Wahrscheinlich Bauchdeckenbruch!! Heul!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nicole-damian 01.04.10 - 19:54 Uhr

Mädel´s...

ich hatte heute FA termin und soweit ist alles schicki,,,#huepf#huepf#verliebt#verliebt

nun hab ich meinen FA angesprochen weil ich doch immer so links neben dem bauchnabel schmerzen (ab und an so ein doofes ziehen/ Pieken) hab..#schmoll#schmoll

jetzt meinte er das er den verdacht auf Bauchdecken/Nabelbruch hat...#schock#schock ohh nein und ich hab grad gelesen das ..das operiert werden müsste nach der geburt..#schock#schock mir wurde gleich schlecht...ich seh ja gleich wieder alles schwarz..#heul#heul..

aber bei mir schaut nix raus ist halt nur so als wenn mir jemand innerlich was aufgeritzt hat und es jetzt jedesmal aufreißt..

man ich hab schiß..werd meine hebi nächste woche bescheid geben weil mein FA meinte ich solle das schon vorher im KH ansprechen..#zitter#zitter#zitter#zitter#zitter

und wie ist es wenn es operiert wurde und ich noch mal schwanger werde was ist dann??

wer hatte das auch schon und kann mir rat geben??

lg nicole

Beitrag von sexy-hexe 01.04.10 - 20:02 Uhr

ich hatte ein nabelbruch aber die haben bei mir nichts gemacht.

Beitrag von nicole-damian 01.04.10 - 20:04 Uhr

hmm danke für deine antwort..

na da bin ich gespannt was meine hebi dazu sagt...:-(

Beitrag von sexy-hexe 01.04.10 - 20:08 Uhr

ich weiß nicht aber vieleicht ist es bei mir ja was anderes da ich den nabelbruch ja zur geburt hatte also wo ich geboren wurde.

Beitrag von nicole-damian 01.04.10 - 20:21 Uhr

das weiß ich auch nicht,,,hab das ja jetzt in der SS bekommen..:-(:-(

Beitrag von sarah05 01.04.10 - 20:29 Uhr

Ich würde dir Raten das nochmal genau untersuchen zu lassen eventuell auch im Kh,ich hatte auch einen angeblichen Bauchwandbruch von 2 Ärzten bestätigt und da ich mich nicht einfach so unters Messer lege bin ich ins Kh zur Untersuchung und siehe da,da war gar nichts.
Gruss sarah

Beitrag von nicole-damian 01.04.10 - 20:49 Uhr

huhu..

mein FA meinte ja ich soll es im KH abchecken lassen..na das werd ich auch mal machen lassen..

lg nicole

Beitrag von sarah05 02.04.10 - 10:02 Uhr

Ja mach das auf jeden Fall.
Gruss

Beitrag von lemon007 01.04.10 - 20:44 Uhr

Uiiii, ich habe da hin und wieder auch richtige Schmerzen. Kann dann nachts gar nicht auf der Seite schlafen. Ich dachte immer, das läge eventuell an meiner ständigen Verstopfung, den wenn ich dann mal nach langer Zeit wieder aufs Klo konnte, wurde es schlagartig besser.

LG

Beitrag von nicole-damian 01.04.10 - 20:50 Uhr

ja genau das hab ichauch so in der richtung..ich denke wir sollten das wirklich mal untersuchen lassen..

lg nicole

Beitrag von mini2110 01.04.10 - 20:53 Uhr

Hi,

Also ich hatte einen Bauchnabelbruch von Geburt an und er wurde mit 19 jahren operiert auf eigenen Wunsch, da ich zu der Zeit öfter "piecksen" und "zwacken" hatte. Ich stand kurz vor der prüfung und wollte kein "risiko" eingehen( meine wegen der eventuell schmerzen)
Seit dem habe ich keine Probleme mehr gehabt.

bin jetzt schwanger und mein Artz meinte es sei kein problem.

Lass es von deiner hebi nachschauen und besprech es im KH, wo du endbinden willst, vielleicht sagen die ja auch was anderes

Und die OP ist nichts schlimmes, hast etwas Bauchmuskelkater und darfst nicht so schwer tragen die erste Zeit...

Vielleicht konnte ich dich etwas beruhigen.

LG Mini

Beitrag von nicole-damian 02.04.10 - 11:37 Uhr

oh ja danke da werd ich gleich wenn meine hebi kommt ansprechen...:-D:-D

Beitrag von ira_l 01.04.10 - 21:04 Uhr

Hallo Nicole,

gerade erinnere ich mich, dass ich auch so ein Reißen im Bauch hatte in der letzten SS. Vor Allem in Seitlage, da hab ich mir dann ein Kissen untergeschoben und es war besser.
Bei mir war es nichts dergleichen. Sprich am Besten erstmal mit der Hebi darüber, die hat mehr Erfahrung als ein FA mit soetwas. Bei denen ist eh immer gleich alles krankhaft #augen

LG Ira mit Nikolas 20 Monate & Krümelchen 12.ssw:-)

Beitrag von punkt3 01.04.10 - 22:06 Uhr

Also ich hatte das schon in der ersten SS, da allerdings erst in der 36. Woche, wenn ich mich richtig erinnere. Diesmal schon in der 28.

Dazwischen hatte ich nichts, es wurde auch nicht operiert.

Was mir jetzt hilft, ist den Nabel zu tapen. So als kreuz quer drüber. Das hilft und hält fest und es tut nichts weh.....