Frage wegen Gewährleistungszeitraum einer Unfallreparatur - DRINGEND

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von connykati 31.03.10 - 21:36 Uhr

Hallo,

mein Mann hat einen Unfall gehabt (Unfallgegner hatte die volle Schuld) und unsere Autoreparatur wurde von der gegnerischen Versicherung komplett bezahlt und in einer Fachwerkstatt ausgeführt.
Unser Auto haben wir am 19. März wieder von der Werkstatt abgeholt. Jedoch haben wir jetzt nach einigen Tagen festgestellt, dass die Reparatur nicht korrekt ausgeführt wurde. Wie lange ist der Gewährleistungszeitraum für solch eine Unfallreparatur?

#danke

Viele liebe Grüße,
Conny

Beitrag von vwpassat 31.03.10 - 22:12 Uhr

2 Jahre

Beitrag von connykati 01.04.10 - 07:32 Uhr

Gelten diese 2 Jahre auf jede Art der Reperatur?
Bei uns ist es nämlich so das uns jemand hinten links hinein gefahren ist und u.a. der Stoßfänger getauscht werden musste und dieser weißt jetzt einen sehr großen Spalt auf. Der Spalt ist also zwischen Karosserie und Stoßfänger, auch wenn die Heckklappe geschlossen ist. Und dadurch dringt der Dreck der beim fahren unter dem Fahrzeug herumgeschleudert wird durch den Spalt nach oben.
Muss die Werkstatt dann also auch diesen Mangel beseitigen?

Mein Mann will heut zur Werkstatt fahren und auf diesen Mangel aufmerksam machen, muss er auf irgendwas achten bzw kann es etwas ausmachen das er erst jetzt nach einigen Tagen auf diesen Mangel aufmerksam macht?

Mfg Conny

Beitrag von vwpassat 01.04.10 - 10:25 Uhr

Vielleicht ist nach der Reparatur auch noch jemand drangefahren?

Beitrag von connykati 01.04.10 - 10:46 Uhr

Hallo VWPassat

Hier ist der Mann von Conny

Drangefahren ist definitiv keiner.
Ich war eben nochmal bei der Ford Werkstatt. Mir sagte man dort das es daran läge das Ford nach 10 Jahren nicht mehr dazu verpflichtet wäre Originalteile herzustellen (unser Mondeo ist BJ '99), sprich es sind wohl keine originalen Stoßfänger mehr lieferbar
so das sich Ford diesbezüglich von einen Zweitanbieter beliefern lässt und das da dann halt die passgenauigkeit sehr rellativ ausfällt.
Und sie könnten wohl drei weitere Stoßfänger anbauen mit dem Ergebnis das die eine einen noch größeren Spalt aufweisen würde und der wiederum nächste wieder einen etwas kleineren Spalt aufweisen würde aber so wie mit einem originalen Stoßfänger wird es wohl nicht mehr aussehen.

Ich habe das jetzt erstmal so zur kenntnis genommen obwohl mir das nicht so wirklich passt. Klar ist das Auto nicht mehr das neueste aber ich hätte schon erwartet dass das Reparaturergebnis Ordentlicher ausfällt.

Mfg Christian

Beitrag von vwpassat 01.04.10 - 22:24 Uhr

Dann scheint Ihr da etwas zu pingelig zu sein.

Bitte nicht falsch verstehen, aber manche 11 Jahre alten Autos stehen schon auf dem Schrottplatz, speziell Ford.

Seid froh, dass es kein Totalschaden war, dann wär die Rennerei nach nem Fahrzeug in der Preisklase viel schlimmer geworden als die Reparatur.