Abpumpen - es kam keine Milch raus

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jackie-33 01.04.10 - 19:50 Uhr

hallöchen,

ich habe vor ein paar Tagen versucht abzupumpen (kurz nachdem ich meinen Sohn gestillt habe. Es kam aber nichts raus?! #kratz

Ich habe eine sehr gute Pumpe (von Medela). Früher kam immer viel Milch raus aber diesmal nichts. Verstehe das nicht. Woran kann das liegen?
Wollte eigentlich ein wenig abpumpen wenn ich längere Termine habe in Zukunft.

LG

Beitrag von adcn 01.04.10 - 20:18 Uhr

Also wenn ich direkt nach dem stillen abpumpen will - dann kommt auch (fast) nix. Vielleicht musst du einfach 1-2 Stunden warten!? Bei mir funktionierts so.

LG

Beitrag von jackie-33 01.04.10 - 20:23 Uhr

hi,

das problem ist dass ich zu milchstau neige (hatte 5 mal schon in der anfangszeit) nun hab ich angst dass ich wenn ich zwischendurch pumpe alles durcheinander bringe. dann wird ja wieder mehr produziert als der kleine trinkt..hm schwer...

lg

Beitrag von adcn 01.04.10 - 20:31 Uhr

Hmm... aber wenn du das nicht regelmässig machst, dann sollte eigentlich nicht wahnsinnig viel mehr produziert werden. Und wenn du mal eine Portion gepumpt hast, dann kannst du, wenn das Kind ausser Haus ist, trotzdem pumpen und die Milch einfrieren. So hast du immer was zur Hand. Weisst du, wie ich das meine?

Beitrag von jackie-33 01.04.10 - 20:46 Uhr

hi,

ja dann werd ich damit mal anfangen!

lg

Beitrag von co.co21 01.04.10 - 20:35 Uhr

Hallo,

wie stillst du denn? Trinkt dein Kleiner immer beide Brüste, oder reicht ihm eine? So wars nämlich bei uns, ich hab dann immer nach dem stillen die andre gepumpt.

Ansonsten würde ich auch ca. ne Stunde warten nach dem stillen, dann ist genug nachproduziert.

Bei mir war es übrigens auch so, dass beim pumpen im Laufe der Monate immer weniger kam (beim stillen war aber genug da), so dass ich als Lara 5 Monate alt war, nicht mehr gepumpt hab, und ihr schweren Herzens Pre gekauft hab für den seltenen Fall, dass mein Mann mal füttern muss oder der Babysitter.

LG SImone

Beitrag von jackie-33 01.04.10 - 20:46 Uhr

hi,

danke für eure antworten. stille seit 4 monaten ausschliesslich. mein kleiner trinkt eigentlich immer nur 1 brust. wenn ich aber die andere abpumpe besteht dann nicht die gefahr dass wenn er kurz drauf wieder hunger hat er zu wenig bekommt? 1 stunde warten werd ich versuchen.

liebe grüsse

Beitrag von co.co21 01.04.10 - 21:31 Uhr

Also damit hatte ich nie Probleme!
Zum einen ist ne brust ja nie komplett leer und es wird beim trinken immer wieder Milch nachgebildet. Und das was du abpumpst ist nach einer Stunde schon wieder da, hab ich mal wo gelesen.
Also meine Kleine wurde immer satt, auch wenn sie grad nen Schub oder so hatte und öfter kam.

LG

Beitrag von jans_braut 01.04.10 - 21:10 Uhr

Hallo,

ich habe lange abgepumpt - aber bei mir klappte es nur etwa zwei Stunden nach dem letzten Stillen.

beim elektr. Abpumpen produziert meine Brust nicht einfach so...

Gruss