Rezept für Waffelteig

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von monne75 01.04.10 - 14:02 Uhr

Hallo zusammen da es bei chefkoch soviele gibt und ich mich nicht entscheiden kann.

Habt ihr ein gutes Rezept für einen Waffelteig für mich, es soll gut sein vorallen eines wo ihr schon mal probiert habt den wie gesagt bei Chefkoch stehen welche nur ob die gut schmecken ist eine andere sache.

Wir machen am Samstag einen Kuchen und Waffelverkauf für den Kindergarten. Daher sollte er richtig gut sein damit man die waffeln auch verkaufen kann ;-).

Brauche also ne menge sollte ne große schüssel voll Teig sein

ich sage schon mal Danke

LG Yvonne die gespannt wartet #schein

Beitrag von haihappn06 01.04.10 - 14:17 Uhr

hallo,

dieses rezept schmeckt uns allen sehr gut und auch besuch war immer begeistert. vorallem, du brauchst das waffeleisen vorher nicht einfetten !!!

600g margerine
300g zucker
12 eier
600g mehl
3tüten vanillezucker
1/2 tl backpulver

ich weiß leider nicht wieviele waffeln ich da immer rausbekomme, aber ist schon ne menge.

lg jenny

Beitrag von monne75 01.04.10 - 14:42 Uhr

danke dir werde ich dann mal holen und mal gespannt wie sie ankommen

Beitrag von elke92 01.04.10 - 14:56 Uhr

Hi
vlt. bin ich ja noch nicht zu spät dran mit meinem Rezept

100 gr. Zucker
4 Eier
250 gr. Mehl
1/4 ltr. Milch

Eier trennen. Eiweiß schlagen. Eigelb mit Zucker schaumig rühren. Mehl u. Milch zufügen. Eiweiß vorsichtig unterheben.

WErden auf einem normalen runden Herzwaffeleisen ca. 16 Stück.

Ich finde, der Teig ist nicht so zäh wie die Rezepte mit Butter.

Bei uns werden die Waffeln seit meiner Kindheit zu Hause so gebacken.

Habe das REzept auch schon beim Waffelstand gebacken und auch da hieß es, der ist ja viel luftiger wie der TEig mit Butter.

Vlt. probierst du es einfach aus. Sind auf jeden Fall weniger Zutaten.

achja, etwas zum einreiben des Waffeleisen wird benötigt, auch wenn beschichtet, da halt im Teig keine Butter ist.

LG Elke und viel Spaß beim Waffelbacken

Beitrag von monne75 01.04.10 - 15:05 Uhr

Danke dir ist nicht zu spät brauche das erst für samstag werde wohl alles mal probieren grins mache selten waffeln da meine kaum welche essen

Beitrag von diebina 01.04.10 - 15:54 Uhr

huhu!

ich gebe mein Rezept auch noch dazu. Jeder, der sie mal probiert hat, will keine anderen mehr ;-) selbst meine Oma hat ihr "altes" Rezept verworfen und backt nur noch "meine" #hicks

für ca. 10 Waffeln:
200g Butter
165g Zucker
4 Eier
350g Mehl
1 P Vanillezucker
½ P Backpulver
125ml Wasser
etwas (mehr :-)) Zitronenaroma


Guten Appetit!!