ks unter vollnarkose....mann

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jekyll 01.04.10 - 10:47 Uhr

hallo ihr lieben,
es ist ja praxis, dass wenn ein KS unter vollnarkose gemacht wird, der mann nicht dabei sein darf. ich hatte im krankenhaus jetzt mal nachgefragt warum. man sagte mir, dass man davon ausginge, dass die väter den anblick der intubierten frau nicht ertragen können.
mich würde jetzt interessieren, ob es hier jemanden gibt, der bzw. die dennoch einen angehörigen dabei hatten oder jemanden kennen. ich werde versuchen da zu diskutieren. auf grund eines traumas werde ich wahrscheinlich keine spinale habe können. mein mann ist bei so was sehr schmerzfrei. ich möchte ihm so gerne ermöglichen dass er dabei sein kann....

lg

Beitrag von vonnimama 01.04.10 - 10:49 Uhr

hallo,

meine freundin ist ärztin und meinte mal zu mir, der mann darf bei der vollnarkose nicht dabei sein, weil vorne intubiert wird und hinter dem tuch ist der offene bauchraum der frau.

a) ist das alles kein schöner anblick und kann bei nicht-medizinern zu einem trauma/schock/ohnmacht o.ä. führen und

b) sichern sich die ärzte da auch ein wenig ab.

lg yvonne

Beitrag von jekyll 01.04.10 - 10:52 Uhr

naja beim letzten ks ist mein mann aufgestanden hat sich meinen offenen bauch angeschaut und wollte die nabelschnur durchschneiden....wie gesagt er ist da recht schmerzfrei. da waren eher die ärzte geschockt und ich auch als er ;)
ich denke doch dass man da etwas differenzieren könnte, oder?

Beitrag von vonnimama 01.04.10 - 10:54 Uhr

ich glaube, das ist versicherungstechnisch nicht möglich.

aber ich bin kein mediziner und arbeite auch nicht im kh, frag nochmal genau in der klinik nach.

Beitrag von jekyll 01.04.10 - 10:58 Uhr

das wäre natürlich blöd....ich würde ihm das so gerne ermöglichen. aber wenn ich es mit der spinalen versuche und eine panikattacke bekomme, werden sie mich eh direkt sedieren......mensch ist das blöd

Beitrag von 19jasmin80 01.04.10 - 10:51 Uhr

Mein Mann wär auch gern dabei (gewesen) und durfte nicht. Aber da gibt es leider kein drumherum. Es ist nicht erlaubt! :(

Beitrag von babe2006 01.04.10 - 10:52 Uhr

Hallo,

als ich 2006 einen KS (Notsectio) bekam, war mein Mann dabei... Ja ich hatte Vollnarkose, aber haben eine Supi Hebi, die das regelte da wir schon 18 std. davor im kreissaal waren. mein Mann fand es nicht schlimm, er bekam auch sofort die kleine auf den Arm...

Er war nur geschockt als unsere Maus, nen Schlauch in den hals geschoben bekommen hat um das FW auszupumpen ;)

ich denke es kommt immer auf die Klinik an.

Auch wenn ich im Sep. wieder nen KS brauchen sollte, wird mein mann wieder dabei sein, ist bereits mit der Hebi wieder abgeklärt....


Beitrag von 19jasmin80 01.04.10 - 10:53 Uhr

Schön wenn das bei Euch ging.
Mein Mann ist immer noch ganz enttäuscht.

Beitrag von babe2006 01.04.10 - 10:55 Uhr

Naja, aber wenn das Baby geholt wurde, darf er ja sofort mit zur Untersuchung zum baden usw...

und spätestens ne halbe stunde drauf bist du auch wieder da...

lg

Beitrag von jekyll 01.04.10 - 10:57 Uhr

danke das macht mir mut auf jeden fall die diskussion mit den ärzten und der hebi zu wagen!

Beitrag von finkipinky 01.04.10 - 10:53 Uhr

ich kann mir nicht vorstellen das da ausnahmen gemacht werden, warum möchtest du keine spinale wenn ich fragen darf?

Beitrag von jekyll 01.04.10 - 10:55 Uhr

beim ersten ungeplanten ks hatte ich drauf bestanden eine spinale zu bekommen. das haben die dann noch schnell eingewilligt. diese hatte aber nur oberflächlich gewirkt, so dass ich höllische schmerzen und todesangst hatte....sicherlich nicht die regel aber ich habe davon eben echt ein trauma davon getragen. wenn ich mir jetzt vorstelle, das könnte sich wiederholen oder mir nur vorstelle ich bekomme das wieder alles mit, ist das fast nicht auszuhalten. deshalb.....aber wie gesagt, das ist nicht dir regel. ich hatte halt pech...wenn das nicht wäre würde ich auch lieber alles mitbekommen...

Beitrag von finkipinky 01.04.10 - 11:00 Uhr

das dachte ich mir schon, bei mir hat die spinale auch garnicht gewirkt, kein cm meines körpers ist taub geworden! es war auch ein notkaiserschnitt! bekam dann nach 15 min warten auch eine vollnarkose! ich würde es aber wieder mit spinaler probieren, aber bei mir hatte ja auch niemand angefangen mit der op....sonst würde ich da wohl auch anders denken jetzt!
versteh dich da gut! vielleicht klappt es ja das dein mann mit rein darf!

Beitrag von 19jasmin80 01.04.10 - 11:36 Uhr

Bei mir wurde auch vergeblich versucht ne Spinal zu legen damals deshalb wurde es ne Vollnarkose.

Sicher kann mein Mann direkt danach den Kleinen sehen, sofern alles gut geht.

Bei der 1ten Geburt 2006 sah er ihn leider nicht sofort da er auf die Intensiv kam :(

Ich hoffe diesmal wird alles anders.