Frage:Zu Arbeitslosen Termin

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von lulu-lieb 01.04.10 - 17:46 Uhr

Hallo

Hoffe jemand kann Helfen.

Ich hab vor eine woche Arbeitsamt Angerufen da mein Vertrag nur bis 30.06.10 läuft (mann soll sich ja jede 3 Monate Melden) Hab ich gemacht Super

Die Frau am Tel..Sagte zu mir: Einen Termin bekommen sie zugeschickt wenn es so weit ist (wenn der vertrag fertig ist)

So Heute war schon Termin im Briefkasten #kratz
Jetzt müsste ich mir ein Tag Frei machen (mache ich ungern) möchte ja das der Vertrag verlängert wird :-(

Können dir mir einfach ein Termin zu schicken obweohl ich noch Arbeite ??

Hoffe ihr versteht mich ,hab es eilig (muss noch einkaufen :-) )

Frohe Festtage #hasi

Beitrag von goldtaube 01.04.10 - 19:29 Uhr

Natürlich können die das und das ist auch ganz normal.

Beitrag von anatoli 01.04.10 - 20:20 Uhr

Meines Wissens muss dir der Chef auch frei geben für diesen Termin. Sprich ihn doch einfach mal darauf an, wie es mit der Vertragsverlängerung aussieht, wäre das Einfachste.
LG
Anatoli

Beitrag von anita_kids 01.04.10 - 20:44 Uhr

Ich denke mal, dass das schon so richtig ist, du wirst ja, wenn dein Vertrag nicht verlängert wird direkt mit Geld versorgt sein wollen - das geht ja nunmal aber nur, wenn du vor Ablauf des Vertrages alles klärst.

Beitrag von vwpassat 02.04.10 - 17:14 Uhr

Dein Arbeitgeber MUSS Dich dafür freistellen.

Ist doch indirekt seine eigene Schuld, wenn er die Angestellten nur befristet beschäftigt.

Beitrag von erongo-simba 03.04.10 - 21:02 Uhr

Hallo!

Für diesen Termin muss dich dein Arbeitgeber freistellen.
Das ist gesetzlich so festgelegt. Auch wenn der Vertrag verlängert wird.

auch ist es Pflicht, daß er dir möglichst zeitnah, nach ausscheiden aus der Firma die Lohnbescheinigung fürs Arbeitsamt ausgefüllt schickt. das kommt meistens mit der letzten Abrechnung.

Im Normalfall sind die Arbeitgeber was das angeht ohne Vorurteile, da sie die gesetzlichen Vorgaben einhalten müssen und dir daraus auch keinen Strick drehen können.

Geh zu deinem Arbeitgeber und sag ihm das, das wird dann kein Problem sein.

Du könntest auch nen neuen Termin anfordern, der relativ nah an dem Zeitpunkt ist, wo du ausscheidest. Dafür musst du dann einfach nochmal beim Arbeitsamt anrufen.

Ansonsten ist es aber von Vorteil, wenn du schon als "arbeissuchend" geführt wirst. Du kannst dir dann auch schon direkt den Antrag für Bewerbungskosten mitgeben lassen und mit dem Vermittler das weitere Vorgehen besprechen.

Je nachdem wann der Termin stattfindet und was du für eine Arbeitszeit hast, kannst du ja danach wieder zur Arbeit fahren.

Aber da weiß ich ja nicht, wie das bei dir aussieht.

LG