blödes Osterfest...jetzt ist er erstmal weg

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von *missyou* 02.04.10 - 10:01 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben,

wir haben seit Januar eine richtig schwere Krise mit beinahe Trennung, Paartherapie und 3. Person hinter uns. (er meinte eine Zeit lang er weis nicht mehr ob er mich liebt, nun inzwischen weis er aber das er mich lieb hat)

Langsam fängt es wieder an aufwärts zu gehen. Nun hatten wir uns entschlossen über Ostern mal "getrennte Wege" zu gehen. d.h. ich bin zu meinen Eltern gefahren, er zu einer Freundin und deren Eltern und schläft von Freitag auf Samstag da. Ich bin schon am Donnerstag gefahren.

Aber ich bin soooo traurig das er nicht da ist. Gestern abend war er noch unterwegs bis 3 Uhr. Und ich lag im Bett und hab geweint weil ich sooo alleine war #schmoll

Vorhin ist er losgefahren. Habe ihn kurz gefragt ob es komisch ist ohne mich und das ich mich auf Sonntag freue. Dazu hat er nix gesagt..... #schmoll

Warum kann ich nicht mal 3 Tage ohne ihn und ohne ganz doll traurig zu sein ? #heul


Schäme mich dafür :-(

Beitrag von rosaundblau 02.04.10 - 10:27 Uhr

Meine persönliche Meinung dazu:

übermäßiges Vermissen (wie in Deinem Fall, gleich am ersten Tag) oder Eifersucht, Misstrauen usw. werden durch Verlustängste ausgelöst.

Daher sicher nichts wofür Du dich schämen müsstest, Ihr habt ja gerade erst eine entsprechende Zeit erlebt.

Lenk Dich ab und nutze die Zeit um sich einfach nur mal auf sich selbst zu konzentrieren.

Beitrag von stubi 02.04.10 - 10:45 Uhr

Es geht langsam aufwärts und ihr verbringt das Osterfest getrennt? Verstehe ich nicht, gerade solche Tage, wo alle mal frei haben, nutzt man doch für gemeinsame Unternehmungen, um sich wieder nahe zu sein oder nahe zu kommen?

Beitrag von *missyou* 02.04.10 - 10:54 Uhr

hmmm.... wir wollten einfach das er nochmal "mehr" merkt das er mich doch braucht und lieb hat. Er meinte es wäre mal gut so.....

Habe mir vorhin gesagt das es nicht so schlimm ist wenn wir uns mal ein paar Tage nicht sehen...

Ich hoffe nur das es wirklich was bringt. *mit den Schultern zuckt*


#liebdrueck

Beitrag von stubi 02.04.10 - 10:58 Uhr

Ist mir trotzdem zu hoch, aber müsst ihr wissen.

Viel Glück trotzdem für eure Beziehung#liebdrueck

Beitrag von baerchen81 02.04.10 - 14:40 Uhr

Hallo missyou,

das liest sich fast wie mein eigenes leben. Nur bei meinem hatte ich schon seit ende letzten Jahres gemerkt, das was nicht stimmt und jetzt am 18.März hatte er es mir gesagt. Er ist der Meinung, dass wir uns auseinander gelebt haben und er mich aber noch liebt, aber einen Fehler den ich vor über 10 Jahren begangen habe nicht vergessen kann und auf einmal wieder stärker in seinem Kopf ist.

Und nun sitze ich jeden Tag da und warte auf eine Entscheidung von ihm, ob es nun zu einer Trennung kommt oder nicht. Ich weiß ich liebe ihn über alles und möchte ihn nicht verlieren.

Brauchst Dich nicht schämen, wenn Du ihn vermisst oder traurig bist. Das ist normal, denn wir sind Menschen und haben Gefühle. Männer können nur schwer mit ihren Gefühlen umgehen oder drüber reden und da sind wir Frauen leider anders gestrickt. Zumindest ist das bei mir. Ich hatte meinen auch gesagt das ich ihn liebe oder fragen gestellt, doch von ihm aus direkt kam bzw. kommt nie etwas zurück.

Seh die Zeit ohne ihn als Chance, damit er und Du sich über Eure Gefühle richtig klar werdet. Dann kommen vielleicht auch die Schmetterlinge in den Bauch zurück, wenn ihr Euch wieder seht.

Ich muss bis zu diesem Zeitpunkt noch ein wenig warten. Mein Mann fährt ende April für zwei Wochen auf Seminar und ich hoffe, dass ich danach endlich weiß woran ich bin und ob wir noch eine Zukunft haben.

Jetzt habe ich Dich mit meine Sorgen und Problemen zwar zugeschrieben, aber vielleicht merkst Du dadurch ja, dass Du nicht alleine mit solchen sorgen und Ängsten bist. Manchmal hilft es und man merkt, dass man sich dafür nicht schämen muss.

Wo hattet ihr den die Paartherapie gemacht und was hat es gekostet?

Wünsche Euch von ganzem Herzen, dass alles wieder ins Lot kommt und ihr wieder glücklich miteinander werdet.

Liebe grüße