Wie lang in die KITA?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mandy1982 01.04.10 - 12:59 Uhr

Hallo ihr lieben,

meine kleine geht ab heute in die Eingewöhnung in die KITA. Nun weiß ich einfach nicht wie lang ich sie dort lassen soll/möchte. Bekomme im Juli unser 2 Kind. Anfangs dachte ich 6 Stunden aber irgendwie find ich das zuviel. Bin ja zu Hause und bleibe dann auch noch 2 Jahre zu Hause. Jetzt bin ich der Meinung 4 Stunden reichen also sie tut Mittag mit essen und dann hol ich sie ab. Ach ich weiß es einfach nicht. Steh da zwischen zwei Stühlen, möchte ja auch das sie Spass hat. Anderer Seits bin ich ja auch zu Haus und finde es ünfair sie so lang dort zu lassen. Kann ja dann auch später mit den Stunden hoch gehen. Hoff ihr wisst was ich mein#schwitz. Wie lang gehen denn eure kleinen?

lg Mandy

Beitrag von agrokate 01.04.10 - 13:07 Uhr

Hallo Mandy,

meine Kleine (jetzt 25 Monate) wird ab November in den Kiga gehen und ich werde sie am Anfang nur von 9.00 - 12.30 Uhr dort lassen.
Ich finde das reicht für den Anfang völlig-man kann ja später immer noch steigern;-)!

GLG,agrokate!

Beitrag von cludevb 01.04.10 - 13:20 Uhr

HI!

Ich bin auch zu Hause wegen Elternzeit von Nr. 2;-)

Mein Grosser geht 4 Std in den Kindergarten... von 8-12 und es reicht vollkommen, nach den 4 Stunden toben, spielen, basteln usw ist er fix und fertig und braucht erstmal nen deftigen Mittagschlaf... Kindergarten ist für die Zwerge zwar Spass aber auch anstrengend!

Oder gibts in deiner KiTa nach dem Mittagessen dann Mittagsschlaf? Dann wäre ja eh egal, den kann dein Zwerg ja genausogut zu Haus machen...
vorm Kindergarten war Mittagschlaf ca 30 Min, höchstens ne Stunde... seit KiGaStart hat er sich wieder auf 1,5-2 Std hochgesteigert... daran seh ich halt wie anstrengend für meinen Grossen der Vormittag doch ist... natürlich im positiven Siinne :-p

ich würd an deiner stelle erst mal die 4 Stunden nehmen. wenn du dann meinst dass es ruhig noch 2 stunden mehr sein könnten, kannst du ja immernoch hochschrauben. ;-)

LG Clude, Lukas (3) und Michel (11 Mon)

Beitrag von mandy1982 01.04.10 - 13:33 Uhr

Ach ihr beiden ich danke euch, ihr habt mir die Meinung die ich im inneren auch hatte nochmal bestätigt!!!

lg Mandy#liebdrueck

Beitrag von katjafloh 01.04.10 - 14:07 Uhr

Ich bin auch zu Hause. Mein Sohn ging immer von 7.30 Uhr (Frühstück) bis 12 Uhr (nach dem Mittagessen, aber noch vor dem Mittagsschlaf). Jetzt geht er schon in die Schule. Meine Kleine kommt im Sept. in die KiTa und wird auch bis Mittag gehen.

LG Katja

Beitrag von kerstim 01.04.10 - 14:46 Uhr

Ich bin auch zuhause, wegen Kind Nr. 2. Unser Großer (34 Monate) geht seit Februar in den Kindergarten. Er geht momentan von 8.45 Uhr bis 12.30 Uhr in den Kindergan frten, er ist für 4 Stunden angemeldet. Bei unserem Kindergarten geht das leider nur bis zum 3. Lebensjahr, dann muss man die Kinder für 6 Stunden anmelden. Werd ihn dann aber auch erstmal noch nach 4 Stunden abholen, da er noch Mittagsschlaf macht u es noch nicht länger packt im Kiga. Wenn er dann mal keinen Mittagsschlaf mehr macht, werde ich ihn erst um 13.30 Uhr abholen, aber volle 6 Stundne werden wir wohl erstmal nicht hin kriegen, da mein Sohn frühs nicht aus den Federn kommt.
LG

Beitrag von hedda.gabler 01.04.10 - 19:11 Uhr

Hallo.

Meine Tochter wird bereits seit dem 15. Lebensmonat von 8:00 bis 14:30 Uhr von einer Tagesmutter (ich selbst bin allein erziehend und zu diesem Zeitpunkt beruflich wieder eingestiegen).

Ich habe jetzt ab August einen Kindergartenplatz von 8:00 (mit Frühdienst 7:30) bis 16:00 Uhr (freitags 15:30 Uhr).
Ich selbst arbeite in der Regel von 9:00 bis 13:00 und werde meine Kleine je nach Arbeitsaufwand (Überstunden) und was ich noch fürs Fernstudium zu tun habe, abholen ... bis 14:00 bleibt sie aber sicherlich grundsätzlich. Da ich natürlich noch ein paar Nachmittagsaktivitäten (Sport, Musik) mit ihr vorhabe, werde ich sie nicht immer bis zum Schluß da lassen.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von hsi 01.04.10 - 20:53 Uhr

Hallo,

meine Grosse geht momentan nur vormittags in den KiGa, damit ihr Bruder einfach nicht sooo alleine daheim rum hockt wären sie im KiGa ist und wenn mein Tageskind da ist geht die Grosse noch weniger hin dann. Aber sobald mein Sohnemann dann auch in den KiGa geht werde ich dann beide Nachmittags auch mal rein bringen.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 3,5 J. & Nick 2,5 J.