KUR

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von hippychick 01.04.10 - 10:43 Uhr

Hallo....


mal ein paar kurze Fragen,

-geht eigentlich jede Mutter in Deutschland in Kur?
-seid ihr alle so gestresst?
-oder ist es einfach eine kostenguenstige Art, Urlaub zu machen?

Hoffe auf ehrliche Antworten.....
#danke

Beitrag von babybauchnr2 01.04.10 - 10:57 Uhr

Hallo,

keine Ahnung, aber ich bezweifel, dass jede Mutter in Deutschland in Kur geht.

Ich war vor 4 Jahren schon mal und es hat mir sehr viel gebracht! Neben 2 Jobs, 2 Kindern, großem Haus und Mann bleibt keine Zeit mehr für mich. Ich bin also tatsächlich sehr gestresst um es in deine Worte zu fassen.

Es wird hoffentlich schon ein bisschen wie Urlaub, allerdings ist es kein "Urlaubsersatz"

Beitrag von widowwadman 01.04.10 - 10:58 Uhr

Das frag ich mich auch immer wenn ich das hier lese. Gibst das eigentlich in anderen Laendern als Deutschland auch?

In England hab ich das zumindest noch nie gehoert/gesehen.

Beitrag von braut2 01.04.10 - 11:09 Uhr

Naja, idR wird eine KUR nicht mal einfach so bewilligt. Und ob das am End wie Urlaub ist wage ich fast zu bezweifeln. Mir wurde sogar abgeraten von einer MuKiKu mit 2 kleinen Kindern, u.a. weil es in einem großen Haus viel Unruhe und Stress durch die vielen Kinder gibt; Kinderbetreuung meist überfüllt/überfordert sei; oftmals die Kränk rumgeht und die Kinder gern alle möglichen Infekte abkriegen (Magen-Darm) und man deswegen meist nicht einfach abbrechen darf etc.pp.. Für mich klang das abschreckend.
Mit größeren, selbständigeren Kindern sei das wohl etwas anderes. Und wenn meine Kinder immer noch solche massiven Probs hätten wie früher, würde ich wohl jetzt auch eine Kur beantragen.
Wir habens aber so irgendwie und sehr langwierig in den Griff gekriegt.......#schwitz

Beitrag von mami10 01.04.10 - 11:14 Uhr

Sehr gute Frage , die bestimmt auch gleich ein bisschen für Stress sorgen wird ;-)

Ich bin wirkich der Meinung, das eine Vielzahl der heutigen Mamas viel zu schnell gestresst sind.

Eine Freundin von mir, die ich wirklich sehr lieb habe (!!!) war im Januar 4 Wochen in Kur! Und ich kann definitiv nicht verstehen wieso .
Sie hat 2 liebe Kinder, der eine ist bis 14 Uhr im Kindergarten, das Mädel ist eine ganz süße, spätestens um 19 Uhr sind bei ihr alle im Bett und der Haushalt fertig und sie macht unheimlich viel mit Freundinen und bekommt von ihrem Mann Auszeiten wo es nur geht.. Und doch sagt sie von sich selbst,sie ist geschafft und müde und ausgepowert.

Ich habe 4 Kinder, ein Haus, Tiere und kümmere mich den ganzen Tag alleine um alles und mein Tag endet um 22Uhr mit dem Wischmop in der Hand , war seid Jahren nicht mehr aus und mir geht es gut, ich kann mich nicht beklagen!

Da kommen mir natürlich die Fragen, sind Hausfrauen und Mütter von heute nicht mehr belastbar? Woran liegt das? Oder sind sie vielleicht zu verwöhnt? Oder sind wir einfach nur zu stolz um in Kur zu fahren?

Beitrag von ina_bunny 01.04.10 - 11:15 Uhr

Kostengünstig Urlaub???

Ich glaub du hast eine falsche Vorstellung von einer Kur.
Ich war 2008 zur Kur. Es war total schön. Aber Urlaub ist was anderes. Jeden Morgen Punkt 8 Uhr war 8 km Walken angesagt. Davor mußt du schon gefrühstückt und die Kinder abgegeben haben. Also mit ausschlafen wie im Urlaub ist dort nicht. Dein Therapieplan ist straff organisiert. Vor 17 Uhr hast du kaum Ruhe.
Die erste Woche war ich so ko das ich um 20 Uhr schon geschlafen habe.

Man darf auch nicht vergessen das man 220 Euro selbst zuzahlen muss. Vor Ort fallen dann auch noch Kosten fürs Basteln, Kurse, Veranstaltungen & Co. an.

Außerdem ist es gar nicht so einfach eine Kur genehmigt zu bekommen. Gut, bei mir war ein recht einfach.
Eine Kur ist auch keine Wunderheilung, es zeigt dir nur Möglichkeiten für dein weiteres Leben/Gesundheit auf.

Ich wurde wegen Rückenbeschwerden und "Stress" behandelt. Mein Sohn wegen seiner Neurodermitis.
Es gibt aber genug andere Gründe um zur Kur zu fahren. Beispielsweise Übergewicht und Depressionen.

LG Ina

Beitrag von krokolady 01.04.10 - 12:31 Uhr

ich war vor 17 Jahren mal mit meinen beiden Großen an der Nordsee zur ambulanten Kur......also ne Ferienwohnung wo die KK täglich 30 DM zuzahlte.
War auch echt erfolgreich, ....mein sohn hatte Neurodermitis, meine Tochter dauernde Infekte........aber hauptsächlich gings halt um ihn.

Dann war ich letztes Jahr im November zur Kur in einer Einrichtubng für behinderte Kinder.
Grund: meine jahrelangen Rückenschmerzen, mein Übergewicht welches ich mir angefuttert hatte wegen psychischem Druck......ich war ausgelaugt und fix und fertig wegen der Krankheit/Pflege meiner Tochter.

Aber bei manchen denk ich auch das es total übertrieben ist.
Der normale Alltag mit 1 oder 2 Kindern ist doch Peanuts in meinen Augen. Wer damit schon überfordert ist hätte sich vorher überlegen müssen ob sie Kinder bekommt........
Und wenn ich dann schon immer höre "Bourn-Out-Syndrom" dann frag ich mich ob das nicht einfach etwas ist wohinter sich manche Frauen nur verstecken!

Was anderes sind wirkliche Erkrankungen oder Gründe für psychischen Druck

Beitrag von bifi1974 01.04.10 - 14:34 Uhr

Hallo,

meine kleine (17 Monate) hat Mukoviszidose. Ich werde mit ihr und ihrem Bruder (3 Jahre) in eine Reha fahren. In der Reha werden nur die Kinder behandelt, nicht die Mütter.

Dadurch das die kleine immer wieder Lungenentzündungen hat, am Monitor schläft und sehr häufig stationär in der Klinik ist, wäre ich sicherlich auch reif für eine Kur. Leicht ist das nicht mit einem 2. Kind das gerade mal 3 Jahre geworden ist... Aber da hätte ich irgendwie ein schlechtes Gewissen. Es gibt Mütter die leisten durchaus mehr als ich und denen wird eine Kur nicht genehmigt. Da hätte ich ein schlechtes Gewissen. Ich bin froh, dass es Möglichkeiten gibt, kranke Kinder in einer Reha zu therapieren und in unserem Fall nehmen wir es auch gerne dankend an.

Ich denke schon, dass es sehr viele Mütter gibt, die einfach einen kostengünstigen Urlaub machen möchten. Vor allem, wenn im Forum immer wieder gefragt wird wann man die Anträge einreichen muss damit man im Sommer "verreisen" kann. Na ja, ohne Worte...

LG,
bifi

Beitrag von tattel 01.04.10 - 15:53 Uhr

Hi,

also ich gehe in Kur, um endlich mal raus ausm Alltag zu kommen. Durch die Betreuung der Kids und der während des Kuraufenthalts fehlenden Berufstätigkeit bzw. Hausarbeiten habe endlich mal Zeit für mich , um einfach mal zur Ruhe zu kommen.

LG

Tanja 9,8,5,2

Beitrag von widowwadman 01.04.10 - 20:01 Uhr

Ich machdafuer Urlaub, den ich allerdings selbst bezahle.

Beitrag von tattel 02.04.10 - 08:13 Uhr

Hi,

dann kauf dir vom Geld, das übrig bleibt, nen Heiligenschein#schein.

Tanja

Beitrag von worker7 01.04.10 - 22:21 Uhr

hallo zusammen,
ich hab nur ein kind das jetzt 18 monate alt wird. sie ist kerngesund und eigentlich mein sonnenschein. ok ich hab übergewicht und folgedessen rückenschmerzen was für mich eigentlich kein grund für eine kur ist. aber meine süsse findet dass sie nicht schlafen braucht.
sie hat noch nie durchgeschlafen. ok nun stöhnen sicher einige moms auf......ach is doch nur ne phase. tja meine phase dauert seit 18 monaten an. und zwar zum teil bis zu 8!!!! mal in der nacht. und ich gebe zu : ja ich habe stress. weil sie auch tags nicht schläft wo ich mich vielleicht auch mal ausruhen könnte. nein doch nicht meinn kind.......... nicht dass sie nachts essen will. sie wird nur wach und schreit.... mal hat sie geträumt mal findet sie den nucki nicht. mal sind ihre hände eingeschlafen weil sie die hinterm kopf verschränkt. usw.......nun hab ich sie in mein bett verlegt damit ich wenigstens etwas schlaf bekomme. denn ich war nur noch meine eigene hülle. ihr schlafzimmer ist nämlich eine etage tiefer als mein bett. das heist jede nacht bis zu acht mal runter in den kalten flur und wieder rauf..... wenn ich im bett liege gehts meist von vorne los........ jetzt wo sie in meinem bett schläft ist es besser geworden. nun wird sie "nur" noch so drei oder vier mal die nacht wach.....
ganz ehrlich hut ab vor allem müttern deren kinder oder die mütter selber eine krankheit haben die eine kur rechtgertigen. aber auch ein völlig gesundes kind kann durchaus stress machen.
lieben gruss
sandra