Ab wann kommt Müdigkeit? Wie ist normale Gewichtsentwicklung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sizzy 02.04.10 - 10:44 Uhr

Ich habe meinen ersten FA-Termin erst in einem Monat, deshalb muss ich euch erstmal hier mit meinen Fragen bombadieren, sorry #augen

Ich bin jetzt NMT+5, habe positiven Test und kann seit einer Woche (oder länger) nicht mehr richtig schlafen. Ich bin viel zu wach, mir ist viel zu warm und sobald ich liege fühle ich Dehnungsschmerz vom feinsten.
Wann kommt endlich die Müdigkeit an der so viele leiden? Will die auch haben #kratz

Noch eine zweite Frage: ich habe vor 9 Monaten mit dem Rauchen aufgehört und habe seitdem 15 kg zugenommen (davon fast 7kg im Januar und Februar). Wie sieht eine gesunde Gewichtszunahme während der Schwangerschaft aus? Ich versuche jetzt, gesünder zu essen und wieder regelmäßig Sport zu treiben um die Gewichtszunahme im Norm-Bereich zu halten. Gibts da Gewichtslisten für die verschiedenen Schwangerschaftsmonate? Bin jetzt nicht übermäßig fett oder so, wills aber auch nicht unnötig werden.

Beitrag von sharizah 02.04.10 - 10:47 Uhr

Gesund ernähren, aber übertreibs nicht mit dem Sport. Je nach Sportart kann das Fehlgeburtsrisiko sogar erhöht sein (Joggen zB). Wenn du zunimmst, nimmst du zu - viele Frauen haben Wassereinlagerungen oder einfach durch die Hormonumstellung einen ganz anderen Stoffwechsel. Bissel Glückssache ist das schon. Aber du kannst eben darauf achten, indem du Süßes und Ungesundes weglässt (wäre sowieso ratsam :> ) und dich gesund und ausgewogen ernährst und eben hoffen, dass du nicht so zunimmst. ;)
Aber selbst wenn... mach dir nicht son Kopf. Das geht nach der Schwangerschaft schnell wieder runter.

Beitrag von sizzy 02.04.10 - 10:53 Uhr

Ich werde dann schon die "sanfteren" Sportarten ausüben, will mich auch wieder zum Yoga anmelden und schwimmen gehen, spazieren, etc.
Dass ich wegen der Schwangerschaft (mit allem was dazugehört) zunehmen werde ist ja nicht schlimm, ich will halt nur nicht, dass ich nachher trotz allem wieder 10 oder 15 kg extra drauf hab, was dann unabhängig von der Schwangerschaft ist. Mein Stoffwechsel hat sich seit dem Nicht-mehr-rauchen extrem verschlechtert, ich esse nicht viel anders als vorher. Nur ich denke, wenn ich innerhalb von 2 Monaten schon wieder 7kg mehr drauf habe, dann habe ich sicherlich was falsch gemacht ;)

Beitrag von sizzy 02.04.10 - 10:48 Uhr

Und noch eine dritte Frage hinterher: Ebenfalls seit einer Woche habe ich Kopfschmerzen und Übelkeit. Werden die im Laufe der Wochen durch den höheren Hormonspiegel noch stärker oder bleiben die von der Intensität etwa gleich?

Beitrag von petitange 02.04.10 - 10:53 Uhr

Die Übelkeit fängt oft erst so in der 8. SSW an, kann also noch schlimmer werde. Kopfschmerzen hatte ich auch immer eher am Anfang. Du darfst Paracetamol nehmen und achte darauf viel zu trinken!

Beitrag von petitange 02.04.10 - 10:51 Uhr

Also, die Müdigkeit kommt in der Regel schnell. Ich hatte aber auch schon ganz am Anfang Albträume und konnte nicht mehr gut schlafen. Dass du den ganzen Tag müde bist kann auch damit zu tun haben, das heisst leider nicht, dass du jede Nacht gut und lange schläftst.

Für die Gewichtszunahme sind ein bis zwie Kilo pro Monat OK, je nach Ausgangssituation. Manche Frauen nehmen am Anfang ab, wenn sie viel erbrechen. Ich habe immer so ca. ein oder auch mal zwei kg zugenommen, bei der ersten SS insgesamt 13 kg, bei der zweiten 9 und jetzt in der 33.SSW bin ich so bei 10 kg.

Eine gesunde Ernährung beinhaltet viel Obst und Gemüse und nicht so viel tierische Fette und Zucker. Ausserdem solltest du abends nicht so viel essen, da du dann nicht so gut schläfst und das auch direkt auf die Hüften geht;-)

Beitrag von dominiksmami 02.04.10 - 11:26 Uhr

Huhu,

die Müdigkeit bekommt ncht jeder und ehrlich...."will die auch haben"...????

Warum zum geier willst du dich morgens schon so fühlen als hättest du 3 Nächte überhaupt nicht geschlafen, oder beim Autofahren Angst haben das du am Steuer einpennst, während du überhaupt nichts mehr geregelt bekommst weil du IMMER bleiern müde bist?

Ne du, ich fands in meiner ersten Schwangerschaft toll das ich damit überhaupt nicht szu tun hatte.


Die Gewichtszunahme hängt ein wenig von dem ab wie du veranlagt bist, wie dein Ausgangsgewicht war und so weiter und so fort.
Am besten versucht man sich so ausgewogen wie möglich zu ernähren, dann klappt schon alles.

Ich bin jetzt in der 29. Woche und habe bis jetzt 6 KG abgenommen...laut FA wunderbar so.

lg

Andrea

Beitrag von sizzy 02.04.10 - 11:37 Uhr

Ein bisschen Sarkasmus darfs doch wohl noch sein, oder? ;)

Jede Nacht stundenlang im Bett hin und her wälzen und dann meistens effektiv nur 3 Stunden schlafen ist auch nicht wirklich toll. Ich hoffe halt, dass wieder eine gesunde Müdigkeit auftritt, damit ich nicht jede Nacht die Zeit totschlagen muss.

Beitrag von dominiksmami 02.04.10 - 13:12 Uhr

na sicher *nick*

aber....man muß immer abwägen was man will. Klar will man nachts schlafen...aber die Müdigkeit unter der viele hier leiden ist leider etwas ganz anderes.

Ich habe die ersten Wochen praktisch auch nachts nicht schlafen können, aber dafür den ganzen Tag nichts mehr auf die Reihe bekommen weil ich dann ständig müde war.
Erst so ab der 14. Woche habe ich nachts wieder einigermaßen schlafen können, war aber über Tag immer noch bleiern müde.

Ab der 23. Woche ungefähr wars dann wieder vorbei mit dem Nachtschlaf...ich bekomme ständig Krämpfe, mir tut die Hüfte weh und muß ansonsten aufs Clo *g* und das wird von Nacht zu Nacht schlimmer.

Wünsche dir das du bald wieder ein bisschen Schlaf findest.

lg

Andrea