geschwollener Hoden - was ist das???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hertha000 01.04.10 - 10:49 Uhr

Hallo ihr Lieben.
Habe gestern abend mit Erschrecken festgestellt, das Tylar sein linker Hoden geschwollen war. Als ich ihn heut früh gewickelt habe, war dann alles wieder weg.
Kann mir jemand sagen, was das ist? Denn mache mir doch etwas Sorgen.
Achso, unser Kleiner ist ein Frühchen - sollte man vielleicht noch erwähnen.
Liebe Grüße und DANKE für Eure Info´s.
hertha000

Beitrag von sumpfhuhnbine 01.04.10 - 10:59 Uhr

Hallo,
das hatte mein Sohn auch, allerdings war er da schon 3 Jahre alt. Es war ein Wasserbruch, ähnlich einem Leistenbruch und wurde dann operiert!
Er hatte nicht ständig einen geschwollenen Hoden, anfangs nur wenn er Husten hatte und abends!
Aufgefallen ist es mir erst richtig als ich die Jungs meiner Freundin nackig sah, der Hoden meines Sohnes war dagegen riesig!

Mein Tipp, beobachte es, wenn es nicht besser wird, frag einen Arzt!
LG Sabine#herzlich

Beitrag von hertha000 01.04.10 - 11:09 Uhr

Hallo Sabine.
Danke für Deinen Tip.
Habe grad im Netz gesucht und auch Deinen Verdacht gefunden.Werde jetzt beobachten und wenn´s gar nicht geht lieber einmal öfter zum Doc.

Ein schönes Osterfest - hertha000

Beitrag von sohnemann_max 01.04.10 - 12:40 Uhr

Hi,

ich tippe auf Leistenbruch. So war es zumindest bei unserem Sohn.

Nach dem Baden habe ich gesehen, dass das total dick gewesen ist. Hab mir nix anmerken lassen und es später meinem Mann erzählt. Als er "zufällig" mal gucken wollte - war es weg #schock. Ein paar Tage später war es wieder da, ist meinem Sohn selbst aufgefallen.

Wir sind zum KiA und es war ein Leistenbruch.

Den haben wir dann zusammen mit dem Hodenhochstand und der Phimose richten lassen.

Keine große Sache - ausser nervenaufreibend, während das Kind auf dem OP Tisch liegt. :-(

Ich würde zum Arzt gehen.

LG
Caro mit Max 5,5 Jahre und Lara 10 Monate

Beitrag von cezz 01.04.10 - 12:47 Uhr

Könnte ein leistenbruch sein, meiner hatte das auch es war zwar nichts zu sehn aber er schrie eines Abends verdammt stark so das wir ins kh fuhren nach langem hin und her wurde es dann bemerkt der darm war im hoden. Wenn der Chirurg das nicht wieder in den bauch gerdückt hätte gebe es sofort eine not op. Mit 10 wochen wurde er dann operiert, war echt nicht leicht aber wir haben´s geschafft.