Erhöhte Werte!!!! Eventuelle Schwangerschaftsvergiftung!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von robinsmami 01.04.10 - 11:14 Uhr

Hallo zusammen...ich komme grade vom Fa,und bin todunglücklich!!!!
Ich weise zeichen einer ss-vergiftung auf,und die werte sind auch erhöht,er sagte mir das sie bis jetzt nur leicht erhöht sind aber doch schon so das man das wöchentlich kontrollieren muss!!!

Ich hab so Angst das meinem Baby was passieert,dass es nicht Gesund zur Welt kommt!!!!

Ich habe überhaupt keine Ahnung von einer Ss-vergiftung,kann mir vielleicht jemand aus eigener Erfahrung berichten wie das weiter abläuft!?!?!

Hoffe das es nicht soweit kommt,und die kleine zu früh geholt werden muss,Et ist erst am 27.05!!!!

#heul Ich habe so Angst!!!!!!

Beitrag von cathrin1979 01.04.10 - 11:18 Uhr

Huhu !

Also jetzt lass Dich erstmal #liebdrueck

Es ist doch super, dass Dein FA so aufmerksam ist un die Werte jetzt sofort erkannt hat. Auch ist es super, dass Du jetzt so engmaschig überwacht wirst !

Guck mal hier, das sollte Dir helfen:

http://www.gestose-frauen.de

Da solltest Du alle Infos finden, die Du suchst !

Und jetzt mach Dich nicht verrückt und wart erstmal ab !



LG
Cathrin + Lukas *26.09.2006 + #klee Korbinian 23+6

Beitrag von mrsjudge 01.04.10 - 11:22 Uhr

hi,

ruf am besten gleich bei den gestose-frauen (Tel: +49 (0)2835 - 2628 oder www.gestose-frauen.de).
Die kennen sich da suuuper aus, sind seeeehr nett und können dich evt. beruhigen oder dir sagen, was du selber jetzt tun kannst, was du zu erwarten hast, etc., etc, etc......

Ich hab in meiner ersten SS ebenfalls eine gestose entwickelt, genauer gesagt ein Hellp-Syndrom und das in der 30. ssw.. Meine kleine mußte per Kaiserschnitt geholt werden und heute ist sie fast 5 und ein kerngesundes Mädel.
Wünschen tu ich dieses Erlebnis allerdings niemandem.....

Alles Liebe für dich und deinen Zwerg,

Judith

Beitrag von wunki 01.04.10 - 12:13 Uhr

Lass dich mal nicht verunsichern. Ich weiß, leichter gesagt als getan. Es wird jetzt überwacht. Also ich denke kein GRund zur Besorgnis. Ich werde auch überwacht. Habe öfters zu hohen Blutdruck aufgewiesen, die Gebärmutterarterie auf einer Seite arbeitet nicht richtig, habe innerhalb kurzer Zeit extrem zugenommen und zudem noch Eiweiß im Urin. Das KÖNNTEN auch Anzeichen sein für eine bevorstehenden SS-Vergiftung. (zudem habe ich zu viel Fruchtwasser). Bislang ist aber alles i.O. Also es muss überhaupt nichts heißen. Also Kopf hoch. Solange deine Niere etc. noch gut arbeitet, ist alles in bester Ordnung m.E. Ich bin froh, dass mein FA ein Mensch ist, der zwar ehrlich ist, aber auch sachlich bleibt und keine unnötige Angst verbreitet. Habe manchmal das Gefühl, dass oft Panik verbreitet wird, wo sie eventuell gar nicht angebracht ist.

Beitrag von wunki 01.04.10 - 12:18 Uhr

zu meiner Antwort noch Folgendes: Das soll jetzt nicht verharmlosend sein. Wenn du eine SS Vergiftung hast oder bekommen wirst, dann ist das bestimmt ziemlich schxxxx. Aber an deiner Stelle würde ich mich dann umfassend von deiner Hebi oder deinem Arzt aufklären lassen.

Beitrag von hebigabi 01.04.10 - 13:21 Uhr

Wenn es wirklich bedenklich wäre, wärst du nicht zu Hause!!!!

Dein Arzt hat die Verantwortung dir und deinem Kind gegenüber von daher solltest du soviel Vertrauen haben, dass er weiß was er tut.

Und welche Werte sind es denn die erhöht sind?

LG

Gabi

Beitrag von pia3011 01.04.10 - 13:47 Uhr

Du Arme ich weiß was du gearde durchmachst. Ich war am Dienstag in der KLinik und die haben schon gesagt Sie müssen meine kleine holen, weil sie statt 33SSW in der 36SSW wäre also viel zu groß und zu schwer, ich hab zuviel Fruchtwasser, mein Mutterkuchen fängt an zu verkalken, Blutdruck spinnt.... ect. Sollte dann in eine andere Klinik die Frühchenstation haben und was war, die schicken mich wieder heim. Werte sind zwar erhöht, ich soll Zucker messen, jede Woche zum Arzt und dann schauen wir mal weiter. Ich muss dazu sagen ich hab schon alles für einen Kaiserschnitt ausfüllen müssen (inkl. diesen Zettel für die Geburtsanzeige für´s Standesamt) und dann.... warten wir erstmal und ich wurde wieder nach Hause geschickt. Mein Mann und ich haben jetzt beschlossen ruhig zu bleiben und uns nicht mehr verrückt machen zu lassen.

Eine Freundin von mir meinte, wenn es deinem Kind nicht gut geht spürst du das als Mama und wenn wir bedenken haben dann gehen wir halt einfach einmal mehr zum Arzt.

Ich wünsche Dir wunderschöne Ostern und alles Gute!!!

Glg PIA mit Sophia im Bauch