jeden Abend Geschrei

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lina1975 31.03.10 - 21:16 Uhr

Hallo

Weiß nicht mehr, was ich noch machen soll - oder wie ich´s richtig machen soll:-(
Bis vor wenigen Wochen war es so, dass ich meinen Sohn (10 Monate alt) ins Bett gelegt habe und er hat mehr oder weniger sofort geschlafen.
Jetzt ist es so, dass ich ihn lege (gleiches Ritual wie immer. Schon von Anfang an) und nach kurzer Zeit schreit er wie am Spieß.
Am ersten Abend wollten wir ihn schreien lassen. Das haben wir 1,5 Stunden gemacht. Sind alle 2 bis 5 Minuten hin um den Schnuller wieder rein zu stecken. Dann haben wir es aufgegeben und ihn in den Schlaf getragen...
Jetzt ist es so, dass wir ihn jeden Abend wieder raus nehmen und tragen bis er sich beruhigt hat. Das kann schon mal dauern...
Das Geschrei kann ich aber auch nicht ertragen!
Heute habe ich ihn wieder gelegt und er fing wieder an. Habe ihm dann noch den Kopf und die Hand gehalten bis er eingeschlafen war.

Wie mach´ich´s richtig???
Was soll ich tun???
Bin eher ratlos und hoffe auf Hilfe von Euch!

LG Lina

Beitrag von saval090606 31.03.10 - 21:18 Uhr

Kann es sein, dass er nicht müde ist zu dem Zeitpunkt, den er eigentlich immer hat? Ich meine - seine normale zu Bett geh zeit?? Er zu viel oder zu spät geschlafen hat, dass er um seine Zeit einfach nicht müde ist??
Das wäre jetzt mal meine erste Vermutung!!!

Auf jeden Fall mal Tagesablauf und Schlafenszeiten beobachten und ggf ändern!!!

lg sandra

Beitrag von lina1975 31.03.10 - 21:27 Uhr



Danke für´s antworten!

Das dachten wir auch schon.
Mittagsschlaf ist bei uns schon immer kurz gewesen. Nachdem er Mittags kaum noch schlief, haben wir den Morgenschlaf abgeschafft. Klappt auch ganz gut. Mittags schläft er jetzt ca 1 bis 2 Stunden, länger nicht. D.h. er ist spätestens um 14.45 Uhr wieder wach. Meistens schon gegen 14 Uhr.
Dann schläft er nicht mehr, bis er gegen 20 Uhr ins Bett geht.
Macht dann auch einen müden Eindruck. Reibt sich die Augen, gähnt... sieht schon müde aus.

Lina

Beitrag von saval090606 31.03.10 - 21:32 Uhr

Oder er ist übermüdet! das kann auch sein! einfach den Schlaf überdaucht! Bei Babys/Kleinkinder gibts ein Zeitfenster - so etwa 45 min. wenn sie es überdauchen, dann braucht man wieder 45 min bis sie schlafen!!!

Naja, und in deinem Fall hat er vielleicht einfach nur umstellungsprobleme!!!

Beitrag von massai 31.03.10 - 22:11 Uhr

wir haben grad das gleiche Problem (fast 8 MOnate) vielleicht es es bei euch ein Wachstumsschub??? bei uns sorgt dieser immer für veränderung beim einschlafen.

die erste Veränderung hatten wir beim letzten mit 6 Monaten - vom alleine auf dem Bauch einschlafen bis cih will nur noch getragen werden zum einschlafen. ich habe festgestellt, dass es nicht besser wird wenn ich das mache, was überall in Büchern steht deshalb bekommt er das was er braucht.

hast du das Buch "oje ich wachse"???

Beitrag von lina1975 31.03.10 - 22:19 Uhr



Hallo

Ja, das Buch habe ich.
Leider steht bei jedem Schub: Schläft schlechter, isst schlechter, fremdelt...
Das Buch hat sicher recht. Ich lese es aber nicht mehr so intensiv - es hilft mir nicht wirklich.

Mein Sohn schreit auch schon so lange, dass ich nicht denke, dass es an einem Schub liegt.

Trotzdem Danke!!!#blume

Lina

Beitrag von massai 31.03.10 - 22:34 Uhr

ja schon klar aber mit einem hat es vielleicht angefangen wie bei uns...und dann bekommt er den Absprung nicht mehr..so kommt es mir bei unserem Sohn vor.