und auch von mir: hoffnung für alle!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von minitouch 02.04.10 - 09:47 Uhr

wir übten schon seit 1,5jahren vergeblich.
vor 2 wochen hatten wir endlich unsren 1.termin in einer kinderwunschambulanz, wo unsre befunde (eigentlich alles ok) durchgegangen wurden und geplant war, daß wir im april richtig losstarten: eileiterröntgen, kremertest, zyklusmonitoring, weiteres spermiogramm).
ich hatte ja immer irgendwie das gefühl, daß ich vielleicht zu wenig gelbkörperhormon bilden würde und sie ein möglicherweise befruchtetes ei nicht einnisten kann. (zwar auf den tag genau regelmäßigen zyklus, jedoch immer starkes pms und 2-3tage vorher schmierblutung)
deshalb fragte ich, ob es denn nicht etwas gäbe, daß die einnistung unterstützen würde.
mir wurde "duphaston" verschrieben und ich sollte es ab es+3 bis zum nmt nehmen - dann ss-test und wenn positiv weiternehmen. wenn negativ absetzen damit mens kommen kann.
und siehe da: ich hielt bei nmt-2 meinen ersten positiven ss-test in den händen!!!!
und das obwohl ich absolut keine anzeichen hatte! alles 100% gleich wie sonst. zwicken, zwacken gleich, pms gleich...
vielleicht hilft es ja bei der einen oder anderen auch. ich hab das duphaston 2x1 übrigens ohne nebenwirkungen vertragen...

ich wünsche euch alles gute
und viele liebe grüße
minitouch


Beitrag von kleine.76 02.04.10 - 09:50 Uhr

#herzlichen Glückwunsch und dir auch ne schöne Kugelzeit!!

Wie weit bist du denn

Beitrag von minitouch 02.04.10 - 10:07 Uhr

vielen, vielen dank!
heute erst nmt! aber schon vor ein paar tagen pos. getestet und seitdem tägliche kontrolle *gg*
wenn ich bei der gyn war gibts offizielle viren!
lg