nicht mehr?????????????????? Hilfeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee

Beitrag von scura 31.03.10 - 21:07 Uhr

Hustet sie denn trocken oder schleimig? was für einen Hustensaft?

Beitrag von sweetfrog 31.03.10 - 21:11 Uhr

Also jetzt ist es richtig trocken, vorher war er locker. Sie hat Hustagil bekommen nun haben wir ihr Monamax oder so gegeben (weiß es nihct genau jetzt steht im Bad:-) ) der ist gegen reizhusten.

Beitrag von scura 31.03.10 - 21:19 Uhr

Monapax- ja- ist gegen Reizhusten. Wenn der nicht hilft, habe ich meiner Tochter Capval gegeben, ist allerdings verschreibungspflichtig.

Ich würde sie mal hochlagern, unter Umständen hochnehmen. Schau mal ob sie am offenen Fenster aufhört zu husten. Achte darauf wie sie atmet. Sind Atemgeräusche zu hören, bekommt sie schlecht Luft? Das sieht man, unter Umständen, ob sie die Haut am Schlüsselbein(Hals) beim einatmen einzieht.

Ist alles okay- vielleicht heisser Tee mit Honig

hat sie Luftnot- würde ich zum Arzt fahren

Die Idee mit 112 ist auch nicht schlecht. Die können einen besseren Rat geben als die Arzthelferin beim Notdienst.

Beitrag von scura 31.03.10 - 21:22 Uhr

Ach so:
meine Tochter hatte obstruktive Bronchitis mit Atemnot und einmal RS-Virus auch mit Atemnot. Pseudokrupp noch nie. Wurde aber genauso behandelt.
(siehe Deine Antwort weiter unten)

Beitrag von maggy79 31.03.10 - 21:09 Uhr

Hi,

ich würde es mit Zwiebelsaft versuchen, hat bei mir selbst immer geholfen.
Zwibel in Ringe schneiden, dann eine Schicht in eine Schüssel tun, Zucker oder Honig drüber, noch ne Schicht Zwiebel usw.
Mache es immer dann über nacht, kannst aber bereits nach kurzer Zeit gucken, ob sich ein wenig Sirup gebildet hat.

LG
Maggy

Beitrag von ena77 31.03.10 - 21:09 Uhr

Hört sich vielleicht doof an, aber ich habe neulich einen super Erste- Hilfe- Kurs für Kinder gemacht: Der Ausbilder für Rettungssanitäter (Seminarleiter) meinte, man kann immer die 112 anrufen. Da muss nicht erst der Arm ab sein. Die sagen Dir auch, ob es sich ernst anhört und was Du tum sollst. Es gibt ja auch Pseudokrupp usw.. Würde echt fachmännischen Rat einholen!

Alles Gute
ena

Beitrag von sweetfrog 31.03.10 - 21:14 Uhr

Das mit dem Pseudokruppging mir kurz durch den Kopf aber der hört sich anders an. ne Freundin von mir der Kleine hat es und da denkt man der stirbt gleich (nicht schön).
ich hab ihr jetzt Monapax gegeben gegen reizhusten seit 3 min. ist mal Ruhe (Saft ungefähr 10 min. her). ich hoffe das wars nun wenn nicht keine Ahnung dann werd ich denk ich 112 anrufen und mal nachfragen. Danke

Beitrag von blueeyes36 31.03.10 - 21:13 Uhr

.... Hustensaft zu geben, wenn sie schafen soll, ist eher unproduktiv - es sei denn, es ist Hustenstiller!

Mein KiArzt hat gesagt, ich soll unserem Sohn 1x morgens und 1x nachmittags Hustensaft geben. Es handelt sich hierbei aber um Schleim-lösenden-Saft.
Spätestens um 17 Uhr die letzte Dosis, denn sonst wirkt der Saft nachts und das Kind kommt überhaupt nicht zum Schlafen....

Wir nehmen Mucosolvan für Kinder und der hilft ganz gut. Vorher hatten wir Bronchicum - war auch gut.

Mein Sohn hat derzeit auch eine "Fast-Mittelohr-Entzündung", also bekommt er Kleinkinder-Nasenspray (gerade heute verschrieben) 3x täglich und 2x Hustensaft und Babix-Tropfen auf den Schlafsack. Heute Abend sollte ich ihm auch mal ein 125-er Zäpfchen geben - bisher schläft er ruhig und ohne Mucks (das erste Mal seit Samstag!!!!).

Gute Besserung und LG!