Tragetuch

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von dine15 01.04.10 - 12:12 Uhr

Hallo zusammen!
Im September bekommen wir unser zweites Baby. Mein Sohn wird dann 27 Monate alt sein.
Ich habe mich entschieden, dass ich das zweite Baby gerne tragen möchte. Ins Auge gefasst habe ich die Manduca. Allerdings erst für später, da ich gelesen habe, dass am Anfang Tragetücher doch besser sein sollen.

Jetzt frage ich mich: Nach welchen Kriterien suche ich denn ein Tragetuch aus?
Und wie funktioniert das mit dem Binden so? Ist das schwierig? Brauche ich da einen Tragetuch-Kurs für oder bekommt man das so auch gebacken? Ich möchte da ja nichts falsch machen und Babys Rücken oder so dann doch schaden.

Hier gibt es doch bestimmt jemanden, der mich aufklären kann!? ;-)
Ganz lieben Dank und viele Grüße
Nadine

Beitrag von lea9 01.04.10 - 12:26 Uhr

Ich hab mir welche bei Didymos und Hoppediz bestellt. Das ist gute Qualität, da musste nur die Farbe auswählen ;).
Ansonsten musst du schauen wegen der Länge - für die Wickelkreuztrage braucht man halt viel viel Stoff, da muss es schon ein 4,70 oft 5,70 Tuch sein. Je älter das Kind wird, umso mehr Bindemöglichkeiten hat man, da braucht man dann auch oft kürzere Tücher. Deswegen würde ich erstmal zu einem langen raten und dann später vielleicht ein kürzeres oder du schneidest es ab.

Ich selber hab binden nur mit Videos geübt und dann immer ganz kritisch geschaut, ob es auch gut sitzt. Schau mal bei youtube nach dem user nicolesut - sie macht viele tolle Bindeanleitungen.

Eine Trageberatung ist jedoch sicher eine tolle Sache, wenn du nicht zurecht kommst oder dir unsicher bist.

Schwierig ist das Binden nicht, aber definitiv Übungssache. Am Anfang wurstelt man mit dem Stoff nur so rum und dann wirds einfacher. Wenn dein Baby ungeduldig ist, dann nimm einen Teddy oder eine Puppe. Und nicht aufgeben. Es wird schnell besser.

Wenn du eine Tragehilfe ab Geburt zusätzlich möchtest, kannst du den Bondolino nutzen. Die Manduca erst ab Sitzalter.

Beitrag von romance 01.04.10 - 14:10 Uhr

Huhu,

ich habe den von Hoppediz und super gut komme ich damit klar. ES gibt zwar Anleitungen die aber zu schwierig sind, als Beilage von dem Tuch.

ich habe ein Kurs mitgemacht und 20 Euro bezahlt aber es hat sich gelohnt. Das binden ist leicht und geht schnell. Ich mache das öfters und du kannst es bis zu 8 Stunden im Tuch haben.

Im Moment ist sie im Tuch und wird nun nögelig, glaube der Hunger kommt durch.

Frag mal deine Hebi, wenn du eine hast. Die könnte dir evtl. sagen wo Kurse und Tücher gibt. Ich hatte meins für 50 Euro bekommen, neu.

LG Netti

Beitrag von gussymaus 01.04.10 - 15:50 Uhr

ich habe damals ein gebrauchtes didymos tuch gekauft. da ich hier in meinem umfeld die einzige bin, die richtig viel trägt mit tuch habe ich nahezu alles aus der didymos-homepage http://www.didymos.de/html/trage-init.htm bzw der anleitung zum tuch gelernt (die habe ich erst später per zufall bekommen, beim tuch war keine mehr dabei). ich finde es eigentlich einfach, wenn man den dreh einmal raus hat, mit etwas übung klappt das ganz gut. wenn es so alleine nicht hinbekommt ist eine stunde bei ner trageberaterin eine gute investition, denke ich. ich hätte mein tragetuch auch teuer bezahlt, jetzt wo ich weiß wie wertvoll es ist #freu

auch bei youtube gibt es viele gute anleitungen zu sehen...
http://www.youtube.com/watch?v=KTRKAFiYAIc
http://www.youtube.com/results?search_type=&search_query=Tragetuch+binden+anleitungen&aq=f
der mix hat mir gereicht ohne beraterin.

beim tuch würde ich auf jeden fall ein hochwertiges nehmen, lieber ein gebrauchtes als ein billiges. das gewebe solllte elastisch gewebt sein, also nicht elastisch dank chemiefasern sondern durch die webart
http://www.didymos.de/html/punkte.htm
die von hoppediez sollen gut sein, aber günstiger. ich kenne in natura keins. das didymos ist auf jeden fall sein geld wert. aber ich benutze es auch bis zum 4. geburtstag nahezu ausschließlich... wenn du bald auf eine trage wechseln möchtest, also nur das sehr kleine neugeborene im tuch tragen möchtest reicht vielleicht auch so ein elastisches tragetuch, für größere kinder ist das aber zu schlaff... außerdem kann dasm it der zeit ausleihern wird gesagt... so hab ich es zumindest vom mobywrap gehört.... http://www.youtube.com/results?search_query=moby+wrap&aq=f

Beitrag von luckylike 01.04.10 - 21:47 Uhr

hallo

ich hatte bein den ersten auch ein tragetuch ein normales halt, aber fand alles sehr umständlich da es bei mir doch schnell gehen muss und kam dann nicht immer so zurecht, hatte letztendlich nur eine technik die ich beherrschte.

diesmal habe ich mir ein sleepy wrap/moby wrap gekauft, das ist ein elastisches tragetuch was man vorher eng am körper bindet und dann das kleine reinsetzt, braucht man nur eine technik und kann es ohne baby vorbinden.

mein sohn damals war ziemlich schwer und ich fand es sehr umständlich das tuch mit baby zu binden, teilweise musste ich den kleinen mit einem arm balancieren um ihn in das tuch zu bekommen, wenn sie dann noch rumknatschen wirds kompliziert, deswegen diesmal eben das elastische tuch,

einfach gut und unkompliziert.


vg lucky

Beitrag von taewaka 01.04.10 - 22:46 Uhr

hallo nadine,

schön, dass du tragen möchtest.
und toll, dass du dir vorstellen kannst im tragetuch zu tragen.
da ich selber trageberaterin bin und oft mit eltern im wochenbett und der säuglingszeit kontakt habe, kann ich natürlich besonders gut weitergeben, was ich von den eltern als feedback bekomme: nämlich, dass ihnen die trageberatung sehr gut getan hat. zum einen erhalten die eltern - bei bedarf - sinnvolles grundlagenwissen, sie haben über die ganze tragezeit eine kompetente ansprechpartnerin vor ort, z.b. später auch um den manduca wirklich richtig anzuwenden, wenn auf diesen gewechselt wird (viele kaufen ohne wirklich zu wissen worauf man achten sollte), dann hat man ganz klar eine kompetente fachfrau zum thema tragen vor sich, die einem das umgehen mit dem tuch vermitteln kann. viele eltern sagen selbst nach der tollsten anleitung, dass diese nicht den persönlichen kontakt ersetzen kann und so sehe ich dies auch. ein persönlicher kontakt ist einfach gold wert. auch können ammenmärchen geklärt werden. welche tuchlänge du benötigst hängt von deiner konfektionsgröße und der gewünschten bindeweise ab. kleinen zierlichen frauen reicht 4,20m für alles, die meisten benötigen 4,70m um alles, wenige brauchen 5,20m.

wenn du wirklich eine kompetente trageberaterin vor ort findest [wobei ich fahre demnächst auch über 50km für ein beratung ;-)] ...
- und kompetent ist wichtig, ich würde die beraterin telefonisch erst mal etwas "abklopfen", wie ist dein gefühl? es gibt nämlich durchaus "unterirdische" beratungen, meistens sind diese sehr günstig, so was wie "tragetuchbinden für 3€ in der hebammenpraxis" ... eine gute ausbildung kostet die beraterinnen, eine kontinuierliche auseinandersetzung mit dem thema kostet zeit, eine kompetente beratung ist stärkend, wissen vermittelnd, feinfühlig und individuell und gibt es (idR) nicht für 3€
die meisten beraterinnen machen beratungen aber auch nahezu kostenlos, wenn die eltern sagen, dass sie es nicht zahlen können bzw. besteht die möglichkeit in einen kurs zu gehen
... brauchst du vor der geburt nichts anzuschaffen, du kannst dann mit baby gucken, was für euch stimmig und passend ist und dir liegt. welche tuchlänge, welches produkt, etc. pp.

das korrekte binden ist übrigens, wenn man es erklärt bekommen hat, es gefühlt hat und es eine woche wirklich intensiv geübt hat ... genauso leicht wie schuhe binden. es geht ruckzuck, man braucht nicht in den spiegel schauen, es fühlt sich super an, das baby hat eine tolle körperhaltung und erlebt positive bewegungsimpulse.

viel spass