Mal ne kleine Frage zu: Hauptsache Gesund!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von .mami.2010. 01.04.10 - 18:35 Uhr

Hallo zusammen,

Ich hab hier schon ganz oft gelesen das wenn sich jemand im ersten Moment nicht über ein Junge freut das dann immer kommt...

Hauptsache Gesund!!!

Aber was ist wenn das Baby (Gott bewahre) mal nicht gesund ist und man sich ein Mädchen gewünscht hat und leicht entäuscht über ein Jungen ist??

Was will man denn dann sagen?

Also ich hoffe ihr konntet mein durcheinander jetzt etwas verstehen #hicks.

lg

Beitrag von anyca 01.04.10 - 18:45 Uhr

Dann liebt man den kranken Jungen letztlich genauso wie man ein gesundes Mädchen geliebt hätte ... ist jedenfalls bei meinem Neffen so gelaufen :-)

Beitrag von kristl-1985 01.04.10 - 18:48 Uhr

Da schliese ich mich anyca an

Beitrag von .mami.2010. 01.04.10 - 18:56 Uhr

Hallo,

genau so hab ichs gemeint, also lieben tut man sein Kind auf jeden fall...so oder so.

Aber genau das wollte ich wissen.

#danke

Beitrag von 19karin78 01.04.10 - 18:47 Uhr

Also ich habe mir immer ein Mädchen gewünscht und habe einen wundervollen Sohn bekommen. Im ersten moment war ich zwar etwas enttäuscht aber es ist nicht schlimm. Gesund ist mein Sohn eigentlich schon aber er hat starke Nahrungsmittelallergieen und wenn er da was falsches erwischt ist er alles andere als gesund ( sehr starke Neurodermitis, und schwillt innerhalb kürzester Zeit zu). Wir lieben ihn trotzdem über alles.
Für unser 2. Kind (wäre schön wenns ein Mädchen wird) wünsche ich mir eigentlich nur das es wirklich gesund ist!

lg Karin + Raphael 2 Jahre + Krümel 10+0

Beitrag von .mami.2010. 01.04.10 - 19:01 Uhr

Hallo,

oh man das tut mir für den kleinen total leid und ich kann mir gut vorstellen wie schwierig das sein muß da wirklich zu 100% auf zu passen #schock #zitter.

Aber genau so würds mir auch gehen, nach meinem Sohn wünsch ich mir ein Mädchen und sollte es doch ein Junge werden, wäre ich sicher im ersten Augenblick auch etwas entäuscht ABER würde Ihn dennnoch genauso lieben wie mein ersten und auch egal ob gesund oder "krank".

Natürlich wünscht man sich das es gesund ist, aber man kann es ja auch anderst rum nicht ändern.

lg und Danke dir.

Beitrag von suenneli 01.04.10 - 18:48 Uhr

Hallo

Ich denke, dass kann dir hier keiner so wirklich beantworten, sofern man so eine "Situation" noch nie erlebt hat.

Ich habe gottseidank zwei gesunde Kinder, aber ich denke man liebt sein Baby auch dann, wenn es nicht das ersehnte Geschlecht hat und auch dann, wenn es krank sein sollte!

Gute Freunde von mir, bekam ein schwerstbehindertes Baby und sie haben Adrian genauso lieb gehabt, wie seine grosse Schwester. Der Kleine wurde aber nach zwei Monaten auf dieser Welt von seinen Leiden erlöst und ist nun ein kleiner Stern am Himmel.

Liebe Grüsse und frohe Ostern
Sonja mit Vanssa 17.11.06 & Flavia 30.11.08

Beitrag von .mami.2010. 01.04.10 - 19:07 Uhr

Hallo,

ja genau das ist mein Reden, man liebt sein Kind, ob nun Junge oder Mädel oder ob gesund oder krank.

Aber darum versteh ich ja manche Aussagen nicht die da immer kommen wie, ja egal, hauptsache gesund...das weiß ja der Antwortende eben nicht immer und mir als Textschreiberin würde dann (im Falle eines "kranken" Babys) so ein Spruch weh tun.

#heul oh mein Gott das tut mir schrecklich Leid so was zu Lesen #schock.

lg und dir auch schöne Ostern #blume

Beitrag von matildal 01.04.10 - 19:03 Uhr

Ganz ehrlich denke ich, das ist alles eine Einstellungssache.

Ich finde es generell anmaßend, sich ein Geschlecht zu wünschen. Egal ob gesund oder nicht. Wenn das Kind nicht gesund ist und man dann auch noch sagt" Wenn es wenigstens ein Mädchen wäre..." Sorry, aber dafür habe ich absolut kein Verständnis!

Jedes Kind ist ein Geschenk und sollte geliebt und erwünscht sein.

Beitrag von .mami.2010. 01.04.10 - 19:14 Uhr

Ja das stimmt auch, aber wie über dir geschrieben, ist es so wenn ich z.B. bei der FD zu erfahren das es ein Junge wird aber krank ist und ich dann her nur Posten würde...

Ja es wird ein Junge hätte mir aber jetzt eher ein Mädel gewünscht war bissl entäuscht etc...

Und wenn dann kommen würde, ja egal, hauptsache gesund

würde mich das noch mehr zu tiefst verletzten dann sowas zu Lesen.

Ich persönlich liebe alles ob Junge oder Mädel, gesund oder krank, gar keine Frage aber es hat mich eben halt mal interessiert .

Beitrag von babylove05 01.04.10 - 19:16 Uhr

#pro

Meine Meinung.... und man sollte ienfahc nur Dankbar sein wenn das Kind gesund ist.... aber auch wenn mein Kind Krank waere , ist es ein Geschenk Gottes und egal welches Geschlecht es hat ....

Logisch ich freue mich auch um mein Maedel das ich wohl bekomme , es ist halt auch schoen ein Paar zuhaben ... aber ich haette mich um einen Jungen genauso gefreut ... und auch wenn er Krank waere....

Lg Martina

Beitrag von haseundmaus 01.04.10 - 19:06 Uhr

Hallo!

In meiner ersten Schwangerschaft hab ich auch immer gesagt "Hauptsache gesund". Dann musste ich meine Zwillinge in der 25. Woche tot zur Welt bringen und somit sagte ich in der zweiten Schwangerschaft einfach nur "Wir nehmen alles was da kommt". Mir war es immer völlig wurscht ob Mädchen oder Junge, aber natürlich wollte ich, dass mein Kind gesund ist. Dennoch habe ich, als ich gefragt wurde ob ich sämtliche Tests in der Schwangerschaft machen möchte, gesagt, dass ich keinen der Tests mache, weil egal was da rauskäme, es ist mein Kind und so wird es auch angenommen.

Das sieht natürlich wieder jeder anders, ist ja auch ok. Wenn jemand schon 3 Jungs hat, dann kann ichs schon verstehen, dass man sich auch mal ein Mädchen wünscht und umgekehrt. Letztendlich wenns Kind da ist, ist es aber dennoch egal, weil man sein Kind liebt, egal welches Geschlecht es hat.

Manja mit Lisa Marie #verliebt *18.09.09

Beitrag von .mami.2010. 01.04.10 - 19:19 Uhr

#pro genau so ist es, dass meine ich mit meinem Text ja auch.

Und nur darum versteh ich die Antworten nicht, wie, hauptsache Gesund.

Natürlich wünscht sich jede ein gesundes Baby, aber leider Gottes ist es nicht immer so und ich würds auch niemandem sagen wollen und wenn ich dann noch so ein Spruch wie, hauptsache gesund, Lesen müßte, wäre ich noch mehr verletzt.

lg

Beitrag von beco. 01.04.10 - 19:10 Uhr

Âlso ich habe 2 Jungs und ein Mädchen, jetzt wünschen wir uns wieder einen Jungen#verliebt

Warum wünschen sich so viele Mädchen?
Mädchen zicken und nerven doch immer so dolle#zitter

Beitrag von .mami.2010. 01.04.10 - 19:24 Uhr

#rofl hihi, da kann ich ja noch nicht mitreden, hab erst einen Jungen und würd mich diesmal über ein mädel freuen, ABER ich wäre auch über einen Jungen Dankbar #verliebt, denn die sind auch sooooooo süß.

Und nicht hauptsache Gesund, nein ich würde das Baby (egal welches Geschlecht) auch lieben wenns "krank" wäre.

Beitrag von chidinma2008 01.04.10 - 20:07 Uhr

Hallo
ich steigere mich nicht rein Ich habe einen wunderschönen gesunden kleinen Jungen.
Mein Baby ist Herzlich wilkommen egal welches Geschlecht , wir haben kein wunsch Konzert die Nartur entscheidet.

lg