35. ssw Zeichenblutung / Immer ein Vorbote? Evt. Hebi Gabi?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lulu06 02.04.10 - 10:52 Uhr

Hallo,

ich hatte gestern Abend eine leichte Zeichenblutung, allerdings ohne Abgang vom Schleimpfropf!

Ist das immer ein Vorbote für eine in den nächsten Tagen beginnende Geburt? Dazu kommt, dass das Baby unheimlich ruhig ist, im Gegensatz zu sonst. Und ich hab gestern zum ersten Mal meine Mama gebeten die Große ins Bett zu machen, weil ich mich nicht so gut gefühlt habe. Regelmäßige Wehen habe ich aber nicht.

Ich lag schon in der 30. ssw mit vorzeitigen Wehen im KH, hat sich aber alles gelegt. Das Baby liegt schon unten im Becken, aber Mumu war am Dienstag noch zu, allerdings ist er schon seit Wochen butterweich. GMH war auch bislang ok.

Was heißt das jetzt für mich???

LG lulu

Beitrag von petitange 02.04.10 - 11:10 Uhr

Ich würde das lieber kontrollieren lassen. Ich hatte bei meinen beiden letzten SS noch nie eine Zwischenblutung, allerdings war es mir bei der letzten SS zwei Woche vor der Geburt wieder schlecht. Wäre ja noch etwas früh für dich...

Beitrag von lulu06 02.04.10 - 12:48 Uhr

Es war nur ein bißchen und gestern Abend stand ich ganz alleine da...mit Kind und ohne Mann.

Chefarzt im KH hatte mir letzte Woche schon gesagt, dass er das Kind in keinem Fall mehr aufhalten würde.

Beitrag von hebigabi 02.04.10 - 13:58 Uhr

Scheint momentan in der Luft zu liegen- eine aus meinem Kurs ist genauso dran wie du, noch eine andere - die auch schon im Krh lag- ist mittlerweile 3 Wochen vorm Termin und kam zum 1. Mal zur Akupunktur.

Schon dich trotzdem viel, nimm Mg und zur Not mal ein warmes Körnerkissen- das entkrampft die Gebärmutter auch.

Ansonsten mal Hebamme kontaktieren oder dir in der Apo Bryophyllum Pulver besorgen und 3-4 x tgl 1 Messerspitze in den Mund nehmen-zusätzlich zum Mg.

LG

Gabi

Beitrag von myimmortal1977 02.04.10 - 16:12 Uhr

Bei mir war die Zeichnungsblutung ohne Unterbrechung. Immer leichte SB mit vermehrten Kontraktionen, die immer stärker wurden. 20 Std. später war er da.

Im Prinzip kann den GBH nur der FA oder die Hebi beurteilen.

Mach mal ein paar Schritte langsamer. Zum Ende der SS merkt man jede Überanstrengung recht deutlich.

LG Janette

Beitrag von lulu06 02.04.10 - 20:41 Uhr

Hallo,

danke für eure Antworten...ich trau dem ganzen Braten nicht so ganz.

Heut Nachmittag ist richtig was an Schleim abgegangen. Ne Menge, wie ich es noch nie hatte. Aber kein Pfropf, wie in meiner ersten ss.

Der Druck nach unten ist enorm...aber wenn ich liege ist es ok. Mal schaun, was die Nacht bringt. Magnesium nehme ich schon ne ganze Zeit.

LG lulu