Bauchschmerzen mit Erbrechen - Schmerzmittel?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von querula 01.04.10 - 07:39 Uhr

Hallo,

meine Tochter (6,5 Jahre) hat seit 2 Tagen Bauchschmerzen. Gestern hat sie 3x erbrochen. Das letzte Mal gestern Mittag. Seitdem hat sie nur noch getrunken, nichts gegessen. Wir waren auch schon beim KiA, der den beiden (mein Sohn hat Brechdurchfall - aber auf dem Weg der Besserung) strenge Diät verordnet hat.

Jetzt hatte meine Tochter aber die ganze letzte Nacht starke Bauchschmerzen, hat oft im Schlaf gejammert. Kann/darf ich ihr von Nurofen das Brausepulver geben? Oder reizt das den Magen noch zusätzlich? Zäpfchen hab ich leider nur noch die für meinen Sohn (Paracetamol 125) daheim. Die sind zu schwach?

Da es mich jetzt auch erwischt hat, kann ich auch nicht mal eben nochmal zum KiA bzw. in die Apotheke. Wobei zur Not sicherlich eine Nachbarin fahren könnte.

Wie toll das jetzt dann auch noch Feiertage anstehn.

Gruß
Querula

Beitrag von mansojo 01.04.10 - 08:53 Uhr

Hallo,

nein gib ihr bitte keine Schmerzmittel zum schlucken


hol Dir Zäpfchen gegen das erbrechen

und die Paracetamol 125 werden helfen
viell nicht lange
aber bis die Arztpraxsis öffnet wirds reichen

LG Manja

gute Besserung

Beitrag von evaundpaul 01.04.10 - 13:22 Uhr

Kartoffelwickel (gekochte, gestampfte Pellkartoffeln in Geschirrtuch) oder Kirschkernkissen. Hat bei mir auch geholfen. Auf jeden Fall Wärme.
Gruss, Eva (meine Jungs haben es auch ohne Schmerzmittel geschafft. Nur gegen gie Übelkeit hat der Kleine Vomex Zäpfhcne bekommen, gibts aber auch als Saft)
Gute Besserung, Eva

Beitrag von blucki 01.04.10 - 14:52 Uhr

hallo querula,

hol ihr mal vomex a saft in der apotheke. den hat mein sohn (knapp 6) im winter auch genommen, als er tagelang erbrochen hat und krämpfe hatte. der hat ihm gut geholfen.

einem so großen kind kann man auch keine zäpfchen mehr zumuten. du kannst ihr gegen die schmerzen nurofen oder paracetamol saft geben. das habe ich sogar unserer tochter (10 monate) jetzt tagelang geben müssen, weil sie einen virus-durchfall hatte mit extremen bauchkrämpfen.

ich hoffe, dass es euch ostern wieder besser geht. bei uns hat das mit dem schlimmen durchfall jetzt leider 14 tage gedauert. und der wässrige durchfall kam stündlich und die krämpfe hatte die kleine 5-6 tage am stück. wir haben hier alle eine woche lang überhaupt nicht geschlafen. ich hatte das glück, dass ich noch voll stillen konnte, sonst hätten wir ins kh gemusst.

alles gute
anja