Mal wieder ebay

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von diana1608 01.04.10 - 13:58 Uhr

Hallo, wir haben in Ebay ein Highboard verkauft. Die Oberfläche hatte eine Beschädigung, das wurde angegeben. Nun haben die Käufer noch eine Beschädigung gefunden, die ich nicht gesehen habe.
Ich habe mich entschuldigt.
So, jetzt kommts. Das HIghboard wurde vom Möbelhaus bei uns aufgebaut. Steht seit ein paar Jahren an Ort und Stelle.
Mein Mann hat es beim Verkauf abgebaut. Jetzt haben die sich gemeldet und meinten, dass die Scharniere von den Schubladen falsch eingebaut sind. Die Schubladen 4 cm zu hoch seien.
Komisch ist nur, dass dies bei uns nicht der Fall war. Wie gesagt, hat das Möbelhaus das Highboard aufgebaut.
Ich meinte, dass dies uns nicht aufgefallen ist. Er meinte, dass hier ein großer Mangel vorliegt und will einen Preisnachlass.
Ich habe gesagt, dass es mir leid tut und ich werde ihm 9 Euro zurücküberweisen. Obwohl ja gar kein Mangel vorliegt und das dann für das beschädigte Oberteil ist, das ich wirklich nicht gesehen habe.
Jetzt will er 20 Euro zurück, weil er ja das Highboard nochmas auseinander bauen muss.
Aber das ist doch nicht mein Problem, wahrscheins hat er es falschrum zusammengebaut?
Wie soll ich mich jetzt verhalten? Ich bot jetzt an, 10 Euro zurückzuüberweisen.
Was würdet ihr jetzt machen?

Beitrag von diana1608 01.04.10 - 14:05 Uhr

Korrektur:
Die Scharniere sind 4 - 5 mm untershiedlich. Sein Problem ist dass er jetzt das HIghboard nochmals auseinander nehmen muss.

Sollte ich ihm dann nicht auch das Auseinanderbauen in Rechnung stellen????

Ich könnte mich echt aufregen!

Beitrag von gg82abt 01.04.10 - 14:17 Uhr

Hi,

also da du sicher Privat verkauft hast würde ich sagen kulanterweise 10€ oder gar nix. Du bist dazu nämlich nicht verpflichtet.

Schlieslich war ja auch auf den Bildern sicher zu sehen dass das Highboard richtig zusammen geschraubt war.

LG Simone

Beitrag von dream25 01.04.10 - 14:21 Uhr

Von mir würde er nichts bekommen, ich würde ihm sagen, dass das Highboard von Mitarbeitern des Möbelhaus aufgebaut wurde und du bis jetzt noch nie Probleme hattest und du das dein Mann beim Abbauch auch nichts dergleichen aufgefallen ist.

Was hat er denn gesamt gezahlt?

Beitrag von diana1608 01.04.10 - 14:38 Uhr

Das Highboard hat er für 49 Euro ersteigert.

Beitrag von frau.elster 01.04.10 - 15:46 Uhr

Hi,

ich habe mir gerade mal Dein Angebot bei ebay durchgelesen und mir die Bilder angesehen...die Schubladen scheinen perfekt zu passen.

Ich finde sehr großzügig, dass Du ihm überhaupt 10€ zurück überweisen möchtest. In meinen Augen ist der Typ einfach zu blöd, den Schrank wieder richtig aufzubauen und will Dich nun ein bisschen abzocken.

Lass Dich bloß nicht erpressen, das ist leider bei ebay schon in Mode gekommen, seitdem man den Käufer nicht mehr negativ bewerten kann.

Wie wäre es denn, wenn Du ihm anbietest, dass Dein Mann bei ihm vorbeikommt und den Schrank für ihn aufbaut?

LG