Ich bin neu hier.

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von schwanger2011 01.04.10 - 14:33 Uhr

Guten Tag

Ich bin seit heute Mitglied dieser Community.
Mein Mann und ich versuchen schon seit 13 Monaten Schwanger zu werde.
Es hat im Juni dann auch geklappt und ich war Schwanger.
Leider hatte ich eine Fehlgeburt mit Ausschabung in der 7. SSW.
Jetzt habe ich nach Methoden gesucht endlich wieder Schwanger zu werden und bin so auf diese Seite gestoßen.
Seit 2 Wochen habe ich nun auch den Clearblue Ferilitätsmonitor, der nun hoffendlich bald den erwünschten Erfolg bringt.
Ich wünsche euch noch schöne Ostern.
Julia

Beitrag von annabella1970 01.04.10 - 14:35 Uhr

...und dir ganz viel Glück!!!#klee

Beitrag von abigale09 01.04.10 - 14:37 Uhr

Hi du*

erstmal #herzlich Willkommen hier bei uns!

Schön das du da bist*

Du kannst uns jederzeit mit Fragen löchern und auch immer schön auf unsere Fragen antworten!

Da du ja "leider" schon ein wenig Erfahrung mit bringst, ist deine Meinung echt wichtig!

Lg Abby #liebdrueck

Beitrag von schwanger2011 01.04.10 - 14:41 Uhr

Danke für den warmen Empfang.
Ich freue mich sehr hier zu sein.
Bestimmt werde ich euch mit allerhand Fragen löchern und natürlich je nach meinen Möglichkeiten Antworten.

Julia

PS was heißt LG Entschuldigung ich kenne mich nicht so aus.

Beitrag von abigale09 01.04.10 - 14:45 Uhr

lg heißt : Liebe Grüße* ;-)

Hier gibts gaaanz viele Abkürzungen im Forum - wenn du es nicht verstehst einfach fragen*

Musste das auch erstmal alles lernen* hihi

Beitrag von schwanger2011 01.04.10 - 14:49 Uhr

Vielen Dank.
Ohje ich sehe schon da wird so einiges auf mich zu kommen..
Was ist ZB und Ovus?
Gleich soviele Fragen.
Sagt mal gibt es vielleicht ein Lexikon zu den ganzen Abkürzungen?

Julia

Beitrag von annabella1970 01.04.10 - 14:58 Uhr

Hallo Julia,

bin auch erst 2 Wochen hier. ZB heißt, glaube ich Zyklusblatt, das kannst du dir anlegen... Ovus ist, glaube ich die fruchtbare Zeit aber so genau weiß i das auch nicht. Siehst Du, bist nicht allein... muss auch noch einiges lernen...

LG
Anna;-)

Beitrag von jeanettestephan 01.04.10 - 14:45 Uhr

LG bedeutet Liebe Grüße

LG #klee

Beitrag von mirai 01.04.10 - 14:43 Uhr

Hallo Julia

#herzlich Willkommen bei uns.
Ich hoffe du findest dich bald zurecht und LG heißt Liebe Grüße #rofl

Gruß
mirai

Beitrag von pumpphonia84 01.04.10 - 15:27 Uhr

#herzlich-lich Willkommen #blume

Lexikon der Abkürzungen:

AS = Ausschabung
BS = Bauchspiegelung
ES = Eisprung
ET = Entbindungstermin
FG = Fehlgeburt
FA/Fä = Frauenarzt/ärztin
FS = Folsäure
GV = Geschlechtsverkehr
GVK = Geburtsvorbereitungskurs
GKS = Gelbkörperschwäche
GKH = Gelbkörperhormon
GK = Gelbkörper
KH = Krankenhaus
KS = Kaiserschnitt
MuMu = Muttermund
PMS = Prämenstruelles Syndrom
SSW = Schwangerschaftswoche
SS = Schwangerschaft
SST = Schwangerschaftstest
üZ = übungszyklus
US = Ultraschall
NMT = Nicht-Mens-Tag (der Tag an dem die Menstruation kommen soll)
ZB = Zyklusblatt
ZK = Zyklus
ZS = Zervikalschleim
ZT = Zyklustag

Ovus sind Ovulationstests die wie Schwangerschaftstests funktionieren.

Wie wird ein Ovulationstest durchgeführt?
Zunächst wird die durchschnittliche Zykluslänge bestimmt. Man beginnt mit dem 1. Test an dem Tag, der für jede Frau individuell errechnet werden muss (siehe Gebrauchsanweisung). Der Ovulationstest selbst wird durchgeführt, indem Urin in einem Becher aufgefangen und der Teststreifen für wenige Sekunden in den Urin getaucht wird. Nach ca. 5 Minuten kann das Testergebnis abgelesen werden. Zwei gleiche Farblinien bedeuten: Eisprung erfolgt in den nächsten 24-36 Stunden. Eine Farblinie bedeutet: Der Eisprung erfolgt nicht in den nächsten 24-36 Stunden. Der Ovulationstest ist in der Handhabung genauso einfach anzuwenden wie ein Schwangerschaftstest.

Der Ovulationstest zeigt den Eisprung einer Frau an. Aber was wird eigentlich dabei genau gemessen, wie lässt sich der Eisprung bestimmen?
Unmittelbar vor dem Eisprung steigt das so genannte Luteinisierende Hormon (LH) rapide im Körper der Frau an. Wenn diese Konzentration den höchsten Wert, den so genannten LH-Peak erreicht hat, spricht man von einem positiven Ovulationstest. Das bedeutet, dass in aller Regel der Eisprung in den nächsten 24-36 Stunden erfolgt. Mit dem TIME Ovulationstest kann man somit den Konzentrationsanstieg des Hormons LH im Urin zuverlässig nachweisen.

Worin liegen die Vorteile der Ovulationstests? Gibt es so etwas wie eine Erfolgsquote?
Der Ovulationstest ist eine sehr zuverlässige Methode, um den Zeitpunkt des Eisprungs sicher zu ermitteln. Zur Durchführung des Tests sind keine weiteren Hilfsmittel wie Kalender, Zykluscomputer, Thermometer etc. erforderlich. Gerade die "Temperaturmethode" hat einen gravierenden Nachteil: Der Temperaturanstieg erfolgt erst nach dem Eisprung! Der Ovulationstest hingegen bestimmt den Zeitpunkt des Eisprungs bereits 24-36 Stunden im Voraus. Somit bleibt dem Paar viel mehr Zeit für das Einleiten einer gewollten Schwangerschaft. Die Nachweisgenauigkeit des TIME Ovulationstests liegt bei über 99 %.



Für wen eignen sich die Ovulationstests?
Der Ovulationstest eignet sich für alle Frauen im geburtsfähigen Alter, die sich schon seit langer Zeit ein Baby wünschen und bei denen sich dieses Glück nicht einstellen will. Gerade Frauen, mit einem unregelmäßigen Zyklus und der damit verbundenen Ungewissheit der fruchtbaren Tage, können so zuverlässig den Zeitpunkt des Eisprungs ausrechnen. Des Weiteren eignet sich der Test für Frauen, die feststellen möchten, ob überhaupt ein Eisprung stattfindet.

Können auch Frauen mit unregelmäßigen oder sehr langen Zyklen den Ovulationstest durchführen?
Ja, auch Frauen mit unregelmäßigen oder sehr langen Zyklen können den Ovulationstest zuverlässig durchführen. Zur Ermittlung des Testbeginns bei einem unregelmäßigen Zyklus empfiehlt es sich, die kürzeste Zykluslänge als Berechnungsgrundlage zu nutzen. Ansonsten könnte es nämlich passieren, dass man den Eisprung verpasst. Die Berechnungsgrundlage für kurze, unregelmäßige oder lange Zyklen lautet immer gleich: Zykluslänge in Tagen (z.B. 28) minus 17 = 11 Das heißt, dass der 1. Ovulationstest am 11. Tag der neuen Periode durchgeführt wird.

Was passiert, wenn an den fünf Testtagen kein Eisprung angezeigt wurde? Sollte eine neue Packung mit Teststreifen begonnen oder soll bis zum nächsten Zyklus abgewartet werden?
Es empfiehlt sich in diesem Fall, den Zyklus durchzutesten. Dazu kann es auch erforderlich sein, mehr als 5 Tests durchzuführen. In diesem Fall muss eine zusätzliche Packung benutzt werden. Wenn nach der zweiten Packung immer noch kein positives Testergebnis erzielt wurde, kann es sein, dass es sich in diesem Zyklus um einen sehr späten oder sogar ausbleibenden Eisprung handelt. So ein Geschehen ist medizinisch nicht ungewöhnlich, sollte aber mit dem Arzt besprochen werden, wenn es häufiger auftritt.


Viel Spaß und viel Erfolg beim Schwanger werden #klee

Beitrag von schwanger2011 01.04.10 - 16:14 Uhr

WOW
Danke für die Ausführliche Erklärung.
Das ist echt viel.
Jedenfalls bin ich jetzt schlauer #rofl
Die Smilies hier finde ich übrigens auch putzig.

Vielen Dank nochmal
Julia