Täuscht der Test oder mein Gefühl?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kleines-entlein 01.04.10 - 17:00 Uhr

Hey ihr,
ich habe das Gefühl, dass es diesen Monat einfach so geklappt hat. Ich hatte Anfang Januar eine FG in der 10ten Woche und hab seitdem genau einmal mit meinem Freund geschlafen. Und zwar vor genau 2 Wochen. Meine Regel sollte eigentlich so langsam kommen, aber bisher einfach nichts. Meine Anzeichen sind genau diesselben wie Anfang Dezember, als mein Verdacht sich bestätigte. Müdigkeit, Kreislaufprobleme, Verstopfung, rote Brustwarzen, weiche lockere Brüste (war nur in meiner letzten Schwangerschaft so), leichte Übelkeit, Abneigung gegen Schokolade, Eiern und zum Teil Wurst und Fleisch, Ziehen im Unterleib.
Aufgrund dieser Vorahnung hab ich gestern Abend einen Test gemacht, negativ und frage mich jetzt ob mein Gefühl, das mich eigentlich nie trügt, falsch ist, oder ob der Test zu früh war. Ach so, den Test in meiner Schwangerschaft Anfang Dezember hab ich erst sozusagen 5 Tage später gemacht und dazu noch morgens.
Was meint ihr? Hoffnung aufgeben?

Liebe Grüße kleines Entlein

P.S.: Zyklusblatt hab ich nicht, weil mein Termometer spinnt und nur niedriege Werte ausspuckt, ich sollte mir mal ein neues anschaffen.

Beitrag von bibihh 01.04.10 - 17:02 Uhr

Huhu!

Ich würde nochmal abwarten und in ca. 4-5 Tagen testen...

Deine Anzeichen hören sich ja verdächtig an! ;-)

Ich drück Dir ganz doll die Däumchen!!!#klee

LG
Bibi

Beitrag von tagpfauenauge 01.04.10 - 17:46 Uhr

Hi,

es gibt genau genommen nur eine Möglichkeit: Abwarten, so schwer es fällt.

Teste nach den Festtagen noch mal.

Alles Gute, klingt doch sehr gut! :-

vg