Euren Rat

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von aurele 02.04.10 - 07:47 Uhr

Guten Morgen

bin neu bei euch und wollt mir mal euren Rat holen.Wir (mein Verlobter und ich) versuchen es schon seit fast 2 Jahren mit dem Kinderwunsch.Leider bisher ohne Erfolg.

Muß dazu sagen im Dezember 2008 wurde bei mir eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. wurde vom Hormonzentrum dementsprechend eingestellt.Nahm am Anfang L-Thyrox 25 kurz darauf wurde es auf 50 mg erhöht und seit Januar 2010 nehme ich 125 mg.

Sind auch schon seit Oktober 2009 in der Kiwu Klinik in München.

Nach etlichen Gesprächen und Untersuchungen wurde im März 2010 endlich mal die Eileiterdurchläßigkeit überprüft. Wie ich vermutet habe ist mein Rechter eileiter nicht durchlässig.

Als wir den Arzt drauf angesprochen haben ob man den Eileiter nicht öffnen könne meinte er das dies eine OP sei die noch kein Arzt durchgeführt hat.

Sind nun zu dem Entschluß gekommen das wir mit Beginn der Nächsten Blutung (Müßte die Tage kommen) eine Insaminierung (oder wie das heißt) durchführen lassen.

Meine Frage an euch.

Kann man das einnisten der Eier irgendwie beschleunigen oder verstärken????

Soll ich zusätzlich irgendwelche Medikamente einnehmen?Eine Freundin meint Folsäure soll ich holen.Bringt das was?

So nun freu ich mich auf antworten

LG Dagmar





Beitrag von iseeku 02.04.10 - 08:55 Uhr

hallo dagmar!

eine insemination macht eigentlich nur sinn wenn das spermiogramm eingeschränkt ist oder dein schleim die soldaten abtötet.
ansonsten ist das geldmacherei, meiner meinung nach.
folsäure sollte man ab kinderwunsch nehmen, davon wird man zwar nicht schwanger, aber im falle einer ss sind die depots gefüllt .
folsäure ist wichtig für das ungeborene, ein folsäuremangel kann zu neuralrohrdefekten führen.
positiv auf eine einnistung kann akupunktur sein.

lg#blume

Beitrag von molly78 02.04.10 - 11:01 Uhr

Hallo Dagmar,

wurde denn auch ein Spermiogramm gemacht?

Wenn das ok ist, dann müßt Ihr keine Insemination machen. Eine Insemination ändert nix an der Tatsache, daß der EL zu ist.

Dann müßte es schon eine IVF sein. Rede doch am besten nochmal mit Deinem Arzt darüber, warum Ihr eine Insemination machen sollt. Dabei werden die Spermien ja auch nur in die Gebärmutter gespritzt, von da aus müssen sie ja trotzdem in die EL "wandern" und im gegenzug das Ei ja auch, also funktioniert eine Insemination auch nicht, wenn der EL nicht durchlässig ist.

LG MOlly