Habt ihr eigentlich auch ein Morgen-Ritual?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von catbalukatzen 01.04.10 - 11:04 Uhr

Hallöchen,

meine Frage steht ja schon da. Das Abend-Ritual ist ja sehr häufig, aber wie viele gehen den Morgen auch "rituell" an ;-) Speziell mit Krippen- oder Kindergartenkindern? Und vor allem WIE?

Ich wünsche allen #sonne Ostern.

Liebe Grüße
#katze

Beitrag von babsie81 01.04.10 - 11:12 Uhr

Hi...
Ich sage meiner Kleinen immer guten morgen,frage sie, ob sie schön geschlafen und was tolles geträumt hat und dann singe ich ein Guten morgen Lied,wenn ich ihr den Schlafsack ausziehe...dann wird gewickelt und gefrühstückt...sie lacht immer,wenn ich singe...ich weiß nicht, ob sie sich freut oder mich auslacht:-p

Beitrag von jennyscasa 01.04.10 - 11:26 Uhr

ja bei uns idt das ähnlich ,ich nimm sie aus dem bettchen raus sag guten morgen eickel sie ziehe sie an dann erstmal gesicht waschen,dann frühstücken wir gemeinsam danach putzt sie zähne und darf dann wieder spielen gehen

Beitrag von knutschy 01.04.10 - 11:30 Uhr

Hallo,

ja wir haben auch ein Morgen Ritual. (Schmusen,waschen,Liedchen) aber unser gesamter Tag ist eigentlich immer ein und der selbe Ablauf bis auf wenige ausnahmen.

Wir haben zwar keine ganz feste Zeit zum Aufstehen, aber der Ablauf früh ist immer gleich.

Ich sage ihm guten Morgen und heb ihn aus dem Bett, dann gehts ins große Bett und wir schmussen und albern noch ein wenig. Danach ab auf dem Wickeltisch zum frisch machen. Beim anziehen singe ich jeden Tag ein und das selbe Liedchen.

Danach gibts Frühstück, dann spielen wir oder gehen raus je nach Wetter. Dann gibt es Mittagessen danach schmussen wir wieder ein bisschen eh er dann Mittagsschlaf macht. Nach dem Mittagsschlag wird wieder gespielt, getobt, gesungen oder draußen geräubert.

Abendbrot gibt es immer 19:30-20:00 Uhr und danach ist noch ein bisschen ruhiges spielen erlaubt oder kuscheln und spätestens 21 Uhr schläft Fabian dann.

Liebe Grüße Anja.

Beitrag von line81 01.04.10 - 12:42 Uhr

Hallo,

ich habe zwei Krippen bzw. Kita Kinder und bei uns klingelt um 5.10 Uhr der Wecker. Ich gehe dann rüber in das Zimmer der Jungs und wecke sie. Der Große steht dann alleine auf und geht in unser Bett rüber und den kleinen nehme ich mit Schlafsack und Kuscheltier mit zu uns. Der Große Kuschelt dann 10 Min mit mir und ich versuche sie langsam wach zu bekommen und der Kleine liegt bei Papa (möglichst weit weg von der nervigen Mama, die ihm nicht weiterschlafen lässt). Ich stehe dann auf und mache das nötigste im Bad und danach ist der Große dran. Papa und der Kleine sind dann auch mal wach und gehen gemeinsam ins Bad. Währendessen ziehen wir uns an. Dach mach ich mein Makeup und der Kleine wird als letzter angezogen gegen 6 Uhr sitzen wir dann alle gemeinsam am Frühstückstisch.
Das kuscheln ist glaub ich ganz wichtig und oft wird dann noch gekitzelt und gekabbelt.

LG Line mit zwei Buben (3 1/2 und 1 1/2) die heute furchtbar müde waren und sich auf die freien Tage freuen:-)

Beitrag von nsbrbg 01.04.10 - 12:53 Uhr

Es ändert sich immer mal was, aber zur Zeit ist es so:

Wenn die Kleine wach wird, hole ich sie rüber zu uns ins große Bett. Dann müssen wir sofort eine Geschichte lesen (hab so kleine Pixi Büchle auf dem Nachttisch).
Meist muß dieselbe Geschichte 2-3 x gelesen werden.
Dann wird noch etwas rumgealbert, gehüpft und getanzt und dann gehts auf den Wickeltisch.
Danach setz ich die Maus aufs Töpfle, wobei durch Zufall manchmal ein Treffer drin ist;-).
Danach gehts wieder auf den Wickeltisch, Anziehen, dann wieder ins Bad - Zähneputzen, Waschen und dann gehen wir runter und ich mach Frühstück.

Vom Aufwachen bis zum Frühstück vergeht manchmal eine gute Stunde.

Wenn ich arbeite und ich die Maus zu Oma und Opa bringe, wird nicht soo lange im großen Bett getobt und Frühstück fällt auch aus. Das bekommt sie dann bei Oma und Opa.

LG Nadine mit Sara ( 21 Monate)

Beitrag von fbl772 01.04.10 - 15:04 Uhr

Wenn unser Krippenmann aufgewacht ist (so zwischen 6 und 6.30 Uhr) ruft er nach seiner Mama und dann holt ihn entweder Papa oder Mama zu uns ins Bett. Hier kuscheln wir noch ein paar Minütchen miteinander bis Sohnemann sagt "Runter, Miiiich machen". Dann tragen wir ihn runter (noch im Schlafsack) und setzen ihn neben die Kaffeemaschine wo er dann Mama und Papa durch Drücken der Knöpfchen den Kaffee mach darf. In der Zeit mache ich seine Milchflasche und er darf sie dann schütteln und Mama ruft "shake it baby" (da schmeißt er sich fast weg vor Lachen).

Er liegt dann auf der Couch bei Mama oder Papa und schlürft seine Milch rein während wir unseren Kaffee trinken - ja, es läuft dabei Frühstücksfernsehen. Danach schauen wir meist noch ein, zwei Bücher an und gehen dann hoch mit ihm anziehen, Zähne putzen etc. wie Mama und Papa auch.

Jeden Morgen das Gleiche :-)

LG
B

Beitrag von morla29 01.04.10 - 21:04 Uhr

Hallo,

bei uns läuft es so ab:

ca. um 6 Uhr kommen die Mädels zu uns ins große Bett zum kuscheln (manchmal auch schon früher oder manchmal auch nicht, wenn sie länger schlafen). Um 6.15 Uhr stehen wir dann alle auf. Der Papa geht ins große Bad. Derweilen ziehe ich die kleine und mich an, die Große zieht sich selbst an, wenn sie noch sehr müde ist, dann helf ich ihr. Vorher wurde noch geklärt ob Kleider/Rocktag oder Hosentag ist.

Dann gehts runter ins große Bad zum Haare machen (zwei Mädels mit langen Haaren).

Danach wird gemeinsam gefrühstückt und die Brotzeit für den KiGa fertig gemacht. Dann gehts zum Zähneputzen - Jacken und Schuhe an und um viertel vor acht gehts in den Kindergarten für die Große.

Dann hat mich die Kleine erstmal füs sich.

Viele Grüße
Morla
mit Ramona 4
Christina fast 3
und #stern-Kind Verena (still geboren am 29.01.10)