Plötzlich doch arbeitslos für genau einen Monat!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von hebchri 02.04.10 - 11:26 Uhr

Hallo zusammen #blume

Ich hätte da mal eine Frage. Und zwar hatte mein Freund bis zum 31.03.2010 einen befristeten Vertrag. Er hat sich also seit einiger Zeit in umliegenden Kliniken beworben, jedoch erst einmal ohne Erfolg. #zitter
Er ist bereits seit 26. März zu Hause, da er noch ein paar Resturlaubstage zur Verfügung hatte. Dann kam letzten Freitag ein Anruf (also heute vor einer Woche), dass er am Montag den 29. März zum Probeabeiten kommen darf. Er also am Montag dort einen ganzen Dienst gearbeitet und war auch gleich total begeistert. Super Team, klasse Arbeit, einfach alles pefekt. #huepf Auch direkt noch am Montag hatte er mit der zuständigen Chefin ein Gespräch bei dem sie ihn mitgeteilt hat, dass sie ihm eine Stelle ab 1. April anbieten kann #huepf
Am Mittwoch den 31.März sollte er zum Vertrag unterschreiben und Dienstplan abholen noch einmal in ihr Büro kommen. Dort hat er dann vorgestern Abend erfahren, dass es dem Personalchef doch alles etwas zu schnell ging und er "nur" einer Einstellung zum 1.Mai zugestimmt hat. Der Abteilungschefin war das ganze total unangenehm da sie ihm ja 2 Tage zuvor eine Stelle ab 1. April zugesichert hatte, aber sie kann daran halt leider nichts ändern. :-(
Mein Freund hat selbstverständlich den Arbeitsvertrag unterschrieben den auch ab 1. Mai ist die Stelle super. Ist eben genau das was er machen möchte und er hätte ja jetzt auch gar nicht so schnell was anderes gefunden. Allerdings sind wir jetzt doch sehr nervös was den nächsten Monat angeht. #zitter
Er bekommt das erste Gehalt dann ja erst Ende Mai. Das heißt wir müssen den kompletten Mai finanziell überbrücken.
Dies bereitet uns doch wirklich Bauchweh, da wir gerade reovieren und umziehen mussten (was viel Reserven in Anspruch genommen hat) und somit unser "Rücklagen" nicht mehr allzu groß sind.
Arbeitslos hat er sich nicht gemeldet, da wir ja auf den 1. April und somit einen "lückenlosen Übergang gehofft hatten"
Habt ihr eine Idee oder einen Tipp für uns?

Liebe Grüße und Frohe Ostern #hasi wünscht euch
Hebchri

Beitrag von honolulumieze 02.04.10 - 11:33 Uhr

Er könnte doch versuchen, das beim Arbeitsamt mal zu schildern. Aber eigentlich wäre er ja verpflichtet gewesen, sich 3 Monate vor Ablauf der Befristung zu melden. Ich finde, er hat da sehr hoch gepokert, sich nicht zu melden. Abmelden hätte er sich ja immer noch können.

Beitrag von hebchri 02.04.10 - 11:39 Uhr

Ja, wenn ich ehrlich bin kann ich da auch gar nicht wirklich widersprechen. Es war wirklich etwas naiv gehandelt von ihm/bzw. uns.
Kann mich da jetzt auch nicht mehr rausreden. Naja, hinterher ist man immer schlauer #klatsch
LG
Hebchri

Beitrag von zwillinge2005 02.04.10 - 11:44 Uhr

Hallo Hebchri,

wenn ein befristeter Vertrag Ende März abläuft hätte sich Dein Freund bereits im Dezember arbeitssuchend melden müssen. Das sollte bekannt sein.

Ich bin selber Ärztin und hangele mich von einem Zeitvertrag zum nächsten. Selbst ich habe mich dann morgends nach einem Nachtdienst zum Arbeitsamt gezwungen und diese Meldung abgegeben, obwohl feststand, dass ich eine Verlängerung bekomme - ABER: Die Arbeitsverträge werden meist erst am ersten Arbeitsvertrag vorgelegt und unterschrieben - zumindest nur extrem selten 3 Monate im Voraus.

Also - Dienstag ab zum Arbeitsamt - jammern und hoffen - ansonsten von Euren Reserven leben oder in der neuen Klinik Anfang Mai um einen Vorschuss bitten (macht aber eher einen schlechten Eindruck).

LG, Andrea

Beitrag von susannea 02.04.10 - 13:07 Uhr

Tja, wenn ihr es verschwitzt habt das er sich rechtzeitig 3 Monate vorher arbeitssuchend bzw. dann arbeitslos medlet, dann gibts wohl keine Geld.

Ganz ehrlich, da hättet ihr vorher drüber nachdenekn sollen, was solche Fahrlässigkeit bewirkt.

Beitrag von lichtkind 02.04.10 - 14:52 Uhr

Mir ist vor einem Jahr genau das gleiche passiert. Hatte meine alte Stelle schon gekündigt.
Habe mir dann ein Schreiben von dem Arbeitgeber ausstellen lassen, dass die Einstellung zum damals 01.03 aus wirtschaftlichen Gründen nicht erfolgen konnte und halt erst zum 01.04. anfängt. War gar kein Problem, habe für den Monat Arbeitslosengeld bekommen.

Beitrag von vwpassat 02.04.10 - 15:27 Uhr

Richtig argumentiert und geschildert, kommt hier keine Sperre!

Da hilft nur nochmal pokern und am Dienstag arbeitslos melden. Sagen, dass die Stelle 100%ig sicher zum 01.04. war und es sich nun um einen Monat verschoben hat.

Beitrag von windsbraut69 03.04.10 - 07:47 Uhr

Ich denke nicht, dass das so eindeutig ist.
Er hätte sich ja schon 3 Monate vor Auslauf des Vertrages arbeitslos melden müssen, lange, bevor er dieses Angebot überhaupt bekam...

LG

Beitrag von vwpassat 03.04.10 - 10:38 Uhr

Eindeutig nicht, aber hier wird wohl viel von der richtigen Argumentation und dem Auftreten abhängen.

Die Stelle kann doch auch schon vor 3 Monaten (mündlich) klar gemacht worden sein.............

Beitrag von king.with.deckchair 03.04.10 - 13:08 Uhr

Dann hat man dennoch die Verpflichtung, sich arbeitssuchend zu melden, solange man den Vertrag nicht schriftlich in Händen hat.

Eine Woche Sperrzeit blüht hier, punktum.

Beitrag von windsbraut69 04.04.10 - 11:54 Uhr

Ist doch wurscht - solange man keinen lückenlos anschließenden Vertrag hat, muß man sich melden!

Ich kann auch das Problem nicht nachvollziehen, das vorsorglich und parallel zur Jobsuche zu tun.

Gruß,

W

Beitrag von king.with.deckchair 03.04.10 - 13:07 Uhr

#pro

Beitrag von frf 04.04.10 - 07:51 Uhr

Guten Morgen!

Dein Freund sollte sofort zum Arbeitsamt! Meiner Meinung nach gibt es nur eine Sperre von 14 Tagen, wenn man einen befristeten, auslaufenden Vertrag nicht meldet.

Und Geld für 14 Tage ist doch besser als nichts.

Frohe Ostern #hasi,

F.