Verdacht auf Gestose

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von helmchen 01.04.10 - 10:15 Uhr

Hallo zusammen,

war gerade beim FA zum CTG. Hatte eigentlich gestern schon Termin, nur da war die Frequenz der Herztöne zu eingeschränkt - immer so um die 150. Deshalb sollte ich heute nochmal kommen. Allerdings zeigte sich wieder dasselbe Bild. Blutdruck war auch grenzwertig: 140/90.
Mein FA hat gleich in der Klinik angerufen und mir für heute nachmittag einen Termin zum Doppler gemacht. Am Telefon sagte er, dass es sich vielleicht um eine leichte Gestose handelt. Zu mir meinte er, dass er das über die Feiertage so nicht lassen will.

Was meint Ihr: Muss ich mir jetzt ernsthaft Sorgen machen?
Klar weiß ich heute nachmittag mehr, aber ich mach mir im Moment total die Gedanken und bin sehr beunruhigt. Welche Folgen hätte es, wenn sich tatsächlich eine Gestose entwickeln würde? Würde die Geburt dann früher eingeleitet? Hat jemand zufällig Erfahrung damit oder dies schon mal selbst erlebt?

Liebe Grüße
Kerstin (38. SSW)

Beitrag von murmel-87-koeln- 01.04.10 - 10:21 Uhr

huhu hey sei froh das sie das bei dir gemerkt haben, ich meine stell dir vor der hätte das vor den feiertagen nicht gemerkt und es wäre was passiert.

jetzt geht das wieder in ordnung, bekommst das ja untersucht im kh, bist ja auch schon 38 ssw von daher denke ich wenn das schlimm wäre würden sie dein baby bestimmt holen.

ich drücke dir ganz feste die daumen.

gruss annika

Beitrag von helmchen 01.04.10 - 10:35 Uhr

Klar bin ich froh, dass sie's gemerkt haben. Wer weiß, wie lange das schon so ist....?

So geht's mir ja gut und ich habe weiter keine Beschwerden.

Vilen dank für die gedrückten Daumen!

LG
Kerstin

Beitrag von axaline 01.04.10 - 10:24 Uhr

In meiner letzten SS hatte ich zum Ende hin eine begeinnende Gestose.
Die hat sich bei mir durch eine taube Gesichtshälfte geäussert, war nicht schön.
Bei mir hat man die Geburt eingeleitet , weil man auf die schnelle nicht wusste wo das mit dem Gesicht herkommt, das mit der Gestose hat man erst hinterher rausgefunden ! Ausserdem war ich schon 3 tage über den ET hinaus.

Ich weiß leider nicht ob man bei der Gestose generell einleitet, oder ob es da noch Medikamente gegen gibt.

Wobei selbst , wenn man Dich jetzt einleitet wäre das ja nicht mehr schlimm, Du bist ja schon weit genug !

Laß Dich nicht unterkriegen, wird schon werden !
Würd mich freuen, zu hören wies im KH gelaufen ist !

Gruß Janine (35 SSW)

Beitrag von helmchen 01.04.10 - 10:31 Uhr

Hallo Janine,

vielen Dank für Deine Antwort.
Das mit der tauben Gesichtshälfte kling gar nicht gut.
Sowas hab ich Gott sei Dank nicht. Hab nur ein bisschen Wasser eingelagert (für mein Befinden aber nicht schlimm) und merke, dass ich jede Nacht total durchgeschwitzt bin. Ob das allerdings damit zu tun hat, weiß ich nicht.

Werde mal berichten, wie es beim Doppler gelaufen ist. Kann aber sein, dass ich mich erst morgen melde, da wir heute abend noch eingeladen sind und das alles ein bisschen stressig wird.

Gruß
Kerstin

Beitrag von axaline 01.04.10 - 10:37 Uhr

Ja, keine Panik, freue mich, wenn es Dir gut geht und DU Dich die Tage dann mal meldest !

Gruß Janine

Beitrag von besolderin 01.04.10 - 10:26 Uhr

War bei meiner Großen damals auch so.
37 SSW wurde ich ins Krankenhaus überwiesen.
Der Doppler hat dann gezeigt, dass die Sauerstoffversorgung nicht optimal ist und man hat dann beschlossen einzuleiten.
Hab mir übelst Sorgen gemacht um den Zwerg und dann stand auch noch Weihnachten vor der Tür und ich hatte noch soviel zu tun da war mein Blutdruck aber nochmal heftig gestiegen- ist aber alles gut gegangen.

Beitrag von helmchen 01.04.10 - 10:34 Uhr

Wie lange haben sie denn da noch gewartet mit dem Einleiten?
Ich denke mal, wenn es nicht ganz schlimm ist (was ich wirklich hoffe!!!), werden sie wohl noch bis nach Ostern abwarten....

Aber zu spekulieren bringt ja nicht wirklich viel.
Mache mir nur einfach Sorgen und bin jetzt ein bisschen durch den Wind. Dachte, ich hab noch 3 Wochen und evtl. geht's jetzt schon bald los....

Beitrag von besolderin 01.04.10 - 10:42 Uhr

Ich durfte Freitag rein, übers Wochenende ist außer Blutdruckmessen und CTG nix passiert und Montag haben die mich in den Kreissaal verfrachtet und mich an den Tropf gehängt.
Minimale Wehen.
Nach 2,5 Tagen ohne Veränderung wurde mir dann die Fruchtblase aufgemacht und dann hatte ich Mittags mein Zwerg.
Hätte mir zwar lieber ne spontane Geburt gewünscht aber die Gesundheit vom Kind ist doch wichtiger.
Bei mir hing ja auch noch finanzielles mit dran.
Meine Tochter sollte erst am 04.01.2007 kommen - Elterngeld
Und so kam sie schon am 21.12.2006 und ich hab nur das Erziehungsgeld bekommen :-[
Is schon ein schöner Unterschied gewesen aber solange mein kleiner Teufel kerngesund ist macht das nix.

Beitrag von helmchen 01.04.10 - 11:32 Uhr

Oh nein! Das mit dem durch die Lappen gegangenen Elterngeld ist ja wirklich mehr als ärgerlich :-[
Aber wie Du schon sagst: Hauptsache, Deinem Kleinen geht es gut!

Werde jetzt einfach abwarten müssen, was die heute Nachmittag sagen....

Beitrag von tina2010 01.04.10 - 10:31 Uhr

Hey!
Ich hatte in der letzten SS auch Gestose. Bei mir wurde dann auch der Doppler im KKH wiederholt und ich musste übers WE dann 2 mal zum CTG ins KKH. Und ein Wehenbelastungstest stand auch noch an wegen dem Bluthochdruck.
Also könnte es schon sein, dass eingeleitet wird in nächster Zeit bei dir.
LG und viel #klee

Beitrag von helmchen 01.04.10 - 10:37 Uhr

Ist bei Dir dann auch eingeleitet worden?
Wie weit warst Du da?

Mach mir halt auch ein bisschen Gedanken, weil die Wehen unter Einleitung ja schlimmer sein sollen als normal. Außerdem ist bei mir noch alles fest und zu, Kopf steht noch hoch und alles in allem noch keine Anzeichen, dass der Kleine kommen möchte. Fürchte einfach, dass das dann eine lange und schwierige Geburt werden könnte....

LG
Kerstin