Bin wieder bei euch - und habe zwei Fragen!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tinelinchen 01.04.10 - 13:30 Uhr

Hallo,

ich weiß seit gestern, dass ich schon wieder bei euch bin - mit dem dritten Kind (aber geplant :-) ). Habe mich total gefreut, weiß aber noch nicht, wie ich es meinem Mann erzählen soll. Bisher habe ich mir immer etwas außergewöhnliches einfallen lassen, beim dritten wirds aber langsam schwierig, neue Ideen zu finden. Vielleich kann mir ja jemand von euch helfen...?

Ich habe noch eine Frage zu Femibion/ Folio. Bei meinen ersten zwei Kindern habe ich Femibion sehr unregelmäßig genommen (eher, um mein Gewissen zu beruhigen). Weil ich in letzter Zeit häufig müde war, hatte mein Hausarzt vor zwei Wochen mein Blut auf u.a. auch auf Folsäure-Mangel getestet. Dabei ist herausgekommen, dass alles im grünen Bereich ist. Würdet ihr trotzdem Folsäure zusätzlich nehmen?

Viele Grüße
Anna mit Katharina (fast 3) und Elias (1 Jahr 1 Monat)

Beitrag von luckygal1985 01.04.10 - 13:36 Uhr

ich würde es trotzdem nehmen. und ist doch auch nicht so wild, sich morgens oder abends einne kleine tablette in den mund zu schieben. man muss es doch nicht drauf ankommen lassen. schließlich kommen ja auch viele mangelerscheinungen erst mit der ss, weil der körper dann einfach mehr brauch.

Beitrag von murmel2010 01.04.10 - 13:36 Uhr

ja ich würde es trotzdem einnehmen... und auch regelmäßig;-)

wie hast du es ihm denn bei den ersten beiden gesagt?

Beitrag von hexe201184 01.04.10 - 13:37 Uhr

Naja Folio schadet nicht und kann man auch nicht überdosieren. Der Körper scheidet es dann ''unverbraucht'' aus. Ich würde es einfach nehemen, denn der bedarf seigt im laufe der ss und so bis du halt abgesichert..., zumal in Folio ja auch Jod mit drinnen ist, was man in der ss braucht..., wie hast du denn die erten zwei SS daheim bakannt gemacht??

Beitrag von tinelinchen 01.04.10 - 13:50 Uhr

Danke für die Antworten. Ich habe sowieso noch Tabletten, da fang ich gleich heute an!

Zu eurer Frage, wie ich die beiden ersten Schwangerschaft bekannt gemacht habe:

Beim der Schwangerschaft unserer Großen habe ich das erste Ultraschallbild als Foto gemacht und ihm gesagt, dass ich ganz tolle Fotos hätte. Als wir uns die Fotos angeschaut haben, ist es ihm "zufällig" in die Hände gefallen. Da er sich medizinisch auskennt, wusste er recht schnell, was er vor sich hatte (und das war eine umso größere Überraschung, weil mein FA mir knapp vier Wochen vorher gesagt hat, dass ich auf natürlichem Weg kaum schwanger werden könnte - bei einer Übungszeit von vier Monaten).

Als ich von der zweiten Schwangerschaft erfuhr, habe ich meinem Mann einen ganz persönlichen Brief vom Baby geschrieben.

Liebe Grüße
Anna

Beitrag von murmel2010 01.04.10 - 14:46 Uhr

vielleicht sagst du es ihm diesmal ja so, indem du 2 klitzekleine babyschuhe neben seine schuhe an die garderobe stellst#verliebt

ich denke mal, er wird verstehen was das bedeutet#schein