gleich gib es ein schnitzel

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lucy22 01.04.10 - 10:41 Uhr

guten morgen,

das war natürlich ein scherz, aber tristan hat nur hunger. ich hab jetzt schon die nahrung auf die 1 start pro von beba sogutwie umgestellt. aber irgendwie reicht ihm das auch nicht. er hat heute morgen um acht 100ml 1er nahruzng getrunken. um halb zehn war er total aufgeregt und nur am suchen. alse hab ich ihm nochmal eine flasche gemacht. wieder 100ml weg wie nix. er schien erstmal zufrieden zu sein und ich hab ihn in seinen stubenwagen gelegt. jetzt sitze ich auf dem sofa und beobachte ihn gerade wie er am schmatzen ist und sein spucktuck ableckt. total genüsslich, als ob es ein eis oder schokolade ist.#mampf

mal ehrlich, der kann doch nicht wieder hunger haben. der hase ist 50 cm und wiegt 4100g. wenn er nicht so langsam an größe zunimmt hab ich hier bald ne kugel liegen #rofl

ich lese hier immer nur, dass die kleinen teilweise wenig trinken. er scheint das genaue gegenteil zu sein.

wie soll ich ihn den jetzt füttern. alle 4 stunden oder nach bedarf ?

lg

melanie

Beitrag von jessie86 01.04.10 - 10:50 Uhr

Wir haben auch immer gesagt das wir noch nen döner pürieren für die flasche!#rofl#rofl

kann wohl n schub sein vll...

also ich würde solange es ihm gut geht einfach nach bedarf füttern!
warum vorenthalten wenn baby hunger hat:-)

und das mit dem wenig trinken kommt immer aufs kind an.
can ist mal so mal so...

kannst ihm ja einreden das es ein schnitzel ist!
wenn er älter ist und nen schnitzel ist wird er sich an den geschmacks unterschied nicht erinnern;-)

Beitrag von mukkelchen 01.04.10 - 12:14 Uhr

Hallo Melanie,

ich weiß ja nicht, wie oft u Deinem Kleinen am Tag die Flasche gibst.

Richtwerte sind:

Kinder sollen 1/6 des Körpergewichtes am Tag trinken.

Bei 4100g wären das 683ml. Ich würde es auf 6 Flaschen/Tag verteilen. Also pro Flasche 110-120ml. Falls Ihm das nicht reichen sollte, dann kannst Du zwischendurch mmer noch mal ne kleine Flasche mit PRE anbieten.

Mfg,
Mukkelchen

Beitrag von anatoli 01.04.10 - 21:32 Uhr

Hi,
die Kleinen nehmen sich was sie brauchen. Bei der Milch werden sie sich nicht "überfressen". Wir hatten auch Phasen, da haben sie Mengenweise getrunken und ewig Hunger gehabt, und dann kamen wieder Phasen, da ging kaum was. In diesem Alter trinken sie weil sie Hunger haben, und die Nahrung benötigen . Gerade im ersten Jahr wachsen sie sehr viel, lernen viel und verbrauchen entsprechend energie. Im zweiten Jahr sieht es schon anders aus. Da brauchen sie nicht mehr so viele Kalorien. Waren immer gut Esser im ersten Jahr, aber mittlerweile hat sich das total geändert. Frag mich an manchen Tagen wovon sie leben., da ich das Gefühl habe dass sie kaum was essen.
Gib ihm was er verlangt. Zur Not kannst du ja die Milch verdünnen.
LG
Anatoli

Beitrag von 98honolulu 02.04.10 - 13:11 Uhr

Huhu, auf jeden Fall nach Bedarf, alles andere ist großer Quatsch, oder hast du nach der Uhr Hunger?
Es wird ein Wachstumsschub sein, da trinken die Kleinen mehr. Allerdings wäre ich bei Pre geblieben, denn die ist einfach am muttermilchähnlichsten. Unser Sohn hat das erste Jahr an Milch nichts anderes bekommen.

LG