Kindergarten - wie würdet Ihr entscheiden?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von wirsindvier 01.04.10 - 12:28 Uhr

Hallo

ich weiß irgendwie nicht so recht.
Folgendes - ich fange ende Juni wieder an zu arbeiten.
Habe mir gestern eine Kindergruppe angesehen, nur 10 autominuten entfernt.
Sie hätten Platz für meine Zwillinge ab 01.07. - somit ca 1 Woche nachdem ich wieder anfange zu arbeiten.
Ok, daß könnte ich event. irgendwie organisieren - nur wg der Eingewöhnungszeit wird es wahrscheinlich problematisch, aber da könnte ich vielleicht auch noch was "Zaubern".

Tja, im großen und ganzen war es "ok"
Es ist ein älteres alleinstehendes Haus mit Garten.
Man merkt auch schon an den Stiegen ( Wendeltreppe )etc, daß es älter ist - dunkles Holz.
Im "Keller" befindet sich der Umkleideraum und ein kleiner Raum zum turnen etc.
Die Kindergärtnerin meinte, daß dort noch renoviert wird, da sie einen Wasserschaden am Boden hatten ( ok, kann passieren ) - jedoch habe ich an der Wand bei den Sprossen eine mega Spinne gesehen - die kann man nicht übersehen. Zu dem Zeitpunkt waren auch keine Kinder unten. Da hatte ich schon ein komisches Gefühl- Ja ich weiß, es ist nur eine Spinne ;-) aber trotzdem.

Meine kleinen wurden sehr gut aufgenommen, durften sich frei bewegen und Ihnen wurde auch gleich Frühstück angeboten.

Die Leiterin und auch die Kindergärtnerinen waren sehr nett und gingen auf meine Fragen ein.

Also vom Personal bin ich sehr zufrieden, aber ich weiß trotzdem nicht.
Desweiteren hat mich gestört, daß es nur ein WC gab und ein Waschbecken ( für 28 Kinder #gruebel )
Andererseits, weiß ich nicht ob ich sonst noch wo einen Platz bekomme vorm Sommer.
Ab September wird es ein wenig leichter noch Plätze in div. KiGa zu bekommen.
Aber das ist einfach zu spät.

Was würdet Ihr machen?
Ich weiß echt nicht mehr weiter, aber ich brauche einfach 2 PLätze #schmoll

lg

Beitrag von sushi3 01.04.10 - 12:33 Uhr

ich versteh deine bedenken, aber denk dran, am wichtigsten ist doch, dass die kinder gut betreutg werden. erzieherinnen freundlich und kompetent? wäre für mich grund genug, um zuzusagen.
vor allem, wenn die räumlichkeiten noch renoviert werden.

leider ist es ja nicht sicher, dass du anderswo noch einen platz bekommst.


wünsch dir viel erfolg bei der entscheidung.

Beitrag von donaldine1 01.04.10 - 16:56 Uhr

Hallo,
eins mal zur Spinne gleich vorweg: Sei froh, daß sie da war! Spinnen siedeln sich nämlich ungern irgendwo an, wo ein ungesundes Raumklime (Schadstoffe, etc.) herrscht. ;-)
Und mit dem Klo, na ja, da gibt es Schlimmeres. Wenn man das mal genau ausrechnet, sind in den meisten anderen Kita auch nicht so viel mehr Klos vorhanden. Das sieht immer nur so viel aus, weil die da verschiedenen Grupenräume haben. Und dann meist Klos pro Gruppenraum, insgesamt pro Kita also mehr. Aber wenn du das hochrechnest, werden es meist auch nicht sooo viele Klos. Bei meiner Tochter sind es z.B. zwei Klos pro 22 Kinder. Ok, das ist mehr, aber soooo viel mehr nun auch nicht. Außerdem habe ich es noch nie gesehen, daß da mal zwei Kinder gleichzeitig auf dem Klo gewesen wären. Also, um das Klo mach dir bloß keinen Kopf!
Wichtig ist, wie meine Vorschreiberin schon sagte, daß die Kinder gerne hingehen, sich wohl fühlen, gut aufgenommen werden.
Ich würde die Plätze nehmen! Du brauchst sie! Und es war soweit doch alles wunderbar! Irgendwas würde man sowieso bei jedem Kindergarten finden, man sollte das auch nicht zuuu kritisch betrachten.
LG
donaldine1

Beitrag von zickl2000 01.04.10 - 18:17 Uhr

Hallo,
wenn Du von den Erzieherinnen einen guten Eindruck hattest, und Deine Kinder gern dort waren, was spricht dagegen? Eine Spinne ist sicher bei Dir zu Hause auch mal....und wenn die Toillette sauber war, dann wird sie sicher für alle Kinder reichen.
Ich habe damals den Kiga danach ausgesucht, wo ich mir sicher war, daß ich mir bei der Arbeit keine Gedanken machen muß ob mein Kind gut aufgehoben ist und vor allem, daß Pascal sich wohlfühlt.
Spinnen, Kinderkrankheiten und kleine Stellen zum renovieren gibt es auch in den modernsten Einrichtungen. Da hast du dann nur morgens das Gefühl, daß Du Dein Kind beim Arzt abgibst.
lg
Nicole

Beitrag von wirsindvier 01.04.10 - 22:16 Uhr

Hallo Ihr #liebdrueck

#danke für Eure Antworten und JA Ihr habt Recht :-)

Werde es morgen nochmals mit meinem Mann besprechen und uns für den KiGa entscheiden.
War heute den ganzen Tag am grübeln und das mit der Eingewöhnungszeit bekommen wir auch irgendwie hin.

Auch wenn bei uns zu dieser Zeit Hochsaison ist in der Arbeit, weiß ich, daß ich mich auf meine Kollegen verlassen kann - bin immerhin schon 10 Jahre dabei :-)

#danke nochmals #schwitz


lg

Beitrag von esk 02.04.10 - 17:10 Uhr

mein problem war - naja - ähnlich.
meine tochter mußte nicht, aber wollte gern in den Kindergarten. mußte nicht, weil im februar ihr bruder zur welt kam, und ich eh zu hause bin. ich wär auch froh gewesen, hätt ich das geld sparen können, aber jeden tag die frage nach dem kindergarten tat schon weh... 100 euro tun auch weh, aber sind ja wohl vergleichsweise günstig.

wir haben uns einen angeschaut, super nette leute, in nem alten haus. ungesicherte treppe, dunkler turnraum, insgesamt sehr karg und alt. und für meine begriffe schrecklich unterbesetzt.

wir haben uns dagegen entschieden, ich hätte keine ruhige minute gehabt.
in einem anderen kiga hats uns gefallen - kein platz, es hieß, evtl nichtmal im september dann. wir sollten einen vermerkt auf der anmeldung machen, dass es gut wär, wenns eher klappen würd. 2 wochen oder so hats gedauert, da kam der anruf, am donnerstag hatte meine große ihren ersten tag. ich hab gelitten, sie fands großartig. na wenigstens was.

wollt sagen: such dir einen, der euch gefällt, füll die anmeldung aus und sag, dass es so früh wie möglich gut wär. es zieht immermal einer um oder so, und es gibt ne chance, dass ein platz frei wird. versuch ist es wert. dann müssen deine knder wenigstens nicht so lange in den anderen vielleicht?

lg, esk

Beitrag von wirsindvier 02.04.10 - 19:16 Uhr

Hi Esk,

#danke auch dir für die Antwort.

Die Treppen waren zum Glück gesichert, aber so wie ich meine 2 kenne, haben sie den Dreh schnell raus, daß Gitter zu öffnen #augen

Ich habe jetzt einmal zugesagt und darf mir bis ende April Zeit lassen mit dem def. OK und der Unterschrift.

Div. andere Kindergärten habe ich auch angeschrieben und mich auf Warteliste setzen lassen.
Die Hoffnung gebe ich nicht auf doch noch was anderes zu finden, weil ich eben nicht 100% überzeugt bin, obwohl das Team dort stimmt.
Ein weiterer Grund ist, daß der KiGa öffentlich nicht leicht zu erreichen ist bzw man öfters umsteigen muß.
Morgens wäre es kein Problem, da ich unser Auto nehmen kann oder mein Mann die kleinen bringen kann, nachmittags müsste ich die Öffis benützen ( außer mein Mann hat frei )

Habe jetzt auch noch 3 große Kindergartenketten angeschrieben, die meisten sind nur leider auf Urlaub ( also die zuständige Person ) und hoffe, ich bekomm nach Ostern noch irgendwelche Infos diesbezüglich.


Ah es ist einfach nicht so einfach - vorallem gebe ich die Kids ja nicht "nur" für 3 / 4 Stunden ab - sondern sie müssen dort den ganzen Tag verbringen, da ich leider aus finanziellen Gründen mind 30 Stunden arbeiten muss.

#danke nochmals

lg
ws4