ihr Arzt hat ihnen gesagt....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von amadeus08 02.04.10 - 11:38 Uhr

hallo,
hab eine kurze Frage.
Mein Kleiner war gestern ziemlich krank. Da es mit seinen 10,5 Monaten das erste Mal war, dass er überhaupt krank war und da Ostern vor der Tür stand, sind wir zum Kia, leider nicht zum üblichen, denn der hatte Urlaub. Die Vertretung hatte super Stress, hat uns aber Antibiotika aufgeschrieben, wegen Halsentzündung etc.
Sie hat auch noch schnell das Gewicht gemessen und gemeint, ich müsse 2xam Tag einen Löffel geben. Soweit so gut. Dann hat sie noch Zäpfchen aufgeschrieben, dazu was erzählt und die ganze Zeit war mein Kleiner am brüllen.
Zuhause hab ich jetzt die Packungsbeilage gelesen und beim Antibiotikum steht: Der Arzt hat Ihnen gesagt, wie lange es anzuwenden ist.............ja....hat sie aber nicht.
Ich weiß, dass man das nicht zu früh abbrechen darf. Kennt jemand Infecto Mox und weiß noch wie lange es anzuwenden war???
Danke und frohe Ostern an Euch
Lg

Beitrag von nutschie 02.04.10 - 11:42 Uhr

welche dosierung? was hat denn dein kleiner?

Beitrag von kula100 02.04.10 - 11:44 Uhr

Hallo,

wieviele sind denn da drin? Ich würde nach Ostern da noch mal anrufen und nachfragen. Sag einfach das er Dir das vergessen hat zu sagen :-)

lg kula100

Beitrag von mina88 02.04.10 - 11:50 Uhr

hallo #herzlich

also mein kleiner ist 9,5 monate und hatte dieses zeug vor 4 wochen.
er hat 3 mal täglich 1,25 ml bekommen und da die flasche bei uns 50 mel oder so hatte #kratz,musste ich ihm nicht alles geben.waren eh zur nachkontrolle und da fragte ich nochmal und die kiä sagt,dass ich damit aufhören darf
würde nach den feiertagen anrufen .meiner hat es ca 10 tage genommen.aber das sit verschieden

lg

Beitrag von njkroete 02.04.10 - 13:07 Uhr

Hallo!
Die meisten Antibiotika werden 10 Tage eingenommen, ob 2 oder 3mal täglich ist abhängig davon, welches es ist. Für Kinder hab ich es aber noch nie anders gehört- nur für Erwachsene kenne ich so 3 Tages- Antibiotika. Gib es auf jeden Fall über Ostern und frag dann nochmal nach, entweder beim Kinderarzt oder in der Apotheke, die müßten das auch wissen.
LG Nathalie mit Julius (17 Monate)

Beitrag von spyro82 02.04.10 - 13:18 Uhr

Hey...

also soweit ich weiß,MUSS man das immer komplett zu ende nehmen...zumindestens war das bei dem Zeug was wir bis jetzt hatten (und das war schon einiges bei 3 KIndern) immer so!;-)


Glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike

Beitrag von regengucker 02.04.10 - 14:01 Uhr

Hallo,

das kann man so nicht sagen. das kommt auf die Packungsgröße und die Dosierung an.

Unser kleiner sollte sein Antibiotikum 7 Tage nehmen. Die Flasche hätte aber bei seiner Dosierung für fast 4 Wochen gereicht.

LG
Regengucker

Beitrag von dani.m. 02.04.10 - 14:08 Uhr

Hab jetzt mal gegoogelt, leider auch nix genaues gefunden :-( Mein Großer musste das Zeug immer nehmen bis es alle war, da war er aber auch schon größer.
Vielleicht kannst du ja morgen mal in der Apotheke anrufen, in der du es bekommen hast? Habe ich letztes Mal gemacht, die haben mir super weiter geholfen. Wenn es nicht klappt, am Dienstag bei dem Arzt, der es verordnet hat. Zu lange habt ihr es bis dahin in keinem Fall verwendet, bei AB und Halsentzündung ist eine Woche eigentlich die Regel, eher 10 Tage.

Beitrag von marlene75 02.04.10 - 15:11 Uhr

Wenn ich Dich richtig verstehe dann war das Mal wieder ein Kia der Antib. einfach ohne Abstricj Mal so auf Verdacht gegeben hat. Oder wurde ein Abstrich gemacht ob es sich überhaupt um Bakterien handelt. Denn gegen Viren hilft A. ja nicht und macht dann auch keinen Sinn.
Ich würde es unter diesen Umständen nicht geben und erst MAl ein paar TAge abwarten, statt gleidh die Chemiekeule zu verabreichen.
Es gibt ja nun auch noch viele andere wirksame (Haus-) mittel.
Alles Gute
Marlene

Beitrag von mami08-08 02.04.10 - 15:58 Uhr

Also ich hatte auch mal ne Ähnliche Situation mit nem Medikament fürs Baby. War auch Feiertag.Ich habe dann in einer Apothere angerufen die Notfalldienst hatte und die haben im Computer nachgeschaut.
Später habe ich dann den Kinderarzt gefragt und der meinte es war richtig was die mir aus der Apotheke gesagt haben.
Gute Besserung für deinen kleinen.

Lg
Julia