Antibiotika und KiWu

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von katschu 01.04.10 - 11:51 Uhr

Hallo,

ich wollte ab diesen Monat eigentlich nicht mehr verhüten und mit meinem Mann aktiv an #schrei Nr. 2 arbeiten. Jetzt muss ich aber aufgrund einer Kehlkopfentzündung Antibiotika nehmen. Hab gelesen, dass Antibiotika sich aber negativ auf #eiSprung auswirkt. Was nun? Noch einen Monat länger die Pille nehmen oder weitermachen wie geplant. Aber angeblich soll der 1. Monat nach Pillenabsetzung der fruchtbarste sein und wir mussten schon auf unsere Tochter ein Jahr lang warten. Würde die KiWu-Zeit dieses Mal gern etwas "verkürzen" wollen, soweit möglich.
HILFE, ich merke schon wieder, wie mich das KiWu-Fieber packt und dabe wollte ich diesmal doch ganz #cool an die Sache herangehen #schock

Vielen Dank schon einmal für Euer offenes Ohr!

LG, katschu