Wer von euch hat im Klinikum Großhadern entbunden?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von babygirl1987 31.03.10 - 22:14 Uhr

Aufgrund meiner Vorgeschichte würde ich gerne dort entbinden weil es wohl in meiner Umgebung (Starnberg) mit das beste Klinikum sein soll wenn es um Frühchen geht!
Mich würde einfach mal interessieren wie ihr es dort fandet und wie sich um euch und vor allem um den kleinn erdenbürger gesordgt wurde?!

liebe grüße und vielen dank für antworten!!

Babygirl mit #stern 7SWW + #stern Jan 3Tage + #baby 24+6

Beitrag von larosa 31.03.10 - 22:59 Uhr

hallo,
ich habe da per KS entbunden bei 32+3 (vorher fast 3 monate gelegen im KH...), meine kleine war auf frühchenintensiv... Ich kann nur das Beste sagen. Die Versorgung des babys ist TOP! Es sind immer haufenweise Ärzte, Oberärzte, chefärzte, Assistenzärzte etc da, Tag und Nacht. Die Kinderschwester sind sehr sehr nett und lieb... Auf max. 3 kindern kommt eine Schwester. Einziges -, wenn man so sagen darf: die Besuchszeiten sind streng. anderseits kann ich das auch gut verstehen: die station (13 Brutkasten auf 4 zimmern) ist fast immer voll, und die babys brauchen viel viel Ruhe....
Meine wurde nach eine Woche nach GAP verlegt: da werden babies erst ab 28 oder 32 woche (kann nicht mehr so genau sagen) genommen. da ist man viel lockerer, die besuchszeiten sind nicht soooooo streng, die station hat nur 5 brutkasten.. Da waren wir 2,5 wochen bis zu entlassung.
Wenn Dein Kind vor 32 wochen kommen sollte, dann auf alle Fälle ist Großhadern die beste Wahl... wenn später (hoffentlich) würde ich auch GAP in erwägung ziehen...
gruss,
larossa

Beitrag von colli26 01.04.10 - 11:04 Uhr

Ich habe dort entbunden und wurde auch in der Schwangerschaft dort betreut und kann nur positives berichten. Mit uns wurde sehr einfühlsam und menschlich umgegangen, gerade, als es kurz nach der Entbindung zu einer ziemlich doofen Diagnose bei lena kam. Der damalige Oberarzt der Frühchenstation war wirklich super einfühlsam.

Die Wöchnerinnenstation ist auf dem gleichen Ganz wir die Frühchenstationen, so dass Du auch in den ersten Tagen nicht im Schlafanzug durch das ganze KH musst. Und wenn man dann dort ist, stört der große kasten auch überhaupt nicht - du kannst sogar die tolle Aussicht aus dem 10. Stock genießen.

Grüße!

Coli
mit Jule und Lena (4J 10M)

Beitrag von rene2002 01.04.10 - 11:33 Uhr

Hallo,

also ich hab in Harlaching entbunden. Dort kommen 3 Brutkasten auf ein Zimmer. Zimmer gibt es dort 5 oder 6. Ich war vollstens zufrieden und muss auch sagen daß Harlaching einen sehr guten Ruf was Frühchen angeht hat. Die Ärzte sind super lieb dort, besonders der Stationsarzt von der Frühchenstation, er hat selbst 4 Kinder;-). Is wirklich ein ganz lieber.

LG Rene

Beitrag von wunschmama83 01.04.10 - 23:08 Uhr

Hallo!

Mein erster Sohn kam in Starnberg zur Welt. ich war super zufrieden und hab nur positives gehört. Allerdings weiß ich nicht genau ab wann die Frühchen "nehmen" dürfen.

Ich wünsche Dir alles Gute und halte noch lange durch #klee


Michi mit ihren beiden Jungs Louis und Elias