Wehencocktail, wie läuft das ab?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ...maikaeferchen... 01.04.10 - 08:20 Uhr

Hallo ihr Lieben,

in 3 Tagen hab ich ET und bis jetzt wollte mein Krümelchen noch nicht schlüpfen. Einen Einleitungstermin hab ich am 12.04. in der Früh und das ist schon der späteste der mir der Arzt gegeben hat. #zitter

Nun ist es so, dass ich vor dieser Einleitung totale Angst habe, weil ich oft gehört habe, dass es in einem Kaiserschnitt geendet hat.

Hab das bei meiner Hebamme angsprochen und sie meinte, Dienstag nehmen wir nen Wehencocktail, dass wäre besser als eine Einleitung.

Jetzt hab ich aber davor auch Angst, ich weiß gar nicht, was auf mich zukommt. Bin ich dann allein zuhause, wenn ich den nehme? Woher weiß ich dann, wie es meinem Baby geht? Hab gehört, dass die Babys da auch unter Stress kommen können und das nicht gut ist.

Als ich noch Geburtsvorbereitungskurs hatte, hat eine Dame damals angerufen, die den Cocktail getrunken hat und bei der es losging. Da war die Hebamme aber auch nicht da, dass heißt ich wäre alleine, also ohne Kontrolle?

Ach man, weiß echt im Moment nicht was ich tun soll! :-[

Beitrag von cawai 01.04.10 - 08:33 Uhr

Guten morgen,

ich kann dir da mal von mir berichten...
Hatte letztes Jahr am 13.01. Termin... Davor nie was gespürt... Musste dann zur Kontrolle zu meiner FÄ und sie meinte das mein GMH verstrichen ist und mein MUMU 2 cm auf is... Es fehlen halt einfach nur die Wehen... Darauf meinte sie das ich mal meine Hebamme nach nem Cocktail fragen sollte...

Gut, war dann zu Hause, hab meine Hebamme angerufen und sie gab mir die Zutaten. Meinte aber das ich es am besten morgens nehmens ollte, nicht das ich die ganze Nacht aufm Klo hocke (wegen des Rhizinusöls)... Hab ihn mir dann am 14.01. am späten Vormittag gemixt, und dann bin ich mittags eingeschlafen ;-) Keine Spur von Wehen oder Durchfall... Gegen 17Uhr bin ich aufgewacht durch ein Ziehen im Bauch... Das ziehen kam dann alle 7 Minuten... Gegen 22Uhr bin ich ins Krankenhaus, um 01.50 ist mir die Fruchtblase geplatzt und um 03.27Uhr war mein kleiner da...
und das OHNE Durchfall oder andere Horrorgeschichten...

Ob es nun am Cocktail lag, keine Ahnung... Ich denke mal das Babies kommen wenn sie wollen und nicht wenn wir es herauf beschwören...
Und meine Hebi meinte, das so ein Cocktail auch wenn nur was bringt, wenn der GMH weg ist und das Baby bereit ist...

Lg und viel Glück #klee

Jasmin mit Leander (15.01.2009) und #schreigirl 30ssw

Beitrag von schnecke0905 01.04.10 - 08:35 Uhr

Huhu

ich bin heute bei ET +1 und habe vor knapp 2 wochen (38ssw ) den cocktail getrunken. Nach 3 stunden bekam ich durchfall und heftigste Wehen. Abends musste ich zur ctg kontrolle ins krankenhaus. und da hat man noch ne eipollösung durchgeführt!

Nur leider hat es garnichts gebracht wie du siehst bei mir. Obwohl geburtsreifer Befund:-(

Gleich habe ich Gyn termin bin mal gespannt. wehen habe ich immer egal wo nur bei doc werden keine angezeigt !

Drücke dir die daumen.

Aber entweder ist deine hebi in der nähe oder du trinkst ihn so wo dein Mann/Freund dabei sein kann.

Lg schnecke

Beitrag von aeni 01.04.10 - 08:37 Uhr

huhu

1x Wehencoctail nach Rezapt von Hebamme alleine zu hause (also mit männe)....hab fast geko*** vom Öl...mehr war nich...nichtmal durchfall

1x Wehencocktail im KH unter Aufsicht von Hebamme...wieder fast geko***...seitdem kann ich keinen Aprikosensaft mehr trinken/riechen...wieder nichts...ich hatte sogar verstopfung anstatt durchfall...

Danach haben sie mit Gel eingeleitet...das hat dann wieder super funktioniert...

Gel drauf...2 1/2 stunden später wehen...5h später war Linus da...

Habens davor auch schon mit Wehentropf und Scheidenzäpfchen probiert...aber hat beides nichts gebracht;)

Bei mir wurde allerdings wegen schawangerscchaftsdiabetes am termin eingeleitet... ich denke wenn sie noch ne woche gewartet hätten häts vllt auch schon mit nem cocktail funktioniert...

LG und alles Gute

Beitrag von teddy3 01.04.10 - 08:38 Uhr

Guten Morgen.
Ich hab ihn damals auch auf Anraten meiner Hebi genommen.

Hab mir den selbst nach ihrer Anleitung zusammen "gebraut" und den gemütlich mit meinem Mann (er hat nichts abgekriegt) Sonntag Abends vorm Fernseher getrunken...
Hatte danach dann Durchfall und ab Nachts Wehen...

Hab dann in der Klinik angerufen und durfte hin. MuMu auf 2cm.
Bei mir ließen die Wehen leider wieder etwas nach- ich war allerdings auch noch 2,5 wochen vor Termin -, ich musste dann trotzdem mit 1mg Wirkstoff (sei ganz wenig) angestubbst werden.
Dann hats geklappt und Greta kam auf natürlichem Weg zur Welt.

Alles Gute.

LG

Beitrag von tanjaz84 01.04.10 - 08:50 Uhr

Hallo,
also. Ich hab letztes Jahr am 4.2.09 nen Wehencoktail getrunken. Um 12.30 die erste Hälfte und um 13.00 sollte ich die zweite trinken.
Erst passierte gar nichts. hab schon gezweifelt an dem Zeug.
Dann um 18.00 Uhr Blasensprung und um 18.15 uhr ging es mit Wehen los. Um 19.30 Uhr waren wir in der Klinik und am nächsten Tag um 10.34 Uhr war Zoe da.
Das es so lange gedauert hat, lag aber an anderen Dingen.

Achja. Ich war aber schon 5 Tage drüber. Vorm Termin haben mir beide Hebammen abgeraten.

Lg und alles Liebe das Dein Krümmel von allein kommt

Tanja mit Zoe (knapp 14Monate) und Paula (Et -5)