Männer und Sex in der Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von etwasunglücklich 01.04.10 - 09:16 Uhr

Hallo!

Ich bin jetzt in der 14. SSW und habe endlich wieder Lust. Die ersten Wochen (bis 11. SSW) waren durch meine Dauerkübelei nicht wirklich Lustfördernd, in der Zeit ging garnix von meiner Seite aus. Der Sex in der Zeit war nur damit mal halt nochmal Sex hatte.

Jetzt haben wir es des öfteren wieder versucht, was mir aber eher so vorkam als wäre es nur gewesen das ich was davon habe. Er kommt beim Sex (laut Aussage im Moment) nicht, Oral oder Pettingmäßig klappt. Laut ihm ist es komisch zu wissen das da unser Baby mit dabei ist. Spaßeshalber meinte er schon das sein bester Freund jetzt gemacht hat wofür er da ist und jetzt sicher erstmal Pause braucht.

Ich könnte es mir ja verstehen wenn man den dicken Bauch sieht, aber im Moment ist noch nicht wirklich was vom Babybauch zu erkennen.

Wie ist das für euch? Wie gehen eure Männer damit um? Brauchen die vielleicht Zeit um sich daran zu gewöhnen?
Wär auch schön die Sicht eines Mannes zu lesen.

Gruß

Beitrag von carrie23 01.04.10 - 10:18 Uhr

Ich bin eine Woche weiter wie du und wir haben seit 10 Wochen Sexverbot da ich ein Hämatom hatte.
Ich trau mich jetzt natürlich gar nicht mehr und wir warten deshalb bis kurz vor der Geburt ab.
Aber ich habe schon zwei Kinder und meinen Mann hat das nie gestört wenns auch mal irritierend war als die Kleine mitten im Akt zu treten begonnen hat.
Es gibt aber viele Männer die damit ein Problem haben, da sie meinen das Kind bekäme das alles hautnah mit ( klar versteh ich auch ist ja immerhin in deinem Bauch ) und das soll es ja nicht.
Er muss sich wohl erst dran gewöhnen und jetzt wird dein Bauch binnen kürzester Zeit wachsen und es wird umso schwerer sich daran zu gewöhnen.
Nimm ihn vielleicht mit zum Frauenarzt und sprecht mit ihm darüber.
Vielleicht kann er deinem Mann diese Angst nehmen?!
Frauenärzte sind nicht nur zum Untersuchen da sondern auch um in solchen Fragen zu helfen.

lg carrie und eine wunderschöne Schwangerschaft

Beitrag von sandra_1967 01.04.10 - 10:38 Uhr

Die ersten drei Wochen deiner Schwangerschaft waren ätzend, weil dir übel war. Sex war ne Pflichtnummer.

Jetzt geht es dir besser und euer Sexleben krankt nun daran, dass er nicht will.

Ich denke, das musst du akzeptieren. Ganz davon abgesehen, dass ich deine Anspruchsdenke schlimm finde, sind Männer keine Maschinen.

Ich hab da Glück gehabt, mein Partner war da anders gepolt aber ich höre eine solche Einstellung öfter. Aber auch die, das die Partnerinnen nicht möchten.

Das hat der jeweils Andere zu akzeptieren, Ende aus!

Sex spielt sich auch im Kopf ab, da werden 1000 Bestätigungen vom Gyn, dass nichts passieren kann, nicht helfen.

Beitrag von daisy90 01.04.10 - 13:11 Uhr

Hallo,

also mein mann hat sich am anfang der ss auch seltsam verhalten ... er sgate mir selber, er muss erstmal klar kommen damit das dort unten jetzt jemand nunja "wohnt"

so ca ab der 13/14 ssw hat sich das aber geben und ist eigentlich wie woher, gut mittlerweile stört der bauch ab und an mal etwas :-p

lg daisy

Beitrag von saubaer 01.04.10 - 15:25 Uhr

das kenn ich nur zu gut.
das war bei meinem sohn in der 1. ss schon so und ist jetzt in dieser ss genauso.
da kannst du nichts machen, akzeptiere es einfach, nach der ss wird es wieder normal werden ;-)

Beitrag von esstisch 01.04.10 - 22:34 Uhr

Ich (m) weiß es noch genau, wie es war. Bei uns hatte sich am Anfang der SS nichts geändert. Etwa 2 Monate später hatte ich schon meine (geringen) Vorbehalte, welche aber von meiner Frau zerstreut wurden. Auch ich dachte, dass ich bei ihr nichts kaputt machen dürfte und weil ja im Bauch "Jemand" ist.
Anscheinend durch die gute Durchblutung war meine Frau bei beiden SS richtig und ständig geil und hat mich gefordert, bis ich kaum noch zu etwas fähig war.
Ich hatte, trotz aller Liebe zu ihr, aber bei jeder der beiden SS das Problem, dass sie einen völlig anderen Körpergeruch als sonst hatte.
DAS hat mich SEHR !! irritiert. Ich denke, dass es auch anderen Männern so geht und sie es nur unterbewusst wahr nehmen, weil es bei ihren Partnerinnen vielleicht weniger auffällt!?
Letztlich sind wir nur eine (dumme) Weiter-Entwicklung des Tierreiches und haben dieselben Instinkte noch immer in uns. Es kann durchaus sein, dass Schutzmechanismen den Mann von seiner Frau körperlich fern halten.
Gruß vom
esstisch

Beitrag von alpenbaby711 02.04.10 - 19:54 Uhr

Also meiner war auch einer von den typischen Männern die 3 Wochen und 3 Tage vor der Geburt meinten sie könnten dem Baby an den Kopf stoßen, grins.
ela