nochmal zu "Senkwehen, fetales Wachstum und Pilz (33. SSW)"

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lion1984 01.04.10 - 12:33 Uhr

bitte hier lesen, antworten wären echt toll und evtl ja auch hilfreich.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=2569534

lg, franziska

Beitrag von wolke151181 01.04.10 - 12:45 Uhr

Hallo Franziska!

Nun, meinen Thread weiter unten hast du vermutlich auch gelesen....
Also ich bin bei 28+4 und hatte die letzten Tage Senkwehen, weil mein Bauch auch schon recht weit unten sitzt. Und es drückt stark auf den Muttermund. Ich hatte auch bei 38+1 einen Blasensprung und werde vermutlich jetzt auch wieder einen haben. Das Kind wird wieder ein Brocken!
Ob du mit Geschlechtsverkehr Senkwehen fördern kannst, weiß ich nicht, weil wir die letzten Wochen enthaltsam sind, auch wegen meiner Wirbelsäule. Allerdings heißt es immer, dass man der Geburt mit Geschlechtsverkehr auf die Sprünge helfen kann.

Ich weiß von einer Bekannten, die damals in meinem GVK war, dass sie das Kind vorzeitig geholt haben, weil es nicht mehr gewachsen ist. Die Werte waren nicht in Ordnung. Allerdings hat sie geraucht. Man vermutet, dass das damit auch zu tun gehabt haben könnte.

Gegen eine Infektion gibt es normal Vaginalzäpfchen. Find es echt nicht toll von deinem FA, dass er dir da nicht mitgegeben hat....


LG Claudia

Beitrag von lion1984 01.04.10 - 13:24 Uhr

okay, da hab ich mehr glück bei meinen kids, alle (auch dieses) klein und zierlich. die große war 47cm und 2660g, die kleine 48cm und 2686g, beide ku 33cm. aber ch bin ja nun auch nicht allzu propper, normal bin ich 162cm bei 50kg.

das mit den senkwehen in zusammenhang mit gv hab ich auch schon gegoogelt, allerdings nix gefunden.

na hofftl ists nur nen messfehler oder so, nen frühchen muss nich unbedingt sein, is ja nun nich grad unbedenklich so nen eingriff. sorgen machen will ich mir nich (bringt ja nix außer stress für mich und dadurch auch für den kleinen), aber vorbereitet sein aufs "was ist wenn?..." .

also zäpfchen ganz normal, dann werd ichs wohl nochmal ansprechen müssen. danke du hast mir schon mal bissl geholfen.

dir ansonsten erstmal alles gute für deine SS
und lg...

Beitrag von margarita73 01.04.10 - 12:47 Uhr

Hallo Franziska,

gegen Pilz kannst Du Dir zur Not auch auf eigene Faust in der Apo die gängigen Mittel holen. Hab ich sogar in der Früh-SS schon nehmen müssen.
Zum GV: ich wäre einfach bis zur 37.SSW zurückhaltend damit. Weiß nicht genau, ob´s notwendig ist, aber mir wär´s zu heikel, da Du ja zu vorzeitigen Wehen neigst. Ohne diese Neigung ist Sex vor dem Termin eigentlich nicht wehenfördernd.
Mein Baby ist von einem Termin auf den anderen auch mal zu wenig gewachsen, bzw Gewichtszunahme war bei 30gr, also viel zu wenig. Die FÄ meinte aber, das könnte auch am Messvorgang an sich liegen und bis zum nächsten Mal hatte sich das dann auch reguliert. Wenn sich herausstellen sollte, dass Dein Baby schlecht versorgt wird, werden die Ärzte entsprechend reagieren. Je nach Grad der Unterversorgung kann es auch besser sein, wenn das Kind dann früher geholt wird, aber das muss natürlich der Arzt entscheiden.
Senkwehen hat man laut meiner Geburtsvorbereitungskurshebamme etwa ab der 36.SSW.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen!
LG Sabine

Beitrag von lion1984 01.04.10 - 13:32 Uhr

die inner apotheke haben sicher auch ahnung, aber wenns doch was gibt, dann hol ichs mir lieber auf normalem weg als auf eigene faust. pilzinfektionen sind ja schließlich nich so allzu ungewöhnlich, ob schwanger oder nicht.

der tipp mit der enthaltsamkeit ist zwar sehr verständlich, aber rein aus interesse obs miteinander zusammenhängt, werd ich wohl doch nochmal die fä fragen. interessiert mich schon.

Naja gewachsen ist er auch, aber eben viel zu gering. Nun sind das aber messungen von 2 ärzten (da beim letzten besuch "nur" die urlaubsvertretung da war). aber beruhigt zu wissen, dass es sich - zumindest bei dir - wieder gelegt hat sozusagen. sorgen mach ich mir noch nicht, aber ich will informiert sein über das "was ist wenn". mal sehn, termin zum doppler hab ich heute abend, dann werd ichs ja evtl wissen...

ab der 36. ssw haut bei mir absolut nich hin, in keiner der ss. hätt mich eher interessiert bei neigung zu frühzeitigen wehen ab 30. ssw, wann die senkwehen da idR auftreten.

danke für deine tolle antwort, hast mir gut weitergeholfen.
lg

Beitrag von lion1984 01.04.10 - 23:48 Uhr

bin so erleichtert nach dem doppler heut.
durchblutung ist alles in ordnung, und ansonsten liegt der kleine mit seinen maßen genau an der untersten min-grenze. muss weiter regelmäßigwachstumskontrollen und ctg gucken lassen, ansonsten erstmal zumindest dahingehend entwarnung.

hier noch die maße:

(SSW 32+5)
BPD 78,5 mm
FOD 100,1 mm
KU 287,6 mm
TCD 43,3 mm
ATD 74,2 mm
ASD 87,8 mm
AU 260,2 mm
FL 58,8 mm
Gewicht 1600 g
(Zervixlänge 34,0 mm)