Eine Eier- Frage

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von redrose2282 02.04.10 - 09:49 Uhr

Guten Morgen ihr Frühaufsteher#rofl

bin ja sonst was das Essen der kleinen angeht nicht so zimperlich. Sie isst alles und auch alles gern.
Vorallem mag sie gerne Eier. Diese bekommt sie 1-2mal die Woche

Wieviel Eier in der Osterzeit sind denn ok? Darfs dann auch schon mal mehr sein? Denn Eier bekommt sie in jedem Osterkörbchen. Die sind im Garten der Großeltern versteckt und ich will ihr die Freude eigentl nicht nehmen, dass sie dann keine essen darf.

Meint ihr eine Ausnahme über Ostern wäre ok?

lg Red mit Linn (2) und #ei (15.Sww)

Beitrag von knutschy 02.04.10 - 09:55 Uhr

Hallo,

also ich denke über Ostern eine Ausnahme ist OK. Ist ja nicht soooo lange.

Und wenn die Eier dann alle sind gibts halt kein Nachschub :-p

Fabian mag zum Glück gekochte Eier nicht ^^
Dafür Schoki Eier um so mehr #schwitz aber auch das werd ich Ostern mal nicht so ganz "streng" draufschauen.

Liebe Grüße Anja.

Beitrag von kawu84 02.04.10 - 11:56 Uhr

Hallo!!

Emily isst auch gerne Eier. Manchmal auch zwei Stück beim Frühstück. Aber so oft gibts bei uns auch keine Eier. Zu Ostern werde ich einfach sehen, wie viele sie essen will und wenns mir zu viel wird, dann gibts halt keine mehr. Gibt ja auch noch ein paar Naschereien und damit kann ich sie dann mit Sicherheit vom Ei #ei weglocken :-p

Dann wünsche ich euch mal schöne Ostertage!!!!

Lieben Gruß
Katrin mit Emily *20.03.2008

Beitrag von alischa06 02.04.10 - 13:10 Uhr

Hallo Red,

dass man den Konsum von Eiern einschränken sollte, gehört mittlerweile sozusagen "zum alten Eisen". Das ist ein Ernährungsmythos, dass Eier den Cholesterinspiegel erhöhen. Google mal nach ernährungsmythos eier oder schau mal hier: http://www.eufic.org/article/de/gesundheit-lebensstil/diat-gewichtskontrolle/artid/Einige-Ernaehrungsmythen-entlarvt/

Es gilt halt wie immer beim Essen: Alles in Maßen und ausgewogen.

LG und Frohe Eiersuche

Andrea mit Ilija (knapp 2), der die Eier immer nur aufklopfen, aber nicht essen will #augen

Beitrag von sunflow82 02.04.10 - 13:20 Uhr

Eier sind gesund, nur bei Cholesterinvorbelastung ist aufpassen angesagt.
Natürlich enthalten die auch Fett, aber mir ist es lieber wenn meine Kleine ein Ei ißt statt immer Brötchen zwischendurch, ist viel ungesünder.
Helen ißt etwa 2-3 Eier die Woche, mal mehr mal weniger. Heute waren es schon 2 zum Frühstück. Und das ändert sich über Ostern wohl nicht.
Dafür ist sie aber auch lange gesättigt, später am Tag gibbet dann halt mehr Gemüse und kein Fleisch mehr.

Beitrag von maschm2579 02.04.10 - 14:06 Uhr

Hallo

unser Kia sowie unser Heilpraktiker sagen das Kinder soviele Eier wie sie wollen essen düfren.

Kinder holen sich was sie brauchen und wenn sie zeitweilig nur Eigelb oder Eiweiß esse wollen, dann hat es seinen Grund.

Meine Tochter ißt zur Zeit jeden Tag ein Ei und ist top fit.
Dann kommen aber auch wieder Tage oder Wochen wo sie es nicht so gerne mag und dann vergisst. Wenn sie es nicht verlangt, dann bekommt sie es nicht.

Aber jetzt verlangt sie es oft und viel und manchmal morgens und Abends.

Gib ihm das was er braucht, Du hast auch manchmal japps auf etwas und weiiß nicht wirklich warum, aber Dein Körper braucht es.

Viele kenne das mit Schokolade, jeder zweite Mensch hat mind. 1x am Tag den Drang Schocki zu essen, ich z.B. überhaupt nicht aber dafür habe ich andere Laster.

Ich mache mir da nicht soviele Gedanken, hauptsache gesund und glücklich :-)

lg Maren mit Hannah 2 Jahre