Krippe, schläft aber nur mit Schlafbegleitung ein?!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von casa08 01.04.10 - 09:41 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mein Sohn geht ab September in die Krippe. Mein Problem ist, dass er gerade Tagsüber nie allein in den Schlaf findet, egal was ich auch mache. Ich muss ihn kurz auf den Arm nehmen, mit ihm tanzen und lege mich dann aufs Bett mit ihm, dann ist er innerhalb von 5 min weg.

Wie wird das in der Krippe, ich kann wohl kaum von den Erzieherinnen dieses verlangen. #rofl

Gibts hier welche die dieses Problem hatten und wenn ja, wie habt ihr es gelöst??? #kratz

LG

Jessica & Thami (12 Monate)

Beitrag von wolke71 01.04.10 - 09:45 Uhr

Halli Jessica,

bis September ist doch noch sooooo lange hin.

Vielleicht hat sich bis dahin generell sein Einschlafritual geändert. Falls nicht, findet er auch dort sein Ritual um einzuschlafen. In der Krippe ist ja eh alles anders als zu Hause, da läuft so einiges meist anders ab.

Aber mach dich doch jetzt noch nicht verrückt. Bis dahin kommen noch sie viele andere "Problemchen" ;-)

Liebe Grüße
Stella

Beitrag von mahtab77 01.04.10 - 09:51 Uhr

Meine Tochter ist damals auch nur in Begleitung eingeschlafen. Die ersten Wochen haben die Erzieher sie rumgetragen und dann ging es, irgendwann hat es dann alleine auch geklappt! Also mache dir nicht so einen Kopf, in einer guten Krippengruppe mit ausreichend Erziehern ist das durchaus drinnen.
LG Marion

Beitrag von susannea 01.04.10 - 09:56 Uhr

Bei meinem Kind ist es heute noch so, aber in der Krippe (jetzt in der Kita) ist sie die erste die sich die Decke über die Nase zieht und eingeschlafen ist.

Übrigens bleiben bei uns die Erzieher sitzen bis alle Kidner schlafen ud halten z.T. auch Händchen usw.

Beitrag von yvonnechen72 01.04.10 - 09:58 Uhr

Hallo,

Finja ist zwar etwas älter (2,5), aber tagsüber schläft sie auch nur auf meinem Arm ein.Sie geht seit Januar einige Tage im Monat zur Tagesmutter und ich habe mir vorher auch schon Gedanken gemacht, wie es da wohl wird.Und was soll ich dir sagen? Überhaupt kein Problem.Die Tagesmutter legt sie und die anderen Kinder hin und alle schlafen, auch meine.

Also, wart's einfach ab.Bis September kann noch soviel passieren bzw. kann es sein, dass dein Sohn in der Krippe völlig anders ist als zuhause!

LG Yvonne

Beitrag von casa08 01.04.10 - 10:02 Uhr

Dann bin ich beruhigt. Ich denke, ich mache wirklich zu viele Gedanken. Er ist auch gerade krank Magen und Darm und zahnt mit 4 Backenzähnen, da ist es im Moment sehr extrem mit der Nähe zu Mama. Aber ist auch völlig normal.

Ich denke wenn er noch ein halbes Jahr älter ist, versteht er auch schon viel mehr.

Danke für Eure Antworten.

LG

Jessica

Beitrag von widowwadman 01.04.10 - 10:07 Uhr

Ich wuerd mir da keine Sorgen machen, in der Krippe verhalten sich Kinder oft anders als daheim und gewoehnen sich schnell an die anderen Umstaende.

Meine Tochter wurde in der Krippe anfangs viel im MeiTai getragen, wenn sie sonst nicht schlafen konnte.

Beitrag von josili0208 01.04.10 - 10:48 Uhr

Einfach abwarten und Tee trinken ;-) In der Krippe gibt es sowas wie Gruppendynamik, er wird schnell mitbekommen, dass alle anderen ja auch schlafen und dann ist er ja auch nicht mehr allein. Und ein bisschen können die Erzieherinnen zumindest in der ersten Zeit schon auf ihn eingehen. Bei uns wird anfangs ein Kind zur Not auch in den Schlaf geschaukelt etc. Die Erzieherinnen fragen vorher, welche Eigenschaften und Angewohnheiten jedes Kind hat. Nach einer Weile passen die Kinder sich automatisch an.
Lg jo

Beitrag von dschinie82 01.04.10 - 11:03 Uhr

So hab ich auch anfangs gedacht und war schon ganz panisch! Aber: In der Krippe ging es ohne Probleme und ohne großartiges Einschlafritual oder rumtragen oder sowas. Da war er die erste Zeit so fertig, dass er schon fast beim Mittag eingeschlafen ist. Und jetzt geht das so wunderbar!
Mach dir darüber jetzt noch keine Sorgen. Das wird alles besser als man denkt. Und die Erzieher/-innen haben da schon ihre Erfahrungen udn wissen, mit den Situationen umzugehen.

LG
Dschinie

Beitrag von kleine14031980 01.04.10 - 11:15 Uhr

Hallo,

also ich habe mir vorher auch immer viele Gedanken bezüglich des Schlafens in der Kita gemacht.

Am anfang haben sie Amelie im Kinderwagen gefahren,bis sie schlief und jetzt schläft sie auch im Bett, mal mit Händchehalten,mal ohne.
Die kleinen gewöhnen sich an alles und gerade,wenns die anderen vormachen,machen die doch alles nach.


Das klappt ganz sicher.

lg
kleine

Beitrag von lilaluise 01.04.10 - 13:37 Uhr

hallo
also ich weiß nicht wie es in anderen krippen ist, bei uns haben sich die Erzieher mit meiner Tochter hingelegt...mittlerweile braucht sie da nicht mehr und schläft auf Knopfdruck zu einer bestimmten Uhrzeit ein...die legen sich mit jedem neuen Kind hin!
lg luise

Beitrag von fbl772 01.04.10 - 15:07 Uhr

In der Krippe gehen Sachen, die würden zuhause nie klappen.

Unser Kleiner schläft zuhause nur mit Begleitung ein - in der Krippe ist das aber kein Problem, dass die Erzieherin nicht neben ihm sitzt .... :-)

Bleib ganz cool, die kriegen das hin :-)

Beitrag von flensburgerin 01.04.10 - 16:44 Uhr

hi,
wir hatten das genau andersrum :-)
til hat immer gut geschlafen alleine /bzw mit andern kindern in der kita.
dann fingen sie irgendwann an rauszuklettern und wir wunderten uns warum er abends solch theater machte um zu schlafen. einer musste immer dableiben... :-(

als ich im kindergarten fragte sagten sie mir sie würden immer sitzen bleiben bis er schläft..
daraufhin haben wir angefangen zu schauen ob es ohne schlaf geht und er zuhause mittagsschlaf macht denn wir wollten nicht das er zuhause ohne das jemand die ganze zeit bei ihm liegt/sitzt einschlafen muss aber im kindergarten machen sie das.
ohne gings super er war zwar mega müde aber alles passte bis heute :)

frag doch dann einfach nach denke das sicherlich jemand zeit haben wird 5 min dort zu sitzen ;)

viel erfolg

glg

Beitrag von ninjap 01.04.10 - 17:19 Uhr

hallo,

warte mal ab.

kann gut sein, dass dein sohn in der krippe ganz andere verhaltensweisen an den tag legt!

und wenn nicht, sollte es eigentlich auch kein problem sein.

mein sohn wurde in der krippe fast immer in den schlaf begleitet. ihm wurde vorgesungen und die hand gestreichelt usw. bis er eingeschlafen war. manche kinder haben dort auf matratzen geschlafen, manche in bettchen, manche in der karre. jedes kind brauchte es anders...

mein kleiner und noch ein anderer junge haben meist im innenhof der krippe in der karre geschlafen, da sie drinnen nicht zur ruhe gefunden haben.

meist kriegen die erzieher das ganz gut auf die reihe, denke ich.

lg, ninjap