18+6 u.plötzlich Blut im Stuhl,Schwindel & starke Übelkeit?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von northfly22 01.04.10 - 09:46 Uhr

Hallo,

bin irgendwie gerade ein bissel aus der Bahn, beim Toilettengang hab ich beim abwischen frisches Blut am Klopapier gehabt, es kam aber glaube ich eher von "hinten", dass ist auch der Grund warum ich noch hier sitze und schreibe..

Nun ist mir irgendwie auch seid ner halben Stunde richtig schlecht und schwindelig ( spucken muss ich ja leider doch noch fast täglich, aber morgendliche Übelkeit ist eigentlich so gut wie weg gewesen und das mit dem Schwindel auch) Gestern konnte ich vor Kopfweh gar nicht einschlafen, nur flackern vor den Augen usw.

Muss ich nun unbedingt zum Arzt? Gestaltet sich nämlich schwierig, mein FA hat heute geschlossen und als Vertretung ist nur das Krankenhaus angegeben.. Krankenhaus bedeutet aber erheblichen zeitaufwand und ist auch so sehr aufwändig da ich immer erst Einverständnis vom Truppenarzt einholen muss, Überweisung abholen usw. ( bin bei der Bundeswehr)

Will mich nicht wahnsinnig machen und denke dass es vielleicht normal sein kann in der Schwangerschaft, Stuhlgang hab ich so alle paar Tage mal seid ich Schwanger bin..

Vielleicht kennt das ja jemand von Euch und es reicht wenn ich erst Dienstag dann zum Doc gehe falls es nochmal wieder kommt!

LG

northfly + Jonas 22.10.06 + Bauchzwergline 18+6 SSW

Beitrag von eishockeyhexe 01.04.10 - 09:50 Uhr

also ich würds schonmal checken lassen von nem arzt...

ich hab zwar auch immer mal mitm kreislauf und schwindelattacken zu tun, aber bei mir liegt es am insgesamt zu niedrigen blutdruck...hatte ich vor der ss schon aber nicht so schlimm... aber mit blut im Stuhl ist nicht zu spaßen...würde zusehen das irgendwie abklären zu lassen...

kann ja auch sein das es vielleicht nur ne hämoride war die aufgegangen ist oder was anderes harmloses...aber abklären lassen würd ichs trotzdem...

lg Eis mit Fussel 25+1

Beitrag von mrslucie 01.04.10 - 09:50 Uhr

Hallo,

es klingt wirklich nach einem "mechanischen" Problem (kleine Verletzung der Darmschleimhaut), aber leider denke ich, dass in diesem Fall es schon sinnvoll wäre, das Ganze von einem Arzt und nicht von ein paar Urbianerinnen begutachten zu lassen.

Du schreibst ja selbst, dass Du Schwindel und Übelkeit eigentlich kennst - aber was das nun bedeutet, das ist einfach unklar.

Wahrscheinlich ändert sich halt mal wieder alles, so ist mir z. B. nur alle paar Tage richtig schlecht - aber mehr als "wahrscheinlich" kann man hier, finde ich, nicht sagen.

sorry, dass das keine einfache Antwort ist!

alles Gute,
Lucie

Beitrag von gitti1982 01.04.10 - 09:51 Uhr

Hey,
dass mit dem Blut im Stuhl kann ja auch von Hämorriden (oder wie man das grade schreibt) kommen. Wenn du schreibst du hast alle paar Tage mal Stuhlgang, liegt dieses nicht fern. Somit ist der Stuhl ja härter und kann schonmal Blutungen auslösen!
Was die anderen Beschwerden angeht würde ich das genau beobachten. Kann eine Migräne sein, wird es jedoch schlimmer, geh zum Arzt.
Bis Dienstag würde ich wenn die Beschwerden nicht besser werden jedoch nicht warten!

LG und Gute Besserung!!!

Beitrag von maria2012 01.04.10 - 10:05 Uhr

Wenn das Blut ganz hellrot ist (also frischblutig), kann es von Hämorrhoiden oder Verletzungen am After sein. Ich würde das auf jeden Fall beobachten, kommt ja auch darauf an, wieviel da raus kommt.

Kann man vielleicht bei der Bundeswehr irgendwo Blutdruck messen oder sowas? Den würd ich auf alle Fälle mal kontrollieren, denn wenn der zu hoch ist, wirst du wohl ins KH müssen.