NF messung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zwenni81 01.04.10 - 08:43 Uhr

Hallo!!
Muss am Dienstag zu meiner FA und da wird die NF Messung gemacht.Bin ganz schön nervös.#zitter
Habt Ihr es bei der Messung belassen oder zusätzlich auch noch den Trippeltest machen lassen?

Danke für die Antworten

Beitrag von elli-pirelli 01.04.10 - 08:53 Uhr

Guten Morgen!

Ich habe in 2 WOchen NF Messung und werde es dabei belassen. Habe schon oft gehört, dass beim Trippel Test nur quatsch raus kam und die werdeneden Eltern unnötig beunruhigt wurden. :-[
Das will ich mir nicht antun!

Die natürlich drück ich all meine Daumen! Wird schon alles prima sein!

Lg Elli

Beitrag von liv79 01.04.10 - 09:23 Uhr

Musst nicht nervös sein.

Ja, ich habe die Messung und den Bluttest machen lassen. Aus beidem zusammen wurde mein persönliches Risiko errechnet, was Gott sei Dank verschwindend gering ist. War in einer Spezialpraxis und, denke ich, in guten Händen.
Hab noch nie gehört, dass bei der Blutuntersuchung Quatsch rauskam, man kann sie halt nur nicht machen, wenn man Zwillinge erwartet.

Der Ultraschall, der da gemacht wurde, war sehr schön. Zusätzlich zur Nackenfalte wurden mir alle Organe gezeigt, sowie der Rückfluss in den Herzkammern, einzelne Gelenke, etc. Wirklich total schön!

Das ist doch nichts, wovor du Angst haben musst!
Wenn du dich für eine NFM entschieden hast, dann doch, weil du das Ergebnis auch wirklich wissen möchtest. Ich persönlich wollte es halt wissen, um mich vorbereiten zu können falls mein Kind eine Trisomie gehabt hätte (ich hätte NICHT abgetrieben). Die Untersuchung ändert ja nichts, gibt dir aber frühzeitig Klarheit!

Also, nur Mut, wird bestimmt ein schönes Erlebnis (denn die Wahrscheinlichkeit, dass alles gut ist, ist ja ziemlich hoch)!


Beitrag von binecz 01.04.10 - 09:41 Uhr

Also meiner Meinung nach sollte man sich schon entscheiden.
ENTWEDER man will wissen was mit Baby ist, dann macht man die NFM komplett auch mit Bluttest, oder man will es nicht wissen, dann kann man sich die NFM aber auch sparen. So halbe Sachen sind nicht mein Ding!