komme von der eileiteruntersuchung :-((

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kloki82 01.04.10 - 12:05 Uhr

hallo mädels,
hatte im januar eine elss und bin heute am 7.zt meines (seit der elss) ersten clomi-zk. heute hatte ich eine us-el-untersuchung. dabei wird ein schlauch eingeführt, aus dem dann flüssigkeit läuft, die dann zu erkennen gibt, ob die el duchlässig sind. und der rechte, bei dem die elss war, ist fast zu. die flüssigkeit lief nur sehr langsam und der doc meinte, ich soll jetzt nur über den linken ss werden. aber wie geht das? ich hab angst vor ner neuen elss. wir sollen nicht verhüten, aber er würde dann halt nicht auslösen. das risiko ist doch aber trotzdem hoch...
brauche mal nen rat. wie war das bei euch???

Beitrag von hasi59 01.04.10 - 12:20 Uhr

Hallo!

Entweder lässt du immer per US kontrollieren auf welcher Seite der Folli wächst oder du unterziehst dich einer Bauspiegelung, wo versucht wird, den halb verschlossenen Eileiter zu öffnen.



LG
Hasi

Beitrag von kloki82 01.04.10 - 12:25 Uhr

na ich muss ja eh zum us, wegen clomi. aber ich stell mir das schwierig vor. das ei könnte doch auch springen ohne dass man es auslöst. und dann könnte es wieder zu einer elss kommen... hach, blöd...

Beitrag von redsea 01.04.10 - 12:34 Uhr

Hi,

habe genau dasselbe Problem wie du.
rechter EL durch eine ELLS nicht mehr zu gebrauchen.

Der linke funktioniert super, wurde durch eine BS und spätere Schwangerschaft bestätigt.

Die Lösung:
Zyklusmonitoring und IUI wenn ES links ist.
Hat bei mir bei der 1. IUI geklappt, hatte dann leider eine FG in der 8. SWW.

Das Problem ist nur Clomi.. brauchst du das wirklich?
Bei Clomi können auch mehrere Follis heranwachsen, aber meistens kann man bei einen US doch sehen wo der Leitfolli ist, wenn er links ist wird ausgelöst.
Probleme könnte es nur geben, wenn alle Follis aufgrund der Stimmulierung mit Clomi so groß sind, dass sie springen könnten.
Ich stimmuliere nicht, da ich jeden Monat von selbst einen ES habe.

Das Risiko, dass der Leitfolli links ist und sich dann doch der rechte EL das Ei hollt ist sehr gering, wenn der rechte EL nicht funktioniert.
Die Geschichten mit der andere EL hat sich das Ei gehollt, habe ich immer nur in Verbindung, wenn der andere EL entfernt wurde, gehört.

LG
Redsea

Beitrag von kloki82 01.04.10 - 12:43 Uhr

ja ich brauch unbedingt clomi, weil ich sonst überhaupt keinen es habe. beim letzten mal ist der auf der linken seite nicht gesprungen. da hätte der fa wohl auslösen müssen. dafür ist später (zt 45 ca) der auf der rechten gesprungen und im el stecken geblieben.

ich bin schon in einer kiwu praxis, aber die wollten mich da eigentlich nicht behalten, weil ich ja schon einmal ss (elss) war. mal sehen, was der us am dienstag bringt. vielleicht hab ich ja glück...

ich hätte mich so über zwillis gefreut... aber eines wäre ja auch schon traumhaft...

Beitrag von redsea 01.04.10 - 12:54 Uhr

ja, dann macht die Auslösespritze wenn der Folli links groß genug ist wirklich Sinn und dazu eine IUI. Dann springt der Folli auch und durch die IUI sind die #schwimmer schon in der Gebärmutterhöhle bereit zur Befruchtung.

Das Problem ist wirklich Clomi, weil sich dadurch
mehrere Follis bilden können.
Bei mir bildet sich ohne Stimmulierung ja immer nur einer. Ich gehe jeden 10. ZT ins KH und kontrolliere wo diesmal ein Folli heranwächst. Wenn es rechts ist, gibt es "Sexverbot" :-p.