Scharlach - Ansteckung - Antibiotikum *fragehab*

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von luc224 01.04.10 - 14:17 Uhr

Juhuu!
Bei meinem Sohn wurde gestern Abend Scharlach festgestellt.
Er bekommt jetzt Antibiotikum und ist noch ziemlich angeschlagen. Wie ist das denn jetzt mit der Ansteckung?Wie lang ist es noch ansteckend wenn man Antibiotikum nimmt?
Morgen hat mein Bruder Geb. und ich bin am überlegen ob wir hinfahren oder besser nicht...

Beitrag von nickymaus30 01.04.10 - 14:34 Uhr

du willst doch nicht mit nem kranken kind zum geburtstag ..der wird sich morgen auch noch nicht besser fühlen ..glaubs mir meine große hatte es auch schon ..aber du hast ja gestern schon mit dem penecilin angefangen ..also sollte er es nicht mehr verbreiten können ..aber besser ist es zu hause mit dem jungen zu bleiben ..dein bruder wirds verstehen und dir auch nicht sauer sein deswegen ..gesundheit geht vor ..

gute besserung deinem sohn ..

Beitrag von sriver 01.04.10 - 18:56 Uhr

Hallo,

bei meiner Kleinen wurde auch Scharlach gestern festgestellt, sie ist allerdings gut drauf und hat kein Fieber. Der Kinderarzt meinte, dass sie ab dem dritten Tag der Antibiotikumgabe nicht mehr ansteckend ist, und dann wieder mit anderen Kindern spielen darf, solange sollen wir sie möglichst isoliert halten.

Wenn ihr also schon gestern mit dem Antibiotikum angefangen habt, müsste es morgen also gehen (vorausgesetzt sie fühlt sich fit). Mein KA meinte, dass sich die Kinder mit dem Antibiotikum schnell wieder fit fühlen. Es muss aber auf jeden Fall 10 Tage genommen werden.

LG Sriver