Hilfe! Bin grad am Heulen-- wie würdet Ihr reagieren?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von turtlebear 01.04.10 - 23:25 Uhr

Ich bin gerade nur am Heulen. Ich hab erfahren, daß irgendwelche entfernten Verwandten weitergetrascht haben, welches Geschlecht wir kriegen. Ich habe keinen blassen Schimmer, woher die das überhaupt wußten.Wir haben es nur den allerensgtem Familienkreis gesagt, und der ist nicht groß. Und die wußten, daß sie es für sich behalten sollten. Ich bin doch die Mutter, hab ich da nicht zu entscheiden, wann ich es wem sage oder überhaupt was sage? Ich finde es dermaßen respektlos, solche Sachen weiterzutratschen, ich würde sowas nicht machen, ich bin maßlos enttäuscht, Männe sagt, ich soll mich nicht aufregen, er findet es auch doof, aber er meint, ich soll nicht darauf achten. Sind das die Hormone bei mir? Wie seht Ihr das?

Beitrag von woelkchen1 01.04.10 - 23:27 Uhr

Ja, ein bißchen sind das die Hormone!

Die Leute wußten nicht, dass sie es geheim halten sollen. Und sie müssen es ja aus deinem engsten Kreis haben!

Und ja- sowas erzählt man! Natürlich!!! Denn Babys und schwangere Mütter sind 2 der tollsten Dinge auf der Welt, was wär es traurig, wenn dadrüber nicht geredet würde!!!

Sie haben es doch nicht bös gemeint, sie haben sich gefreut und darum die schöne Nachricht weiter verbreitet!

Behaltet den Namen ganz für euch, dann passiert es euch da nicht noch einmal!!!

Beitrag von -baby2010- 01.04.10 - 23:31 Uhr

Hallo #liebdrueck

Das war echt total bescheuert von denjenigen, die es weitererzählt haben. Aber nimm dir das doch nicht so zu Herzen.
Versuche es einfach zu vergessen und nicht darauf zu achten.
Überlege nächstes Mal nur genauer, wem man etwas sagen sollte und wem nicht, vlt ist es aber dieser Person einfach nur ausgerutscht.

Genieß deine SS und freu dich auf deinen Krümel. #verliebt

Lg, Mally.

Beitrag von tuttifruttihh 01.04.10 - 23:50 Uhr

Hallo,

ein bisschen kann ich nachvollziehen, wie Du Dich fühlst. Ich habe am Anfang kaum jemanden von der SS erzählt, wollte es bis zur 13.SSW geheim halten. Dann hat es aber wohl doch jemand weiter erzählt und bereits in der 8.SSW oder so wussten es ganz viele. Als ich dann Blutungen bekommen habe hab ich nur noch geweint. Zu der Angst, das Baby zu verlieren kam die Angst, sich vor jedem rechtfertigen zu müssen, warum der Bauch nicht wächst etc.

In Deinem Fall ist es zwar genauso ärgerlich, aber ich würde dem Lauffeuer jetzt einfach entgegen wirken und es offiziell machen. Wir haben das Geschlecht (und den Namen) auch schon bekannt gegeben. Haben schon sooo viele süße Sachen in rosa geschenkt bekommen. Finde die uni Sachen zwar auch süß, aber so ists noch besser. Also versuch es positiv zu sehen: So können speziellere Geschenke geschenkt werden.

Merk es Dir für die Zukunft! Ich werde ein Geheimnis NIEMANDEN mehr erzählen. Ganz einfach.

Lg

Beitrag von binci1977 02.04.10 - 00:50 Uhr

Hallo!

Also wenn du nicht willst, dass es jemand erfährt, dann hättest du es nicht einmal dem engsten Familienkreis sagen dürfen.

Das ist nunmal so mit Geheimnissen.

Finde ich persönlich jetzt auch nicht so schlimm und es wäre für mich kein Grund zum Heulen. Ich behalte z.B. immer die Namen unserer Kinder geheim, aber nur, damir ich mir vorher die Diskusionen über das Für und Wider des jeweiligen Namen ersparen will.
Aber selbst, wenn es einige wissen würden, wäre es kein Drama.



LG Bianca 35.SSW



Beitrag von tm270275 02.04.10 - 08:00 Uhr

Ehrlich: wenn Du es verrätst, musst du damit rechnen, dass es die Runde macht!!!! Wenn Du genau diesen Fall absolut hättest vermeiden wollen, dann hättest Du es wirklich für Dich behalten sollen!!!

Würd da jetzt aber auch kein Drama draus machen - in ein paar wochen ist das Baby da und dann weiss es eh jeder.... von daher - #cool bleiben.
tessa

- die nicht verrät, was es wird, auch nicht ihren allerengsten Freunden und Verwandten ;-)

Beitrag von anyca 02.04.10 - 08:03 Uhr

Wie ich das sehe? Entweder es ist bis zur Geburt das große Geheimnis, dann dürft ihr es KEINEM sagen. Oder es ist o.k., es vor der Geburt zu wissen, dann darf es auch Großtante Gertrude wissen ...

Bei Frühschwangerschaft (Fehlgeburtsrisiko) oder Namen (jeder hat was zu meckern) macht Geheimhaltung ja Sinn, aber beim Geschlecht ...?#kratz

Beitrag von miststueck84 02.04.10 - 09:03 Uhr

Hallo,

also ich sehe das ganze von zwei unterschiedlichen Seiten.

1. Es ist natürlich total beschis... dass es weitergesagt wurde, obwohl du das nicht wolltest. Aber da ist meine Frage: Hast du es dem engsten Kreis auch gesagt...also dass sie es für sich behalten sollen?

2. Ich kann nicht verstehen, warum nur ein ausgewählter Kreis wissen soll, was es wird. Sorry, ich versteh den Sinn darin nicht!

LG

Beitrag von catch-up 02.04.10 - 09:06 Uhr

Ich finde dein Mann hat recht!

Früher oder später wissen eh alle, was es wird, aber von daher, drauf gesch****. #cool